Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Weg des Buches Zentral | Von Passau nach Agoritschach
Tour hierher planen Tour kopieren
Pilgerweg empfohlene Tour Etappentour

Weg des Buches Zentral | Von Passau nach Agoritschach

Pilgerweg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Weg des Buches Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Sonnenspiegelung im dunstigen Wald in Regitt. Z26
    / Sonnenspiegelung im dunstigen Wald in Regitt. Z26
    Foto: Gerhard Moser, CC BY-ND, Weg des Buches
  • / Evangelisches Museum Oberösterreich in Rutzenmoos und Kirche. Z08
    Foto: Wolfgang Cirtek, CC BY-ND, Weg des Buches
  • / Hundskirche mit Felszeichnungen. R13
    Foto: Gerhard Moser, Weg des Buches
  • / Weimarer Bibel von 1692 in der Evangelischen Kirche Zlan. Z24
    Foto: Gerhard Moser, CC BY-ND, Weg des Buches
  • / Techendorf 945m am Weißensee. Z25
    Foto: Gerhard Moser, CC BY-ND, Weg des Buches
  • / Am Wanderweg entlang des Weißensees 931m. Z25
    Foto: Gerhard Moser, CC BY-ND, Weg des Buches
  • / Heilige Familie in der Zirbe an der Bundschuh Landesstraße. Z18
    Foto: Gerhard Moser, CC BY-ND, Weg des Buches
  • / Bischofsmütze mit Bibelsteig. Z14
    Foto: Gerhard Moser, CC BY-ND, Weg des Buches
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 -500 800 600 400 200 km Heilige Familie in der Zirbe Predigtstuhl in der Ramsau Stille Nacht! … Mohr Schlossmuseum Peuerbach Hundskirche Bauernkriegsdenkmal

Herzlich Willkommen auf dem Weg des Buches, dem evangelischen Themenweg! Begeben Sie sich auf Spuren der Bibelschmuggler und Geheimprotestanten. Erleben Sie verborgene Geschichte.

mittel
Strecke 954 km
228:00 h
31.271 hm
31.168 hm
2.352 hm
262 hm

Mit 30 Wanderetappen führt der Weg des Buches auf alten Handelswegen, auf denen im 17. und 18. Jhdt. deutschsprachige Bibeln geschmuggelt wurden, von Nord nach Süd durch die schönsten Urlaubsgegenden Österreichs. Er verbindet evangelische Pfarr- und Stadtgemeinden sowie Tourismusregionen in fünf österreichischen Bundesländern. Der Weg des Buches ist ein Projekt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Österreich und lässt ein unbekanntes Stück ihrer Geschichte sichtbar werden.

Autorentipp

Der Weg des Buches verbindet wunderbare Naturerlebnisse und Geschichtserfahrung. Nehmen Sie sich Zeit und erleben Sie Ihren Weg mit all Ihren Sinnen.

 

Profilbild von Redaktion Weg des Buches
Autor
Redaktion Weg des Buches
Aktualisierung: 07.10.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.352 m
Tiefster Punkt
262 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wandern bedeutet Natur zu erleben, mit und in der Natur zu gehen.  Sie unterliegt einem ständigen Wandel, deshalb passen Sie bitte Ihr Wandern den Gegebenheiten an. Jede Pilgerin, jeder Pilger ist für sich selbst verantwortlich. Wege und Situationen können sich ändern. Die Autor*innen vom Weg des Buches können für Gefahrensituationen und Unfälle nicht haftbar gemacht werden. Der Abschluss einer privaten Versicherung wird angeraten. Eine Mitgliedschaft bei einem alpinen Verein ist etwa auch bei Nächtigungen ratsam. Bitte haben Sie immer ein aufgeladenes Handy für Notrufe bei sich, sollte doch einmal etwas passieren.

 

Schwierigkeitsangaben:

Um es möglichst übersichtlich zu machen, wurden die Tagestouren mit leicht, mittel und schwer bezeichnet. Bitte Achtung bei den als „schwer“ bezeichneten Touren! Hier überwiegt die Belastungsdauer der Etappe. Wird die Etappe durch eine zusätzliche Übernachtung unterteilt, ergibt sich eine mittlere Tagestour. Die Schwindelfreiheit und Trittsicherheit ist nur bei wenigen Etappen erforderlich und wird extra erwähnt. Technische Hilfsmittel, wie Seile oder Steigeisen, sind grundsätzlich nicht notwendig. Aber Vorsicht: Auf Gebirgsübergängen kann sehr lange Schnee liegen oder auch sommerliche Gewitterstürze können einen Weg vorübergehend unbegehbar machen. In diesen Bereichen bitte immer Auskünfte von ortskundigen Personen einholen. 

