Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wetzlarer Fotoweg
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wetzlarer Fotoweg

Wanderung · Wetzlar
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lahntal Tourismus Verband e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Alte Lahnbrücke
    Alte Lahnbrücke
    Foto: Michael Agel, Tourist-Information Wetzlar

Der fotografische Rundweg ist ca. 8 Kilometer lang und verbindet den Leitz-Park mit der Altstadt. Unterwegs gibt es viel zu entdecken!

mittel
Strecke 7,7 km
2:05 h
140 hm
140 hm
288 hm
149 hm

Erleben Sie Wetzlar - Entdecken Sie den ca. 8 Kilometer langen Rundweg zwischen dem Leitz-Park und der Altstadt und machen Sie sich dabei Ihr eigenes Bild von Wetzlar.  An ausgewählten Stellen, die in einem an der Tourist-Info auf dem Domplatz erhältlichen Prospekt mit einem roten Punkt markiert sind, finden Sie besondere Motive zum Nachfotografieren. Viel Spaß bei der Motivsuche.

Autorentipp

Der Besuch der Leica Erlebniswelt und des Ernst-Leitz Museums sind ein Highlight für alle Fotografieliebhaber (Öffnungszeiten beachten).

Profilbild von Jörg Thamer
Autor
Jörg Thamer 
Aktualisierung: 13.02.2023
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
288 m
Tiefster Punkt
149 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Sicherheitsvorkehrungen erforderlich. Vorsicht vor Glätte in den Wintermonaten und vor rutschigem Untergrund bei Nässe!

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Wetzlar

Domplatz 8, 35578 Wetzlar

Tel. 06441/99-7755

E-Mail: tourist-info@wetzlar.de

Start

Leitz-Park Wetzlar (287 m)
Koordinaten:
DD
50.553160, 8.532686
GMS
50°33'11.4"N 8°31'57.7"E
UTM
32U 466894 5600240
w3w 
///nach.geklärt.entlehnte
Auf Karte anzeigen

Ziel

Leitz-Park Wetzlar

Wegbeschreibung

Wir starten am Leitz-Park in Wetzlar. An der Infotafel des Wetzlarer 3-Türme-Weges halten wir uns auf dem Fußgängerweg nach rechts. Nach gut 300 Meter kommen wir auf einen asphaltierten Weg und nach weiteren 300 Metern wechseln wir auf den Weg rechts der Straße. Am Waldrand angekommen halten  wir uns links und gehen, mehreren Wanderwegmarkierungen folgend, am Waldrand weiter. Am Ende des Weges halten wir uns rechts in Richtung Friedhof und folgen weiter den Markierungen der Wanderwege. Über einen Wiesenweg erreichen wir den Friedhof, gehen am Friedhofszaun rechts und halten uns am Friedhofseck links entlang. Hier kommt die Garbenheimer Warte (auch als Bismarckturm bekannt) in Sicht und wir haben beeindruckende Aussichten ins Lahntal. Sogar der Dünsberg und die Burg Gleiberg sind bei gutem Wetter zu sehen.

Der Turm der Garbenheimer Warte darf leider zur Zeit nicht bestiegen werden. Doch auch von den bequemen Rastmöglichkeiten unterhalb des Turmes hat man einen schönen Fernblick. Vor der Garbenheimer Warte geht es rechts weiter. Wir wandern am Waldrand bergab, folgen dem Wegweiser nach links und gehen geradeaus über einen Wiesenweg auf die ersten Häuser von Wetzlar zu. Vor den Häusern wandern wir rechts den Berg hinunter und biegen in die übernächste Straße links ein. Kurz danach halten wir uns rechts auf den Lahnbergweg. Der Weg knickt bei einer Bank nach links ab und wir folgen ihm. Bei der Station des Goetheweges  "Am Hauserberg" biegen wir links in die Straße "auf dem Hauserberg" ab.  Am Ende der Straße halten wir uns rechts entlang der Straße "Am Deutschherrenberg". Hinter einer Trafostation mit gleichem Namen schwenken wir links in eine schmale Gasse und wandern über die Treppen hinunter. 

Dann stoßen wir wieder auf eine Straße und folgen dieser weiter hinab. Beim Goethebrunnen halten wir uns rechts, überqueren einen Zebrastreifen und gehen auf der gegenüberliegenden Seite die Treppe hinauf.  Ein kurzes Stück geht es nun die Wöllbachertorstraße entlang, bevor wir hinter der Bushaltestelle nach rechts in Richtung Freilichtbühne Rosengärtchen abiegen. Wir durchqueren den Park und halten uns eine Treppe hinunter. Diese führt zur Freilichtbühne und dort halten wir uns links. Es geht durch ein eisernes Tor hindurch, wieder ein paar Treppenstufen hinab und dann über die gepflasterte Straße rechts zur Colchesteranlage. Bei der Hausermühle überqueren wir die Brücke, halten uns rechts und "umrunden" den Parkplatz mit schönen Blicken auf die Lahn. 

