Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Weittalspitze 2537m Überschreitung via Allmaier-Toni-Weg
Tour hierher planen Tour kopieren
Klettersteig empfohlene Tour

Weittalspitze 2537m Überschreitung via Allmaier-Toni-Weg

Klettersteig · Osttirol
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Weittalspitze von der Gamswiesenspitze
    / Weittalspitze von der Gamswiesenspitze
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / im Kerschbaumertal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kerschbaumeralm-Schutzhaus
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Weg zum Zochenpass
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Zochenpass
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kurz nach dem Zochenpaß beginnt der Ostkamm der Weittalspitze=Toni-Allmaier-Weg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Zackengrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Grataufschwung
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Zackengrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abstieg in die Gipfelscharte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / in der Scharte vor der Gipfelwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / in der Gipfelrinne C
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / senkrechter Aufschwung
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Steigbuch
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Felsspalt vor Gipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Blick zum Spitzkofel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Westflanke
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abstieg in der Rinne
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Weittalspitze von der Kerschbaumer Alm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Garten des Kerschbaumeralm-Schutzhauses unter den Gamswiesenspitzen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Der zackige Ostgrat links, der steile Westflankenabstieg bis in die Schuttrinne ganz rechts
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km
Mittelschwerer, etwas alpiner Klettersteig am Ostgrat der Weittalspitze.
mittel
Strecke 14,4 km
8:00 h
1.400 hm
1.400 hm
2.537 hm
1.088 hm
Zur Überschreitung der Weittalspitze wird entweder aus dem Süden von Tuffbad über das Wildensendertal oder aus dem Norden über das Kerschbaumertal zum Zochenpass gewandert und am Ostgratklettersteig (BC) zum Gipfel gekraxelt. Abstieg über die Westflanke zum Weittalsattel.

Autorentipp

Der Madonnenklettersteig auf die Gr. Gamswiesenspitze geht sich auch noch am Nachmittag aus.

Übernachtung im Kerschbaumeralm-Schutzhaus -->Spitzkofel mit Abstieg über das Hallebachtal.

Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 11.07.2021
Schwierigkeit
B/C mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Weittalspitze, 2.537 m
Tiefster Punkt
Klammbrückl, 1.088 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
1,100 m
Wandhöhe
300 m
Kletterlänge
500 m
Abstieg
1,100 m

Einkehrmöglichkeit

Kerschbaumeralm-Schutzhaus

Sicherheitshinweise

Klettersteiggefahren.

Weitere Infos und Links

Kerschbaumeralm-Schutzhaus: http://www.kerschbaumer-alm.com/

Start

Klammbrückl (1.088 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Weittalspitze

Wegbeschreibung

Zustieg : Vom Klammbrückl führt ein einfacher, guter Wanderweg in ca 2 Std. zur Kerschbaumeralm-Schutzhütte, von dort noch 1 Std südöstlich bis zum Einstieg am Zochenpass.

Routenverlauf: Der eher flache Zackengrat führt westwärts auf und ab zum Gipfelaufbau (Gehgelände auf erdig-sandigem, steilem Pfad und vereinzelt seilgesicherte Gratschrofen bis B). Kurz muss in die schmale Gipfelscharte abgestiegen werden. In die Gipfelwand steigt man von Nord recht steil nach links über glatte Platten und eine Rampe (BC). Eine steile Geröllrinne leitet zur Gratkante (C). Vor einer Felsausladung führt die plattige Gipfelrinne (kurz C) fast senkrecht in eine kleine Scharte nach rechts. Über Blöcke und kurze Felsstufen (BC) zu einem Spalt, der mit einem Spreizschritt überwunden wird. Kurz danach hinab in eine Scharte mit dem Wandbuch. Nach wenigen, steilen Klettermetern (BC) und einem weiteren Felsspalt (Spreizschritt) wird über einfache Schrofen schnell die Gipfelkuppe mit Kreuz erreicht.

Abstieg: Der Abstieg über die Westflanke ist steil und schottrig, gut markiert und führt dann rechts über ein enges, unangenehm steiles Nordschuttkar und Almwiesen zurück zum Kerschbaumeralm-Schutzhaus.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Über Lienz nach Leisach. 2 km danach zweigt der Forstweg links bis zum Klammbrückl ab.

Parken

Klammbrückl auf 1100m.

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 179 und 196 oder 3109

Ausrüstung

Einfache Klettersteigausrüstung, Helm

Grundausrüstung für Klettersteige

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Klettersteigset
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Klettersteig- oder strapazierfähige Sicherheitshandschuhe
  • Selbstsicherungsschlinge und HMS-Karabiner
  • Ggf. Nachsicherungsset (für Beginner und Kinder)
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
B/C mittel
Strecke
14,4 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.400 hm
Abstieg
1.400 hm
Höchster Punkt
2.537 hm
Tiefster Punkt
1.088 hm
Hin und zurück Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour klassischer Klettersteig

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.