 

Sicherheit hat Vorrang:

Schwierige Tagesetappen sind besonders ausführlich beschrieben. Generell gilt: Der Weg des Buches soll Freude bereiten und sicher begangen werden. Abenteuer im Sinne von Risiko sollte woanders gesucht werden. Mutig ist, wer im Zweifelsfall rechtzeitig umkehrt. Ein Weg kann auch später bei besseren Bedingungen begangen werden. Für die verlorene Gesundheit oder gar das Leben gibt es keine zweite Chance.

Technik:

Jeder kann einmal ausrutschen, darum ein Tipp: Man sollte also nicht auf das Hinterteil fallen können. Dies erreicht man, wenn der Rucksack so in der Höhe eingestellt ist, dass dieser den verlängerten Rücken schützt. Durch das Festziehen des Beckengurtes am Beckenknochen erreicht man, dass das meiste Gewicht des Rucksackes nicht auf den Schultern lastet.

Weitere Infos und Links

"Der Langsame sieht mehr." (Sten Nadolny)

Start

Passau (296 m)
Koordinaten:
DD
48.575143, 13.471342
GMS
48°34'30.5"N 13°28'16.8"E
UTM
33U 387243 5381356
w3w 
///piepen.kostüm.raum

Ziel

Agoritschach

Wegbeschreibung

Der Weg des Buches verbindet Orte, Landschaften und Regionen. Auf Schmuggelrouten, entlang alter Handelstraßen und Säumerpfade sind markante Orte zu finden: das Emlinger Holz, in dem die Bauern in Oberösterreich für ihre Freiheit im Glauben kämpften. Im Museum in Peuerbach und im Evangelischen Museum Oberösterreich in Rutzenmoos sind Bibeln, Fahnen, Waffen und Schellen - die bei Gefahr geschlagen wurden - zu finden. Im Salzkammergut können alte geheimprotestantische Treffpunkte in Höhlen entdeckt werden. Geschichten erzählen von Bibelverstecken in Brunnen, Scheunen und Fässern. Die Erinnerung an die Gosauerin Brigitta Wallner macht deutlich, dass bei den Evangelischen auch Frauen des Lesens kundig waren und einen eigenen Kopf hatten. In der Ramsau steht eine Felseformation oberhalb des Waldes, als Predigtstuhl bekannt. Nomen est omen: hier kamen die Ramsauer Bauernfamilien zusammen, um von Wanderpredigern die Schrift ausgelegt zu bekommen. In Kärnten ist in der Nähe vom Weißensee in einem Waldstück die Hundskirche zu finden, ein meterhoher, mit Zeichen versehener Felsen. Dort feierten Geheimprotestanten Gottesdienste und Abendmahl. Auch hier schützten die Schellen, das „Hamliche G’läut“, vor Entdeckung.

Heute können wir bei schönem Wetter und mit leichtem Gepäck unterwegs sein, ohne Gefahr zu laufen, verhaftet zu werden. Vor Jahrhunderten brachten sich Schmuggler mit Bücherware aus Süddeutschland unterwegs, stets in Gefahr, erwischt zu werden. Lutherische Bibeln, Gebets- und Gesangbücher waren verboten. Fand man bei Bauern, Knechten und Mägden solche Bücher, wurde oft kurzer Prozess gemacht: Die Bücher wurden konfisziert und verbrannt, die Menschen zur Auswanderung gezwungen. Bauern und Knechte verarmten in fremden Landen oft als Tagelöhner. Für manche mag dieser Weg zu einer ganz eigenen persönlichen Spurensuche werden: Denn viele Geheimprotestanten flohen im 17. und 18. Jahrhundert nach Süddeutschland, Brandenburg oder nach Ostpreußen. In Siebenbürgen entstanden ganze „Landlergemeinden“. Wer sich mit Wanderführer und Bibelworten auf den Weg des Buches macht, wird erfahren, dass Geschichte lebendig werden kann. Wir hoffen, dass dieser evangelische Themenweg Anregungen bietet, Österreich und sich selbst auf ganz neue Weise zu erleben.

