Start Touren Welser Höhenweg - Totes Gebirge in 5 Tagen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Mehrtagestour Etappentour

Welser Höhenweg - Totes Gebirge in 5 Tagen

· 1 Bewertung · Mehrtagestour · Totes Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Wels Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Markus Hepp, ÖAV Sektion Wels
  • / Schiederweiher, im Hintergrund Ostrawitz, Spitzmauer und Brotfall
    Foto: Markus Hepp, ÖAV Sektion Wels
  • /
    Foto: Markus Hepp, ÖAV Sektion Wels
  • /
    Foto: Markus Hepp, ÖAV Sektion Wels
  • /
    Foto: Markus Hepp, ÖAV Sektion Wels
  • /
    Foto: Markus Hepp, ÖAV Sektion Wels
  • /
    Foto: Markus Hepp, ÖAV Sektion Wels
  • /
    Foto: Markus Hepp, ÖAV Sektion Wels
  • /
    Foto: Markus Hepp, ÖAV Sektion Wels
  • /
    Foto: Markus Hepp, ÖAV Sektion Wels
  • / Auf dem Hochplateau herrschen Fels und Geröll soweit das Auge reicht
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
ft 8000 6000 4000 2000 30 25 20 15 10 5 mi

Der Welser Höhenweg ist die Überschreitung des größten Gebirgsplateaus der Ostalpen in fünf Tagen, die Überschreitung des Toten Gebirges von Osten nach Westen.
schwer
53,9 km
19:55 h
3200 hm
3200 hm

Welser Höhenweg

Das Prielschutzhaus, die Pühringerhütte, das Albert-Appelhaus sowie die Ischlerhütte ermöglichen und vervollständigen dieses wildromantische Erlebnis der hochalpinen Überschreitung kulinarisch und durch sympathischste Nächtigungsmöglichkeit. Am Ende dieses hochalpinen Kurzurlaubes für den routinierten Bergwanderer wartet der Schönberg (2.090m), bestiegen über dessen Ostgrat (Drahtseilversicherung, wenig schwierig).

Zustiegsvariante:

Almtalerhaus / Welserhütte.

Information:

Prielschutzhaus (www.prielschutzhaus.com), Welserhütte (www.welserhuette-gruenau.com), Pühringerhütte (www.alpenverein.at/puehringerhuette), Albert-Appelhaus (www.albert-appelhaus.at), Ischlerhütte (www.alpenverein.at/bad-ischl/huetten)

Erschaffung des Welser Höhenweges 2020:

Alpenverein Sektion Wels (Markus Hepp B.Sc., unterstützt durch Bmst. Ing. Herbert Petersdorfer, sowie Digitalisierung Wolfram Sterrer)

Autorentipp

Auf den Hütten wird die rechtzeitige Reservierung empfohlen!

Die Anreise / Abreise mittels öffentlicher Verkehrsmittel und ein zentraler

Anreisepunkt von Wels oder Linz mittels Zugverbindung

(www.oebb.at) ist die einfachste und klimafreundlichste Variante und somit sehr empfehlenswert.

outdooractive.com User
Autor
Wolfram Sterrer
Aktualisierung: 24.04.2020

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Schönberg, 2093 m
Tiefster Punkt
Bad Ischl, 463 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Unbedingte rechtzeitige Reservierung auf den Hütten empfohlen!

Etappe 2 & 4 sind bei Schlechtwetter nur sehr routinierten und ortskundigen Bergwanderern empfohlen!

Bitte die Schneebedingungen am Plateau unbedingt bei den Hüttenwirten vor Beginn der Überschreitung erfragen!

Empfohlene Jahreszeiten aufgrund der Schneesituation am Plateau des Toten Gebirges:

Juli, August, September, eventuell Oktober (je nach Hüttenöffnung)

Ausdauer: Zwei Tagesetappen sind mehr als sechsstündig! Gute Kondition ist notwendig!

Trittsicherheit: Es handelt sich um eine hochalpine Überschreitung, sehr gute Trittsicherheit ist erforderlich!

Weitere Infos und Links

Schon immer überschreiten Menschen das Tote Gebirge über verschiedene Wegverläufe. Ausgrabungen aus der Zeit vor mehr als 4000 Jahren belegen das. Auch die Kaiserin Sissi kam bei ihrer dreitägigen Überschreitung dieses Gebirgsstockes ins schwärmen angesichts der ursprünglichen Schönheit dieser Landschaft.

