Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wiedweg-, Rheinsteig- und Klosterwegrunde
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Wiedweg-, Rheinsteig- und Klosterwegrunde

· 2 Bewertungen · Wanderung · Westerwald
Profilbild von Frauke Blazy
Verantwortlich für diesen Inhalt
Frauke Blazy
  • Die drei Wegkennzeichen
    / Die drei Wegkennzeichen
    Foto: Frauke Blazy, Frauke Blazy
  • / Der abenteuerliche Wiedweg
    Foto: Frauke Blazy, Frauke Blazy
  • / Ein stetiges Auf- und Ab
    Foto: Frauke Blazy, Community
  • / Panoramen gibt es auf diesem Weg viele
    Foto: Frauke Blazy, Frauke Blazy
  • / Herbststimmung
    Foto: Frauke Blazy, Frauke Blazy
  • / Der Klosterweg wechselt oft zwischen Pfad und Weg
    Foto: Frauke Blazy, Frauke Blazy
  • / Begegnungen
    Foto: Frauke Blazy, Frauke Blazy
  • / Insgesamt eine sehr schöne Rundtour
    Foto: Frauke Blazy, Frauke Blazy
  • / Begegnungen
    Foto: Frauke Blazy, Frauke Blazy
  • / Pfadig quer durch den Wald stetig an der Wied entlang
    Foto: Frauke Blazy, Frauke Blazy
m 400 300 200 100 25 20 15 10 5 km
Eine Kombination aus Teilstücken dreier bekannter Wege, um einen Rundweg zu ermöglichen.
schwer
Strecke 26,4 km
7:22 h
1.125 hm
1.125 hm
Der Hinweg führt entlang des Wiedwegs (Teilstück der siebten und achten Etappe), die Verbindung der zwei Hauptwege schafft ein kurzes Stück des Rheinsteigs, das dann auf den Klosterweg trifft, über den es dann wieder zurück in Richtung Startpunkt geht.

Autorentipp

Wenn man eine Pause im Restaurant haben möchte, gibt es nur die zwei Restaurants in Ehlscheid, an denen man vorbeiläuft. In Kurtscheid macht die einzige Gaststätte am Wochenende um 12 Uhr Feierabend.
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
391 m
Tiefster Punkt
90 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Nach regenrischen Tagen und durch mein unerwartetes Kämpfen durch den Dschungel, halte ich Stöcke für sehr nutzbar.

Start

Niederbreitbach, Parkplatz Campinglatz (100 m)
Koordinaten:
DD
50.529529, 7.414119
GMS
50°31'46.3"N 7°24'50.8"E
UTM
32U 387600 5598709
w3w 
///apfelbaum.leise.pinsel

Ziel

Niederbreitbach, Parkplatz Campinglatz

Wegbeschreibung

Gestartet wird in Niederbreitbach - am kostenlosen Parkplatz vor dem Campingplatz.

Hier folgt man dem Zeichen des Wiedweges, der zuerst als asphaltierter Pfad entlang der Wied führt. Als es dann bergauf in den Wald geht, wird dieser erst zum Waldweg und anschließend zum angenehmen Pfad, der sich bis zur kreuzenden Straße hält.

Hier folgen wir dem Zeichen des Wiedwegs über die Brücke und finden kurz danach rechts einen abbiegenden Schotterweg, der wieder weg von der Straße führt. Bald wird der Schotterweg zum Waldweg und dann wieder zum Pfad. Dieser schlängelt sich jetzt hoch zum ersten Panoramablick. Ab hier gehts genauso pfadig steil herunter in das Örtchen Datzeroth. Dort folgt man dem Zeichen weiter - erst an der Ortsstraße entlang und dann, einem rechts parallel dazu laufenden kleinen Weg. An dessen Ende biegt man links zur Ortsstraße ab und entdeckt den gegenüberliegenden, nächsten steilen Aufstiegspfad in Waldrichtung.