 

Tagesetappen:

Die hier angeführten Tagesetappen sind nur Empfehlungen. In den meisten Fällen ist es möglich, individuell kürzere oder längere Tagesetappen zu absolvieren. Ausnahme: Bei den längeren Tagesetappen im alpinen Bereich sind Sie auf geeignete Unterkunftsmöglichkeiten angewiesen. Hier sind Abweichungen nur für erfahrene und konditionsstarke Wanderer möglich. Viele der angegebenen Tagesziele sind gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Diese Orte eignen sich auch am Besten für den Beginn oder das Ende einer Wanderperiode von mehreren Tagen. Wer nur über wenig Erfahrung als Wanderer verfügt oder konditionell nicht auf längere Wanderungen eingestellt ist, kann durchaus leichtere Abschnitte des Weges begehen. Die als schwer beschriebenen Tage sollten zurückgestellt werden, bis man sich auch anstrengende Tage gefahrlos zutraut.

 

Verhalten im Wald: Nicht in der Nacht, Abend- und Morgendämmerung die Wanderwege beschreiten. Wenn du nur Bäume, Pflanzen und Schnecken siehst, dann bist du zu laut. Die Tiere können dich hören. Lass Nichts (Mist) außer deinen Fußspuren zurück. Du bewegst dich im Wohnzimmer der Flora und Fauna unserer Tiere und Pflanzen.

 

Autoren: Für die Wegbeschreibung der Buchausgabe „Der Weg des Buches“ siehe Seite 188 bis 192.

Für die Wegbeschreibungen - Geschichte der neuen und veränderten Wegetappen ab 2021 zeichnen folgende Personen:

Andrea Greinecker: von Vilshofen - Ortenburg bis Ebensee.

Gerhard Moser: von Passau nach Ortenburg, Wallern – Tollet – Wels, Bad Goisern – Schwarzenbachloch, Bad Ischl – Hallstatt, Gosau – Gablonzerhütte, Gosau – Vorderer Gosausee, Weißpriach - Tamsweg – Ramingstein – Bundschuh – Dr.Josef-Mehrl-Hütte, Schmölzing – Bad Bleiberg.

Helmut Kaindl: Prießhütte - Falkertsee, Weißpriach – Hermagor, Treffen – Warmbad Villach.

GPS-Wegführung und fast alle Fotos: Gerhard Moser.

Bearbeitung für und im Outdooractive: Mag. Elisabeth Pausz, Daniela Trümpy, Charlotte Matthias, Gerhard Moser.

Projektleitung: Charlotte Matthias.

 

Abkürzungserklärung:

Z vor einer Zahl bedeutet: Zentralweg, dies ist der österreichische Teil des Themenweges

Z nach einer Zahl bedeutet: Zubringerweg zum Hauptweg

V nach einer Zahl bedeutet: Variantenweg

a, b, nach einer Zahl bedeutet: Unterteilungen einzelner Etappen

R vor einer Zahl bedeutet: Radweg

V vor einer Zahl bedeutet: Via Rosina

S vor einer Zahl bedeutet: Südroute von Treffen bis Triest

N vor einer Zahl bedeutet: Nordroute von Wittenberg über Zwickau bis Ortenburg

 

Bibelvers als Wegbegleiter:

Das Leben des Menschen ist ein Wandern, Aufbrechen, Unterwegs-Sein und Ans-Ziel-Kommen. Gut, wenn man auf diesem Weg nicht allein ist, sondern eine verlässliche Begleitung und Orientierung hat. (Entnommen dem „Der Weg des Buches“ Vorwort)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Wir empfehlen Ihnen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Etappen sind nach Länge und Dauer, aber auch nach öffentlicher Erreichbarkeit unterteilt. Bitte planen Sie Ihre Anreise individuell mit den ÖBB.

Anfahrt

Im Sinne eines umweltbewussten und klimafreundlichen Wanderns, empfehlen wir Ihnen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Koordinaten

DD
48.575143, 13.471342
GMS
48°34'30.5"N 13°28'16.8"E
UTM
33U 387243 5381356
w3w 
///piepen.kostüm.raum
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Tipp: Wanderbekleidung gedanklich für den Winter passend auswählen, auch im Sommer.

