Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Panoramastraße Etappe

Westisland

Panoramastraße · Island
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Flughafenhalle des Airports
    / Flughafenhalle des Airports
    Foto: Silvan Kaspar, Outdooractive Redaktion
  • Heiße Quelle
    / Heiße Quelle
    Foto: Silvan Kaspar, Outdooractive Redaktion
  • Die Wasserfälle Hraunfossar
    / Die Wasserfälle Hraunfossar
    Foto: Silvan Kaspar, Outdooractive Redaktion
  • Barnafoss
    / Barnafoss
    Foto: Silvan Kaspar, Outdooractive Redaktion
  • Barnafoss
    / Barnafoss
    Foto: Silvan Kaspar, Outdooractive Redaktion
  • Blick auf die beeindruckende Schlucht Rauðfeldsgjá
    / Blick auf die beeindruckende Schlucht Rauðfeldsgjá
    Foto: Silvan Kaspar, Outdooractive Redaktion
  • Die Schlucht Rauðfeldsgjá im Naturidyll Island
    / Die Schlucht Rauðfeldsgjá im Naturidyll Island
    Foto: Silvan Kaspar, Outdooractive Redaktion
  • / Ausblick vom Schwarzer Strand
    Foto: Silvan Kaspar, Outdooractive Redaktion
  • / Camping inmitten der Natur: Hellisandur
    Foto: Silvan Kaspar, Outdooractive Redaktion
0 300 600 900 m km 50 100 150 200 250 300 350 400

Die erste Etappe beginnt an der Westküste Island und erstreckt sich über knapp 420 km bis zum Fischerort Hellissandur.

417,7 km
4:59 h
3003 hm
3049 hm

Die Route führt von Islands größtem Flughafen in Keflavík nordwärts und bietet Panoramablicke auf die Atlantikküste. Etwa 180 km weiter nördlich befindet sich Deildartunguhver, Islands größte und wasserreichste Heißwasserquelle. Hier werden die gewaltigen Naturkräfte deutlich: Schon von Weitem ist der aufsteigende Wasserdampf sichtbar. Nur wenige Kilometer weiter im Landesinneren können wir die sogenannten Hraunfossar bestaunen, eine Vielzahl kleiner Wasserfälle, die sich in einem beeindruckendem Farbenspiel in das Flussbett des Hvítá ergießen. Gegen Ende der Tagesetappe passieren wir die sagenumwobene Schlucht Rauðfeldsgjá, die noch heute ihre zahlreichen Besucher in Erstaunen versetzt. Die Tagestour führt geradewegs zum Zeltplatz des beschaulichen Fischerorts Hellissandur.

Autorentipp

Gerade in den Sommermonaten sollte man früh aufbrechen, um die Tagesetappen auf möglichst unberfahrenen Straßen zurücklegen zu können. So lassen sich auch die Zwischenstopps flexibler planen und die typischen Touristenattraktionen sind noch nahezu menschenleer.

outdooractive.com User
Autor
Silvan Kaspar 
Aktualisierung: 30.08.2017

Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
715 m
Tiefster Punkt
-3 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bitte vor Fahrtantritt über Straßenbedingungen informieren.

Ausrüstung

Für die Zwischenstopps und Übernachtungen auf den Campingplätzen ist gut eingelaufenes Schuhwerk mit gutem Profil von Vorteil, wenn möglich leichte Wanderschuhe. Bei der Kleidung sind mehrere dünne Schichten zu emopfehelen, die gleichermaßen vor heißen wie kalten Temperaturen schützen (> das sogenannte „Zwiebelprinzip.

Weitere Infos und Links

In Island herrschen ganzjährig in der Regel erträgliche Temperaturen, wobei es während der Sommermonate am wärmsten wird. Juni und Juli sind generell die trockensten Monate. Durchschnittlich ist mit ca. 15 bis 20 Regentagen im Monat zu rechnen.  

Start

Flughafen Keflavík (40 m)
Koordinaten:
Geographisch
63.996524, -22.620740
UTM
27V 420722 7097634

Ziel

Campingplatz Hellissandur

Wegbeschreibung

Die Route verläuft ausschließlich auf geteerten Straßen und beginnt direkt am Flughafen von Keflavík. Über die Schnellstraße 41 gelangen wir über Njarðvík nach ca. 40 km in die Stadt Hafnarfjörður. Nach weiteren 10 km wechseln wir bei Reykiavík auf die Schnellstraße 49, wechseln auf die Schnellstraße 1 und gelangen so nach Mosfellsbær. Wir folgen weiter der Schnellstraße in nördlicher Richtung und biegen nach insgesamt 75 km an der Kreuzung auf die Schnellstraße 47 ab. Nach 60 km fahren wir auf Höhe des Sees Eidsvatnet und der Gemeinde Melahverfi in Richtung Nordwesten auf die Schnellstraße 1 ab. Nach etwa 20 km entlang der Küste biegen wir auf die Schnellstraße 50 ab und gelangen nach weiteren 20 km geradewegs zu den heißen Quellen Deildartunguhver hinter der Ortschaft Kleppjárnsreykir. Anschließend fahren wir auf der Schnellstraße 50 weiter in nordöstlicher Richtung und biegen nach etwa 15 km schräg links ab. Nun fahren wir über die Schnellstraße 518 direkt auf die Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss zu. Nach einem Zwischenstopp fahren wir etwa 3 km zur letzten Kreuzung zurück, überfahren den Ausläufer des Fjords und wechseln auf die Schnellstraße 50, die in Richtung Westen nach 40 km in die Schnellstraße 1 übergeht. Nun richten wir uns gen Süden und erreichen Borgarnes, wo wir uns in einem Café stärken können. Daraufhin befahren wir am nördlichen Ortsausgang von Borgarnes die Bundesstraße 54, die sich nun für etwa 100 km in Richtung Norden bzw. Nirdwesten die Küste entlangschlängelt. Nun fahren wir in Richtung Ólafsvík weiter und erreichen nach ungefähr 12 km auf der Schnellstraße 574 die Schlucht Rauðfeldsgjá. Nur wenige km weiter südlich befindet sich der schwarze Strand. Von hier aus trennen uns noch etwa 50 km vom Ende unserer Tagesetappe: Wir erreichen den Caapingplatz auf der 574 über Ólafsvík, das nur etwa 10 km von Hellisandur entfernt liegt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Anreise erfolgt aus dem Ausland direkt zum Flughafen Keflavík (KEF). Für die mehrtägige Route durch Island empfehlen wir einen Mietwagen.

Anfahrt

über den internationalen Flughafen Keflavík (KEF)

Parken

Parkmöglichkeiten am heimischen Flughafen

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
417,7 km
Dauer
4:59 h
Aufstieg
3003 hm
Abstieg
3049 hm
Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.