Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Westliche Eisentälerspitze (2710) vom Sonnenkopf/ Obermuri
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Skitour

Westliche Eisentälerspitze (2710) vom Sonnenkopf/ Obermuri

Skitour · Montafon
Profilbild von Stefan Vogt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stefan Vogt
  • Blick zurück nach dem ersten Aufstieg unterhalb der Omesspitze
    / Blick zurück nach dem ersten Aufstieg unterhalb der Omesspitze
    Foto: Stefan Vogt, Community
  • / Aufstiegspuren oft schon vorhanden
    Foto: Stefan Vogt, Community
  • / Blick vom Gipfel nach Süden in die Silvretta
    Foto: Stefan Vogt, Community
  • / im unteren Eisental
    Foto: Stefan Vogt, Community
m 3000 2500 2000 1500 1000 12 10 8 6 4 2 km

Eine Tour mit 2 Anstiegen sowie einer kurzen und einer sehr langen Abfahrt. Herrliche Aussicht vom Gipfel. Alternativ kann die Tour entlang der Abfahrtsroute von Langen am Arlberg aus gegangen werden. Nur bei sicheren Schneeverhältnissen empfehlenswert.
mittel
13,1 km
7:34 h
860 hm
1835 hm

Der erste Anstieg von der Bergstation des Obermurilift beginnt mit einer Querung in den kleinen Kessel und führt dann steil unterhalb der Omesspitze auf einen Sattel auf dem eine erste Rast und das Abziehen der Felle eingeplant ist.

Die Abfahrt auf der anderen Seite beginnt mit einer kurzen steilen Rinne, die sich dann weitet und ins Eisental hinausführt. Dort werden die Felle wieder angelegt und es beginnt der eigentliche Aufstieg. In einem großen Bogen und über 2 Steilstufen gelangen wir auf die Südseite des Gipfels. Dort öffnet sich der Blick auf ein beeindruckendes Bergpanorama nach Süden. Hier Skidepot und entweder bereits das Ziel erreicht oder das letzte Stück auf den Gipfel ist je nach Verhältnissen eine gemischte Kletterei in Fels und Schnee, die über verschiedene Varianten möglich ist.

Die Abfahrt verläuft zunächst entlang der Aufstiegspur und folgt dann rechts davon dem Verlauf des Eisentals. Über eine Steilstufe geht es hinab zur Nenzigastalpe. Von dort dem Weg folgend mit einem kleinen Gegenanstieg und je nach Verhältnissen einigem Schieben kann man bis nach Langen am Arlberg abfahren. Von dort bringt uns der Bus wieder zum Sonnenkopflift.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Westliche Eisentälerspitze, 2710 m
Tiefster Punkt
Langen am Arlberg, 1184 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Start

Sonnenkopflift/Obermuri (2158 m)
Koordinaten:
DG
47.100921, 10.073776
GMS
47°06'03.3"N 10°04'25.6"E
UTM
32T 581480 5216938
w3w 
///warmes.wörter.sticht

Ziel

Sonnekopflift Talstation

Wegbeschreibung

Die Talstation des Sonnenkopfliftes ist der Ausgangspunkt. Wir fahren bis zur Bergstation des Obermuriliftes. Alternativ kann die Tour entlang der Abfahrtsroute auch von Langen aus gegangen werden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Langen am Arlberg und von dort mit dem Bus zum Sonnekopflift.

Anfahrt

Von der S10 in Wald am Arlberg abfahren.

Parken

Bei der Talstatopn Sonnenkopf

Koordinaten

DG
47.100921, 10.073776
GMS
47°06'03.3"N 10°04'25.6"E
UTM
32T 581480 5216938
w3w 
///warmes.wörter.sticht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,1 km
Dauer
7:34h
Aufstieg
860 hm
Abstieg
1835 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.