  • Unterlagen und Dokumente: Pass, Bankkarte, E-Card, Bargeld, Notrufnummern, Wanderkarte und Wegbeschreibung, Schreibzeug, Wanderführer, Taschenlampe, Fahrkarte, Handy mit Powerbank, GPS-Gerät, Kamera
  • Rucksack (ca.50 Liter) mit Hüftgurt: max. 12 kg schwer. Wanderstöcke (mit Gummistoppeln), Bergschuhe (Mid-Cut), Regenjacke und Regenponcho, Sonnenschutz und Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Thermositzkissen
  • Bekleidung: 2 Wanderhosen, 2 Westen, 3 Paar Wandersocken eventuell zusätzlich mit Strumpfsocken gegen die Blasenbildung, 3 Unterhosen, 3 Wanderhemden/blusen, Nachtwäsche, Badekleidung, Hausschuhe, Handschuhe, Schal, Haube, Hüttenschlafsack
  • Toiletteartikel: in Handgepäcksgröße; Sonnencreme, Duschgel, Hirschtalg/Murmeltiersalbe, Zahnpasta, Zahnbürste, kleines Handtuch, Nagelzwicker, Pinzette, Sicherheitsnadeln, Kamm, Taschentücher, WC Papier
  • Erste Hilfe Set: persönliche Medikamente, Blasenpflaster, Klebeband, 2 Bandagen, Alu Decke, Desinfektionsmittel, Schmerzmittel, Plastiksackerl für die Füße, wenn die Schuhe nass sind, 1 Biwaksack
  • Verpflegung: mind. 2 Liter Wasser pro Tag, Taschenmesser mit mehr Funktionen, kleine Jause, Müsliriegel, Traubenzucker, Obst.
    Ganz wichtig: Auf einigen Abschnitten gibt es keine Quellen. Vor allem dort gilt: Genug Wasser mitnehmen!

Grundausrüstung für Pilgerwege

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Andachtsgegenstände und erforderliches Material

Übernachtung im Hostel

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Pilgrim ID card
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
954 km
Dauer
228:00 h
Aufstieg
31.271 hm
Abstieg
31.168 hm
Höchster Punkt
2.352 hm
Tiefster Punkt
262 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit Etappentour kulturell / historisch aussichtsreich Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 36 Etappen
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 1
Strecke 30,4 km
Dauer 8:45 h
Aufstieg 680 hm
Abstieg 620 hm

Interessante Stadt- Waldwanderung von Passau durch den Neuburger Wald zur Quelle in Heiligenbrunn und über Jägerwirth nach Vorderschloß und Ortenburg.

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 2
Strecke 24 km
Dauer 6:30 h
Aufstieg 250 hm
Abstieg 290 hm

Über hügeliges Gelände von Ortenburg/Bayern und Bad Höhenstadt führt unser Weg in Neuhaus über den Innfluss in die historische österreichische ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 3
Strecke 20,4 km
Dauer 6:30 h
Aufstieg 160 hm
Abstieg 130 hm

Von der historischen Altstadt von Schärding, St. Florian am Inn über hügeliges Gelände, weiter durch das Pramtal zum Baummuseum nach Andorf.

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 4
Strecke 20,3 km
Dauer 6:00 h
Aufstieg 325 hm
Abstieg 280 hm

Wir wandern von Andorf über das Biersandkellermuseum in Raab nach St. Willibald und zum Bauernkriegsmuseum im Schloß Peuerbach.

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 5
Strecke 25,4 km
Dauer 6:30 h
Aufstieg 530 hm
Abstieg 630 hm

Vom Schloß Peuerbach über den Astroweg und den Feichtenberg durch das Naturschutzgebiet Koaserin nach Heiligenberg, hinauf zur Friedenspyramide und ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 6
Strecke 27,3 km
Dauer 8:30 h
Aufstieg 775 hm
Abstieg 790 hm

Vom einzigartigen Schlögener Blick wandern wir am Zeller Denkmal und zwei geschichtlichen Burgruinen vorbei ins Eferdinger Becken und besuchen die ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 7
Strecke 27,6 km
Dauer 7:00 h
Aufstieg 490 hm
Abstieg 450 hm

Von Eferding geht es durch die Gemüselandschaft zum Bauernkriegsdenkmal Emlinger Holz, zum „Predigtstuhl“ in die aussichtsreiche Landschaft ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 8
Strecke 12,6 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 150 hm
Abstieg 140 hm

Auf Nebenstraßen wandern wir von Wallern/Tr. (Toleranzgemeinde seit 1782) in die mittelalterliche Stadt Wels und lassen uns von der Nachtwächterführ ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 9
Strecke 16,8 km
Dauer 4:30 h
Aufstieg 60 hm
Abstieg 20 hm