In der Colchesteranlage gibt es einige schöne Ruhemöglichkeiten am Fluss sowie einige Attraktionen wie zum Beispiel den Labyrinthplatz oder einen Spielplatz. Der Weg führt uns nun unter der wunderschönen alten Lahnbrücke hindurch und über eine kleine Brücke nach links. Hier befindet sich auf der rechten Seite die Lahninsel mit großem Parkplatz, kostenfreiem WC und einem gemütlichen Biergarten.

Wir schlendern über die Brücke und halten uns dann links in die Erbsengasse. Kurz darauf gehen wir uns rechts in die Fußgängerzone und kommen auf den Eisenmarkt. Dort halten wir uns links und über die Krämerstraße sowie die Schwarzadlergasse gelangen wir zum Domplatz. Hier bewundern wir den imposanten Wetzlarer Dom. Für weitere Inspirationen finden wir am Domplatz auch die Tourist Info. Am Brunnen vor der Hauptwache gehen wir rechts und etwas später links in die Schmiedgasse.  In der Schmiedgasse nehmen wir den zweiten Abzweig nach rechts und kommen auf den Kornmarkt. Über diesen gehen wir links hinauf, gelangen auf die Arnsburger Gasse und überqueren die Pariser Gasse.  Über dir Treppe neben dem Hotel Bürgerhof kommen wir ins Brunnengäßchen.

An der Fußgängerampel überqueren wir die Konrad-Adenauer-Promenade und halten uns im Park rechts auf die Siena Promenade. Durch die gepflegte Grünanlage halten wir uns dann links und wieder rechts bis zum Ende des Parks. Dort orientieren wir uns bei der Stadthalle links in die Frankfurter Straße, überqueren den Zebrastreifen und wandern rechts in die Friedenstraße. Dieser folgen wir dann geradeaus, nehmen die Ampel über die Bergstraße und halten uns auf der Friedenstraße weiter Richtung Kirschenwäldchen. Auf der  linken Seite befindet sich nun der Alte Friedhof, der mit den Kaskaden ebenfalls schöne Fotomotive bietet. 

Wir  gehen weiter die Friedenstraße entlang und nehmen dann eine Treppe links hinauf zur Gedenkstätte Tile Kolup, der auch als falscher Kaiser bekannt ist. Nun geht es einen naturbelassenen aber auch relativ steilen Pfad durch den Wald bergauf. Über eine Treppe gelangen wir oben an, halten uns kurz links und dann sofort wieder rechts auf den Hasenpfad. Dieser endet an der Straße "an der Landhege", auf der wir uns links halten. Wir kommen zur Frankfurter Straße und halten uns rechts. An der Ampelkreuzung überqueren wir die Frankfurter Straße und kurz darauf nehmen wir eine zweite Fußgängerampel. So überqueren wir sicher die Landesstraße 3451. Auf der anderen Seite entscheiden wir uns für die Treppe rechts hinauf.

Wir halten uns am Fußgängerweg gleich links auf den Pfad und folgen diesem bis zur Schanzenfeldstraße, die wir überqueren und uns dann entlang der Straße "auf der Plank" halten. Diese führt uns direkt zum Ausgangspunkt, der Leica Welt und dem Ernst-Leitz-Museum.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der deutschen Bahn zum Bahnhof Wetzlar. Von dort bzw. dem ZOB mit der Buslinie 11 zur Haltestelle  "AmLeitz-Park" um dort mit dem Rundweg zu beginnen.

Anfahrt

Über die Landesstraße L3451 zum Leitz-Park fahren (Navigation: 35578 Wetzlar, Am Leitz-Park 5).

Parken

Parkplatz Leitz-Park, Ernst-Leitz-Museum

Koordinaten

DD
50.553160, 8.532686
GMS
50°33'11.4"N 8°31'57.7"E
UTM
32U 466894 5600240
w3w 
///nach.geklärt.entlehnte
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

- Rheinland-Pfalz-App  hier geht´s zum kostenlosen Download

- Rad- und Wanderkarte „Im Lahntal von Wetzlar bis Braunfels“ - zum Preis von 8,50€ erhältlich über:

Tourist-Information Wetzlar (Domplatz 8, 35578 Wetzlar, Telefon 06441 99-7755, E-Mail: tourist-info@wetzlar.de) oder:

Tourist-Information Braunfels (Marktplatz 9, 35619 Braunfels, Telefon 06442 934411, E-Mail: touristinfo@braunfels.de).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung reicht aus. Gutes Schuhwerk empfohlen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,7 km
Dauer
2:05 h
Aufstieg
140 hm
Abstieg
140 hm
Höchster Punkt
288 hm
Tiefster Punkt
149 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • My Map
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 6 Wegpunkte
  • 6 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.