Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Weißspitze Nordgrat von der Badener Hütte über das Frosnitztörl
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Weißspitze Nordgrat von der Badener Hütte über das Frosnitztörl

Hochtour · Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Imst-Oberland Verifizierter Partner 
  • Badener Hütte 2610 m
    / Badener Hütte 2610 m
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / Wegweiser zur Kristallwand bei der Badener Hütte
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / Wegweisere zum Frosnitztörl knapp unterhalb von 2800 m
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / Übersicht Frosnitzkees und Frosnitztörl
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / Querung Frosnitzkees
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / Flacher schneebedeckter Gletscher zum Frosnitztörl
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / Frosnitztörl
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
  • / Gipfelkreuz Weißspitze
    Foto: Norbert Zobl, ÖAV Sektion Imst-Oberland
m 3000 2500 2000 1500 12 10 8 6 4 2 km
Einsame Hochtour in der Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern. Über das Frosnitzkees zum Frosnitztörl aufsteigen und von dort über den selten begangenen Nordgrat zur Weißspitze
schwer
Strecke 13,4 km
7:30 h
750 hm
1.610 hm
Die Tour führt zunächst entlang des markierten Steiges über Moränenrücken Richtung Kristallwand bis auf eine Höhe von ca. 2800 m. Bei einem Wegweiser zum Frosnitztörl in Richtung Südwesten und dann über das Frosnitzkees auf das Frosnitztörl aufsteigen. Der Gletscher ist nicht besonders steil und kann sehr gut mit Steigeisen und Schistöcken begangen werden. Wenn auch die Spaltengefahr sehr gering ist, ist im oberen schneebedeckten Abschnitt das Gletscherseil anzuraten. Am Frosnitztörl setzt der selten begangene Nordgrat an. Dem brüchigen und schottrigen Einstieg folgen bald bessere und kompaktere Gratabschnitte mit einer plattigen Stelle im 2. Schwierigkeitsgrad. Der Grat weist einzelne Markierungspunkte auf, die an diesen Stellen die Wegfindung erleichtern. Sicherungstechnisch ist das kurze Seil zu empfehlen, jedenfalls sind absolute Trittsicherheit und Erfahrung im teilweise brüchigen und stellenweise ausgesetzten alpinen Gelände erforderlich.
Profilbild von Norbert Zobl
Autor
Norbert Zobl 
Aktualisierung: 07.09.2019
Schwierigkeit
II, <30° schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.300 m
Tiefster Punkt
1.700 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Badener Hütte
Eisseehütte 2.521m
Bodenalm 1.960m

Sicherheitshinweise

Die Gletscherbegehung weist keine besonderen Schwierigkeiten auf, die Steilheit erreicht derzeit 25 - 30 'Grad. Zu achten ist auf die Steinschlagzone vom Grat zwischen Weißspitze und Vorder Seespitze, die aber am Gletscher leicht zu erkennen ist. Der Nordgrat ist selten begangen, sehr alpin und weist Schwierigkeiten im 1. und 2. Schwierigkeitsgrad auf.

Der Track entspricht der eingezeichneten Route auf der Karte.  Die Route muss anhand der sich ändernden Verhältnisse am Kees angepasst werden. Derzeit ist ein großzügiger Linksbogen, nahe zu den ausgeaperten Felsen,  die einfachste Aufstiegsvariante.

Weitere Infos und Links

Die Badenerhütte und die Eisseehütte sind noch typisch hochalpine Hütten, die von jungen engagierten und   freundlichen Hüttenwirten sehr sauber bewirtschaftet werden und das mit einer hervorragenden Qualität.

