Start Touren Wechnerscharte vom Speicher Längental im Kühtai
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Wechnerscharte vom Speicher Längental im Kühtai

Skitour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Wechnerscharte
    / Wechnerscharte
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Aufstiegsroute
    / Aufstiegsroute
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Querung unterhalb des Maningkogels
    / Querung unterhalb des Maningkogels
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Tiefblick ins Aufstiegsgelände
    / Tiefblick ins Aufstiegsgelände
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Abfahrtsgenuss
    / Abfahrtsgenuss
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Romantisches Mittertal
    / Romantisches Mittertal
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
Karte / Wechnerscharte vom Speicher Längental im Kühtai
2100 2400 2700 3000 m km 2 4 6 8 10 Start Parkplatz Speicher Längental

Kurzweilige - aber nie langweilige - Tour mit Pulverschneegarantie
mittel
10,4 km
2:40 h
870 hm
869 hm
Durch ihre geschützte nordseitige Lage,  wird der Pulverschnee in der Wechnerscharte lange konserviert. Beim gemütlichen Start durch das sanfte Mittertal lässt sich das steile Finale mit dem gewaltigen Massiv des Maningkogel und Acherkogel vor Augen noch nicht erahnen. Oben angekommen tun sich gewaltige Tiefblicke auf: zum einen ins Aufstiegsgelände, zum anderen hinunter ins Längental und zum mächtigen Hochreichkopf. Hier zeigt sich: Es muß nicht immer ein Gipfel sein, um grandiose Ausblicke zu geniessen.

Autorentipp

Früh aufbrechen - wenn man ganz alleine von der Scharte abfahren kann, ist das ein Hochgenuss erster Klasse.
outdooractive.com User
Autor
Cathleen Peer
Aktualisierung: 07.09.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2742 m
1892 m
Höchster Punkt
Wechnerscharte (2742 m)
Tiefster Punkt
Speicher Längental (1892 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die lange Querung unterhalb des Maningkogels erfordert sichere Verhältnisse. Die Abfahrt entlang dieser Route sollte vermieden werden.

Ausrüstung

Standard-Schitourenausrüstung mit Schaufel, Sonde, LVS Gerät

Weitere Infos und Links

Die Zeitangaben unter dem Punkt Dauer beziehen sich auf die gesamte Tour inklusive Aufstieg und Abfahrt, jedoch ohne Pausen.

Start

Speicher Längental (1906 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.214321, 10.999763
UTM
32T 651421 5230921

Ziel

Wechnerscharte

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz über die Staumauer und am Ende dieser nach rechts der Forststraße folgen (oder man geht am Ende der Staumauer sofort steil hinauf in den Wald). Bei beiden Varianten biegt man schon bald links in das Mittertal hinein. Nun ohne viel Höhengewinn gemütlich immer weiter dem Tal in südlicher Richtung folgend. Die abzweigenden Spuren Richtung Schafzoll und Karlesspitze ignoriert man und geht immer geradeaus weiter und hält auf den mächtigen Maningkogel zu bis man eine Hochfläche, die sog. "Roßböden" erreicht. Von hier quert man die steile nordostseitige und felsdurchsetzte Flanke des Maningkogels. Hat man diese überwunden wird es noch einmal kurz etwas flacher. Erst hier hat man Einsicht auf den Schlußanstieg und auf das Ziel selbst. In vielen Spitzkehren, immer steiler und schmäler werdend erreicht man die Scharte. Oben angekommen, wird man überwältigt vom Tiefblick ins Längental und auf den imposanten Hochreichkopf. Nach kurzer Rast (es ist wenig Platz auf der schmalen Wechnerscharte) startet man die Abfahrt. Die ersten Schwünge erfolgen entlang der Aufstiegsroute, wobei man sich schon sehr bald scharf rechts Richtung NO unterhalb der Wechnerwand halten sollte. Anschließend hinunter in die Roßböden (Flachstück). Weiter talauswärts ohne Orientierungsschwierigkeiten und mit vielen Abfahrtsvarianten hinaus zum Waldgürtel am Beginn des Mittertales. Durch den Waldgürtel hinunter zur Staumauer und über diese zurück zum Parkplatz (Schiebestrecke).

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Infos unter www.vvt.at.

Während der Schisaison gute Anbindung aufgrund des Pendelverkehrs zwischen Innsbruck Hauptbahnhof und Kühtai.

Anfahrt

Von Innsbruck kommend über Völs und Kematen weiter ins Sellraintal und nach Kühtai. Durch den Ort hindurch wieder talwärts. Vorbei an der Dortmunder Hütte und zum Speicher Längental. An der Dammkrone gibt es einige kostenlose Parkplätze.

Parken

Parkplätze am Speicher Längental direkt an der Dammkrone oder etwas unterhalb der Staumauer auf einem weiteren Parkplatz. Alle Parkplätze sind gebührenfrei.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Stubaier Alpen - Sellrain (Schirouten) erhältlich beim Alpenverein Innsbruck, www.alpenverein-ibk.at

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,4 km
Dauer
2:40 h
Aufstieg
870 hm
Abstieg
869 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.