Die mittelalterliche Stadt Wels verlassen wir am Treppelweg, heute bewaldet, entlang der Traun, um das imposante Benediktiner Stift Lambach zum ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 10
Strecke 25,8 km
Dauer 6:30 h
Aufstieg 210 hm
Abstieg 120 hm

Vom imposanten Benediktiner Stift Lambach entlang den Uferwegen der Ager bis Schwanenstadt und weiter über hügeliges Gelände zur evangelischen ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 11
Strecke 30 km
Dauer 7:30 h
Aufstieg 340 hm
Abstieg 360 hm

Von Rutzenmoos gehen wir mit Sicht auf den Traunstein nach Gmunden (Schloß Ort), Altmünster und bestaunen in Traunkirchen die Fischerkanzel.

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 12
Strecke 29,6 km
Dauer 8:30 h
Aufstieg 610 hm
Abstieg 550 hm

Von Ebensee lassen wir uns vom historischen Soleleitungsweg bis in die Kaiserstadt Bad Ischl bringen.  Von den Stromschnellen in Lauffen und dem ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 13
Strecke 12,8 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 550 hm
Abstieg 550 hm

Ein schöner Ausflug zum Schwarzenbachloch (Höhle) mit Ausblick bis zum Dachstein. Damals musste man sich im Verborgenen treffen, um an einem evang.

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 14
Strecke 13,2 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 170 hm
Abstieg 150 hm

Von Bad Goisern entlang der Traun, der Salzkammergutbahn und mit dem Schiff zur UNESCO-Welterbestätte Hallstatt.

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 15
Strecke 19,3 km
Dauer 8:00 h
Aufstieg 1.380 hm
Abstieg 1.115 hm

Vom Hallstätter Salzberg über historische Wanderwege und einige bewirtschaftete Almen zum Aussichtshügel Löckenmoos, vorbei an den Schleifsteinbrüc ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
Pilgerweg · Tennengau-Dachstein West
Z13 Gosau - Hofpürglhütte | Weg des Buches Zentral
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 16
Strecke 19,9 km
Dauer 9:30 h
Aufstieg 1.670 hm
Abstieg 760 hm

Beeindruckende Ausblicke: Vom Vorderen Gosausee zur Gablonzer Hütte, über den Bibelsteig (Austriaweg) bei prächtiger Bergkulisse zur Stuhlalm und ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 17
Strecke 20,2 km
Dauer 8:00 h
Aufstieg 970 hm
Abstieg 1.530 hm

Ab Hofpürglhütte über den Bibelsteig zum Sulzenhals und über Almen unterhalb des Hohen Dachsteins in den Fremdenverkehrsort Ramsau.

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 18
Strecke 10,1 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 270 hm
Abstieg 670 hm

Vom Ort Ramsau auf Asphaltstraßen und Waldwegen über den Anlauf der Sprungschanze ins Ennstal nach Schladming.

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht Etappe 19
Strecke 4,1 km
Dauer 2:00 h
Aufstieg 50 hm
Abstieg 50 hm

Bei diesem Ausflug mit dem Zug kann die einzige erhaltene Kirchenruine Neuhaus am „Weg des Buches“ in der Nähe von Schloß Trautenfels besichtigt ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht Etappe 20
Strecke 23 km
Dauer 1:30 h
Aufstieg 380 hm
Abstieg 15 hm

Von Schladming (750 m) mit dem Bus in 45 Min. durch das lange Preuneggtal zur Ursprungalm (1604 m) und wir wandern anschließend zum Giglachsee ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 21
Strecke 17,4 km
Dauer 7:00 h
Aufstieg 370 hm
Abstieg 1.090 hm

Vom hochgelegenen Giglachsee zum Znachsattel auf Alpinsteigen hinauf und hinunter ins Znachtal mit seinen Bächen und Wasserfällen nach Weißpriach.

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 22
Strecke 23,3 km
Dauer 8:30 h
Aufstieg 690 hm
Abstieg 760 hm

Talwanderung von Weißpriach über Mariapfarr bis nach Tamsweg zu den kath. Kirchen. Weiter über Lasaberg und Felsenpromenade zur Burg Finstergrün in ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 23
Strecke 27,1 km
Dauer 7:50 h
Aufstieg 1.110 hm
Abstieg 450 hm

Wettersicherer überwiegender Straßenweg durch das Thomatal führt uns vorbei am Hochofenmuseum und an den Zirbenschitzereien der „Hl.