Start

Badener Hütte 2610 m (2.604 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Weißspitze 3300 m

Wegbeschreibung

Das Fahrzeug kann am gebührenpflichtigen öffentlichen Parkplatz beim Matreier Tauernhaus abgestellt werden. Weiterfahrt mit dem Panoramazug nach Innergschlöß. Von dort über den gut markierten Adlerweg über das Auge Gottes zum Löbbentörl und weiter zur Badenerhütte. Aufstiegszeit 4 - 5 Stunden und ca. 1200 Hm. Ausgesetzte Steigabschnitte sind mit Seilsicherungen versehen. Von der Badenerhütte dem Wegweiser zur Kristallwand folgen. Der Steig führt über Moränenrücken in wechselnder Steilheit bis auf eine Höhe von ca. 2800m, wo ein Wegweiser in Richtung Südwesten zum Frosnitztörl weist. Die Gletscherschmelze ist auch hier deutlich zu erkennen und erfordert einen Abstieg zum Frosnitzkees. Nach einer Querung steigt man über den mäßig steilen Gletscher in einem Linksbogen bis zum Frosnitztörl auf. Im aperen Gletscherbereich kann auf das Seil verzichtet werden, der Anstieg ist mit Steigeisen und Schistöcken problemlos zu bewältigen. Wenn auch nur mehr wenige Gletscherspalten zu erkennen sind, ist bei Schneeauflage die Verwendung des  Gletscherseils anzuraten. Am Frosnitztörl setzt direkt der Nordgrat zur Weißspitze an. Der Einstieg ist kurz sehr schottrig und brüchig, aber bald werden die Verhältnisse kompakter und man kann über einen selten begangenen alpinen Nordgrat zur Weißspitze aufsteigen. Wer sehr trittsicher ist und den Schwierigkeitsgrad 2 im alpinen Gelände souverän beherrscht, kann auch seilfrei aufsteigen, ansonsten empfiehlt sich überwiegend das kurze Seil. An einigen wenigen Punkten sind Markierungen angebracht, sie erleichtern die Wegfindung am Grat. Die Kletterzeit am Grat beträgt ca. 1 Stunde. Als Abstieg empfiehlt sich der  häufig begangene Steig über das  Wallhorntörl zur Eisseehütte (ca. 2 Stunden) und weiter zum Parkplatz der Bodenalm. Der erste Abschnitt im Abstieg ist sehr steil und schottrig und erfordert besondere Aufmerksamkeit. Seilsicherungen sind nicht vorhanden. Im 'Gesamten muss  von der Badenerhütte bis zum Parkplatz mit einer Gehzeit von ca. 7,30 Stunden gerechnet werden. Mit dem Hüttentaxi kann dann der Transfer vom Parkplatz der Bodenalm zum Matreier Tauernhaus organisiert werden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

https://www.osttirol.com/service/gratisbenuetzung-verkehrsmittel.html

Anfahrt

Anreise zum Matreier Tauernhaus: https://www.venedigerhaus-innergschloess.at/anreise/

Fahrt nach Innergschlöss: https://www.gschloess.com/gschl%C3%B6sser-panoramzug-taxi/

Transfer von der Bodenalm zurück zum Matreier Tauernhaus: https://www.huettentaxi.at/allgemeiner-taxidienst/

Parken

Großer gebührenpflichtiger Parkplatz beim Matreier Tauernhaus.

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Blatt Nr 36 - Venedigergruppe

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Komplette Hochtourenausrüstung für eine Gletscherbegehung und Klettern bis zum 2. Schwierigkeitsgrad im alpinen Gelände.

Grundausrüstung für Hochtouren

  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • 35-45 Liter Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Teleskopstöcke
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Bergschuhe der Kategorien C oder D
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Eispickel mit Schaufel
  • Steigeisen mit Antistollplatten (entsprechend der Route und passend zu den Bergschuhen)
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Satz Eisschrauben
  • Kurze Eissschrauben
  • Mittlere Eisschrauben
  • Lange Eisschrauben
  • Eissanduhrfädler
  • 2 Materialkarabiner (z.B. Ice Clipper, Caritools)
  • Expressschlingen
  • Steigklemme

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
II, <30° schwer
Strecke
13,4 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
750 hm
Abstieg
1.610 hm
botanische Highlights Grat Überschreitung

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.