Beim Welser Höhenweg handelt es sich um die wunderschöne Überschreitung des Toten Gebirges von Ost (Hinterstoder, Schiederweiher) nach West (Bad Ischl) in fünf Tagen.

Das Prielschutzhaus, die Pühringerhütte, das Albert-Appelhaus sowie die Ischlerhütte ermöglichen und vervollständigen dieses wildromantische Erlebnis der hochalpinen Überschreitung kulinarisch und durch sympatischste Nächtigungsmöglichkeit. Am Ende dieses hochalpinen Kurzurlaubes für den routinierten Bergwanderer wartet der Schönberg (2.090m), bestiegen über dessen Ostgrat (Drahtseilversicherung, wenig schwierig).

Die gute und durchgehende Beschilderung des Welser Höhenweges (Tafeln Alpenverein: Welser Höhenweg) erleichtert außerdem die Wegfindung immens.

Zustiegsvariante:  Almtalerhaus / Welserhütte.

Schaut auf die Erde:  Die Anreise / Abreise mittels Öffis ist sehr einfach möglich nach Hinterstoder sowie Bad Ischl.

Tafelwartung: Alpenverein Sektion Wels  07242 78670  /  wels@oeav.at

Information:

Prielschutzhaus (www.prielschutzhaus.com), Welserhütte (www.welserhuette-gruenau.com), Pühringerhütte (www.alpenverein.at/puehringerhuette), Albert-Appelhaus (www.albert-appelhaus.at), Ischlerhütte (www.alpenverein.at/bad-ischl/huetten)

Erschaffung des Welser Höhenweges 2020:

Markus Hepp B.Sc. (Vizeobmann AV Sektion Wels), ermöglicht und unterstützt durch

Bmst. Ing. Herbert Petersdorfer (Obmann AV Sektion Wels), in Zusammenarbeit mit

Wolfram Sterrer (Digitalisierung AV Sektion Wels), sowie in der wichtigen Zusammenarbeit mit Verantwortlichen und Wegewarten der Sektionen im Wegverlauf.

Sektionen im Wegverlauf:

Alpenverein TK Linz, Alpenverein Sektion Wels, Naturfreunde Bad Aussee, Alpenverein Sektion Bad Aussee, Alpenverein Sektion Ebensee, Alpenverein Sektion Bad Ischl

Wegbeschreibungen: Markus Hepp B.Sc.

Start

Hinterstoder / Bushaltestelle Schiederweiher (609 m)
Koordinaten:
DG
47.691838, 14.138956
GMS
47°41'30.6"N 14°08'20.2"E
UTM
33T 435388 5282409
w3w 
///reguliert.absagen.klon

Ziel

Bad Ischl

Wegbeschreibung

Siehe Etappe 1-5 sowie Zustiegsvariante Etappe 1 & 2:

Wegstrecke gesamt: 55 km

Höhenmeter gesamt: 3200 hm

Hüttenübernachtungen: 4

Gipfel:

Wildgössl 2.056 m, Schönberg/Wildenkogel 2.093 m

Weitere, mit kleineren und größeren Umwegen mögliche Gipfel:

Spitzmauer (2.446 m), Schermberg (2.396 m), Temlberg (2.331 m), Großer Priel (2.515 m), Rotgschirr (2.261 m), Elm (2.128 m), Redender Stein (1.900 m), Rinnerkogel (2.012 m)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Schaut auf die Erde:  Die Anreise / Abreise mittels Öffis ist sehr einfach möglich nach Hinterstoder sowie Bad Ischl.

Koordinaten

DG
47.691838, 14.138956
GMS
47°41'30.6"N 14°08'20.2"E
UTM
33T 435388 5282409
w3w 
///reguliert.absagen.klon
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 15/2 Totes Gebirge, Mitte 1:25 000

Alpenvereinskarte 15/1, Totes Gebirge, West 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

- Alpenvereinskarte Totes Gebirge Mitte & Alpenvereinskarte Totes Gebirge West

- Rucksack ca. 50l

- Feste Bergschuhe

- Regen - und Thermokleidung, Wechselshirts und Wechselunterwäsche etc.