Und wer den anstrengend fand, wird eines besseren belehrt, wenn sich der Pfad wieder nach unten, parallel zur Straße hin bewegt. Ich weiß nicht, ob das ein Normalzustand ist, oder ob ich einfach nur Pech hatte, aber ab hier schlägt man sich durch einen sehr überwachsenen Pfad, der einen viel Kraft, Zeit und den ein oder anderen Kratzer kostet. Ehrlich: Ich habe geflucht und das ein oder andere Mal darüber nachgedacht, einfach zum gegenüberliegenden Fahrradweg zu wechseln. Erträglich wurde es erst wieder nach der Überquerung des Mäherbaches. Ab hier hat man wieder einen Waldpfad auf dem man sich normal fortbewegen kann. Der Weg endet dann schließlich auf der Hauptverkehrstraße, die man überquert und der man bis zur Laubauchsmühle folgt.

Hier wird nun erneut die Straße überkreuzt in Richtung Wald und wir folgen dem Rheinsteig in Richtung Rengsdorf. Der ist leider nicht so pfadig, wie hier von der Karte vorgegeben, sondern ist aufgrund des breiten Waldweges das langweiligste Stück des ganzen Rundweges. Dieser trifft dann - kurz vor dem Römergraben - auf den Klosterweg, dem wir in Richtung Breitscheid/Ehlscheid folgen. Dieser Weg versucht immer wieder pfadig zu sein, aber es gelingt ihm immer nur kurzfristig, auch wenn er durchweg sehr schön und abwechlungsreich ist. Es geht durch kleine Dörfer, Waldabschnitte und über Felder.

Am Ende, kurz nach der Ersteigung des Clausbergs, verlassen wir den Klosterweg und biegen auf den schon uns bekannten Wiedweg ab. Hier gehen mehre Pfade steil abwärts Richtung Ziel und es ist egal, welchen Pfad wir nehmen, da alle wieder am Ende zusammenlaufen. Dort halten wir uns weiter an das Zeichen des Wiedwegs und gelangen dadurch - vorbei am Friedhof und der dazugehörigen Kapelle - zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn ist das etwas schwierig, dann müsste man von Hornbach aus einen Großteil mit dem Bus fahren.

Anfahrt

Über die A3 und das letzte Stück über Landstraße. Der Campingplatz in Niederbreitbach ist ausgeschildert, vor dem man parkt.

Parken

Kostenloser Parkplatz vor dem Campingplatz in Niederbreitbach.

Koordinaten

DD
50.529529, 7.414119
GMS
50°31'46.3"N 7°24'50.8"E
UTM
32U 387600 5598709
w3w 
///apfelbaum.leise.pinsel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Gibt es in Hülle und Fülle - einfach nachgoogeln (Wiedweg, Rheinsteig, Klosterweg).

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Verpflegung, Wasser und ein wenig mehr an Kondition, denn es geht von Anfang bis Ende stetig auf und ab.

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Horst Mews
Es ist eine wunderschöne und empfehlenswerte Tour mit einem hohen Anteil an Pfaden. Allerdings ist der steile Pfad nach Datzeroth im unteren Teil bedingt durch umgefallene Bäume und durch Dornengebüsch nicht mehr passierbar. Empfehlenswert ist es deshalb ab dem Funkmasten geradeaus der Wiedwegmarkierung (grünes W) über Forstwege nach Datzeroth zu folgen. Wer mit Navi läuft muss hier den Track verlassen. Vielleicht kann ja der Autor den Track anpassen. Nach Datzeroth führt der Pfad bis zur Laubachsmühle am Hang parallel zur Straße. Als ich die Tour ging (März 2020) war der Weg freigeschnitten gewesen und jahreszeitbedingt nur wenig Vegetation. Sollte sich der Zusand ändern, dann lieber eine Gartenschere mitnehmen oder besser für die 3.3 km den Fahrradweg benutzen. Dafür spart man ca. 60 Höhenmeter.
mehr zeigen
Judi .
15.05.2016 · Community
Tolle Tour aber gerade am Anfang haben wir so oft das Zeichen des Wiedweges übersehen. Wege sind teilweise sehr abenteuerlich aber insgesamt eine absolut empfehlenswerte Tour,
mehr zeigen
Gemacht am 14.05.2016

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
26,4 km
Dauer
7:22 h
Aufstieg
1.125 hm
Abstieg
1.125 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.