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 24
Strecke 12,5 km
Dauer 7:00 h
Aufstieg 630 hm
Abstieg 660 hm

Wanderung von der Mehrlhütte durch das Naturschutzgebiet Rosanin auf Alpinweg zum Königstuhl, 3 Bundesländereck. Der Duft der Zirben begleitet uns ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
Pilgerweg · UNESCO Biosphärenpark Nockberge
Z20 Prießhütte - Wiedweg >Falkertgipfel | Weg des Buches Zentral
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 25
Strecke 15,8 km
Dauer 7:45 h
Aufstieg 850 hm
Abstieg 1.510 hm

Von der Prießhütte ein kurzes Stück auf der Nockalmstraße gehen und dann den Alpinweg zum Falkert einschlagen. Entweder zum Falkertsee absteigen ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 26
Strecke 22,3 km
Dauer 7:00 h
Aufstieg 1.290 hm
Abstieg 1.470 hm

Über Salzsteigweg zur Kaiserburg, Wöllaner Nock. Auf Wander- und Forstwegen hinunter zum Geographischen Mittelpunkt Kärntens und zum Naturdenkmal ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 27
Strecke 16 km
Dauer 6:00 h
Aufstieg 700 hm
Abstieg 800 hm

Ab Arriach etwas zurück über Sauboden zur Kath. Kirche in Unterwöllan, um über Dreihofen nach Afritz am See abzubiegen. Der Afritzer- und Feldsee ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 28
Strecke 23,2 km
Dauer 8:30 h
Aufstieg 1.540 hm
Abstieg 1.630 hm

Die letzten „Nocken“, Mirnock und Rindernock, nehmen wir von Feld am See nach Fresach heute in Angriff. Das Museum und das Bethaus erwarten uns zur ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 29
Strecke 23,2 km
Dauer 8:15 h
Aufstieg 950 hm
Abstieg 780 hm

Ab Fresach in das Drautal und über Feistritz und Paternion zur evang. Kirche in Zlan. Weiter durch das Weißenbachtal, vorbei an der Bichlkirche ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 30
Strecke 18,3 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 370 hm
Abstieg 270 hm

Von Stockenboi zum Weissensee und weiter nach Techendorf wandern oder mit dem Schiff fahren. Oder vorher einen Autoausflug zur Hundskirche ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 31
Strecke 11,4 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 220 hm
Abstieg 370 hm

Von Techendorf über den Kreuzberg nach Weißbriach in das Gitschtal. Nach der Besichtigung der evangelischen Kirche suchen wir uns das ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
Pilgerweg · Nassfeld-Lesachtal-Weissensee
Z26 Weißbriach - Hermagor | Weg des Buches Zentral
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 32
Strecke 24,5 km
Dauer 8:30 h
Aufstieg 815 hm
Abstieg 1.000 hm

Von Weißbriach im Gitschtal hinauf zum Durchspring und von der Kreuther-Höhe hinunter zur Gail, zum Bethaus in Watschig und nach Hermagor.

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 33
Strecke 15,3 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 730 hm
Abstieg 600 hm

Ab Hermagor durch Wälder und Wiesen über Khünburg, Muttergottesfelsen, Förolach, zum Naturgarten Siebenbrünn, Sussawitsch und Schmölzing in St.

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 34
Strecke 21,5 km
Dauer 6:25 h
Aufstieg 710 hm
Abstieg 540 hm

Von St. Stefan im Gailtal über die Windische Höhe auf Asphalt- Wald- und Wiesenwegen nach Bleiberg-Kreuth zum Stollenwanderweg und zum Eingang der ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 35
Strecke 17,9 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 540 hm
Abstieg 920 hm

Von Bad Bleiberg gelangen wir auf bewaldeten Wegen zum Hundsmarhof und nach dem Überqueren der Villache Alpenstraße in den Kurpark von Warmbad ...

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
Pilgerweg · Karawanken und Bachergebirge
Z30 Warmbad Villach - Agoritschach | Weg des Buches Zentral
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 36
Strecke 17 km
Dauer 5:15 h
Aufstieg 420 hm
Abstieg 250 hm

Vom Kurpark in Warmbad Villach, über die Hinterlassenschaften der Römer in die Schütt und entlang der Gail nach Arnoldstein zur Klosterruine.

von Redaktion Weg des Buches,   Weg des Buches
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.