- Flüssigkeitsbehältnisse für insg. 3-4 l, bei jeder Gelegenheit befüllen!

- Kopfbedeckung und Sonnencreme

- Trocken – und Haltbarnahrung

- Stirnlampe + Ersatzbatterien

- Biwaksack

- Wanderstöcke

- Obligatorisches: Erste Hilfe Packerl, Hüttenschlafsack, AV-Ausweis, Blasenpflaster, etc…

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Frage von Anne S. · 17.06.2020 · Community
Hallo Wolfram, ich plane den Welser Höhenweg im Juli zu gehen, allerdings ist mir die Etappe vom Albert-Appel-Haus zur Ischlerhütte mit acht Stunden zu lang. Ich habe versucht, Alternativen zu finden, allerdings scheint mir das Ebenseer Hochkogelhaus mit sieben Stunden keine wirkliche Alternative zu sein. Hättest Du eine andere Idee für mich? Eine weitere Frage: Ist das Schneefeld im Käskar steil? Kann man es am Rand - mit Klettern - umgehen? Vielen Dank und sonnige Grüße aus Hamburg Anne
mehr zeigen
Antwort von Wolfram Sterrer · 18.06.2020 · alpenvereinaktiv.com
Hallo Anne, du könntest vom Albert-Appel-Haus zum Grundlsee absteigen, das ist in 4-5 Stunden zu schaffen. Steile Schneefelder sind auf der ganzen Überschreitung im Juli nicht zu überwinden, dennoch ist Vorsicht geboten! Ich hoffe, ich habe dir helfen können, Liebe Grüße aus Wels! Wolfram
1 weitere Antwort

Bewertungen

5,0
(1)
Markus Hepp
22.04.2020 · Community
Gemacht am 20.08.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
53,9 km
Dauer
19:55h
Aufstieg
3200 hm
Abstieg
3200 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 7 Etappen
mittel Etappe 1
6,2 km
3:00 h
810 hm
7 hm
Hinterstoder / Bushaltestelle Schiederweiher (591 m) - Schiederweiher - Polsterlucke – Prielschutzhaus (1422 m)
von Wolfram Sterrer,   alpenvereinaktiv.com
schwer Etappe 2
10,6 km
7:00 h
830 hm
600 hm
Prielschutzhaus (1422 m) -  Klinserscharte (1805 m) - Klinserschlucht - Temlbergsattel (2070 m) - Zentrales Hochplateau - Rotkogelsattel (2000 m) ...
von Wolfram Sterrer,   alpenvereinaktiv.com
mittel Etappe 3
10 km
5:00 h
460 hm
460 hm
Pühringerhütte (1638 m) - Elmgrube – Am Ablasser (1850 m) - Wieslacke (1850 m) oder Wildgössl (2066 m) - Jägerbrünnl - Hüttenmoos – Albert ...
von Wolfram Sterrer,   alpenvereinaktiv.com
schwer Etappe 4
13,3 km
7:00 h
850 hm
1120 hm
Albert-Appel Haus (1663 m) - Wildensee - Rinnerkogelsattel - Ahnenschacht - Wildenkogel / Schönberg (2093 m) über Schönberg Ostgrat – Ischlerhütte ...
von Wolfram Sterrer,   alpenvereinaktiv.com
mittel Etappe 5
14,1 km
4:00 h
70 hm
970 hm
Ischlerhütte (1368 m) - Rettenbachalm (630 m)- Rettenbachtal - Bad Ischl (468 m)
von Wolfram Sterrer,   alpenvereinaktiv.com
schwer Etappe 6
11,9 km
5:00 h
1160 hm
15 hm
Almtal/Habernau (Bushaltestelle, 580 m) - Almtalerhaus (714 m) - Hintere Hetzau – Welserhütte (1740 m)
von Wolfram Sterrer,   alpenvereinaktiv.com
mittel Etappe 7
9,1 km
6:00 h
600 hm
660 hm
Welserhütte (1740 m) – Fleischbanksattel (2122 m) – Zentrales Hochplateau - Rotkogelsattel (2000 m) – Pühringerhütte (1637 m)
von Wolfram Sterrer,   alpenvereinaktiv.com
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.