Start Touren Webergrotte, Richterschlüchte, Goldsteig
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Webergrotte, Richterschlüchte, Goldsteig

Wanderung · Sächsische Schweiz
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Joachim Beetz
  • Neumannmühle
    / Neumannmühle
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Hoffentlich steigen die Ranger der Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz bald auf umweltfreundlichere Fahrzeuge um.
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Wegweiser am Zeughaus
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Eingang in die Weberschlüchte
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Weberschlüchte, Moose im verschiedenen grün
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Weberschlüchte, sandiger Weg
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Weberschlüchte, sieht aus wie vom Bildhauer bearbeitet, ist aber zu 100% von der Natur so geschaffen
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Die Webergrotte, am Ende des Tales
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Hinweistafel zum Schutz seltener Pflanzen
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Die Webergrotte
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Hinweistafel zum Schutz seltener Pflanzen
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Der Stängelumfassende Knotenfuß
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Ehemaliger Aufstieg neben der Webergrotte
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Die Webergrotte
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Durch die Weberschlüchte
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Bizarre Felswand in den Richterschlüchten
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Sandiger Weg auch in den Richterschlüchten
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Durch die Richterschlüchte
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Stiege an der Weggabelung zum Goldsteig in den Richterschlüchten
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Goldsteig
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Auf dem Bergpfad "Goldsteig"
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Auf dem Goldsteig
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Unterwegs auf dem Bergpfad "Goldsteig"
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Unterwegs auf dem Goldsteig
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Hinweistafel für Kletterfreunde
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Unterwegs auf dem Bergpfad "Goldsteig"
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Unterwegs auf dem "Goldsteig"
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Idealer Rastplatz am Goldsteig
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Spielerei oder Sägekunst?
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Goldsteig / Roßsteig
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Zeughaushütte mit Teichstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Buschmühle
    Foto: Joachim Beetz, Community
m 500 400 300 200 14 12 10 8 6 4 2 km

Wir wandern durch die wildromantischen Weber- und Richterschlüchte in der Hinteren Sächsischen Schweiz, gehen über den Goldsteig zurück, vorbei am Zeughaus zur Buschmühle.
mittel
14,2 km
4:45 h
430 hm
420 hm
Schöne Rundtour mit ruhigem Angang durch den Großen Zschand, dann ins Seitental "Weberschlüchte". Am Eingang der Weberschlüchte steht geschrieben: „Weg nicht durchführend / Sackgasse“, so dass man in dem kaum berührten Gebiet  wildromantische Eindrücke erhält. In den idyllischen Weberschlüchten führt der ca. 1.800 m lange Weg meist über sandigen Pfad ganz gemach ansteigend nach oben zur Webergrotte. Hier am Talschluss endet der Bergpfad. Früher konnte man über den Fremdenweg zum nahe gelegenen Prebischtor weiter wandern, dieser Bereich musste jedoch wegen der sehr selten vorkommenden Pflanze, dem Stängelumfassende Knotenfuß gesperrt werden. Somit wurde auch der Aufstieg neben der Webergrotte zurückgebaut. Wir laufen also zurück und begehen ein wenig später den ebenso sandigen Weg der Richtergrotte. Zunächst führt der Weg leicht ansteigend, im hinteren Bereich der 1.500 m langen Richterschlüchte gewinnen wir über einige Stufen etwas an Höhe und erreichen noch vor der Richtergrotte den Abzweig des Goldsteigs. Dieser schlängelt sich gekonnt um die Felsgruppen mit den Namen „Goldsteighorn“, „Spitzhübel“ „Kleines Spitzhorn“, „Kaaba“ und „Goldstein“ herum. Schließlich kommen wir über den Roßsteig zum Zeughaus hinunter. Auf dem Rückweg im Großen Zschand entscheiden wir uns noch für einen kurzen Abstecher zur Buschmühle. Von dort ist es dann nur noch ein Steinwurf bis zum Ausgangspunkt an der Neumannmühle.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
411 m
Tiefster Punkt
197 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Bitte informiert Euch hier über:

http://www.elbsandstein.de/start/zeughaus/

Start

Parkplatz an der Neumannmühle (199 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.923340, 14.285093
UTM
33U 449752 5641543

Ziel

Parkplatz an der Neumannmühle

Wegbeschreibung

Unsere Wanderung beginnt im Kirnitzschtal an der Neumannmühle. Wir laufen den gut ausgeschilderten Weg zum Zeughaus im Großen Zschand entlang. Er ist von der Neumannmühle ab mit dem roten Strich auf weißem Untergrund gekennzeichnet. Ab dem Zeughaus bleiben wir weiterhin im Großen Zschand auf dem mit rotem Strich markierten Weg in Richtung Hickelhöhle. Zunächst kommt rechts der Abzweig in die Richterschlüchte an dem wir noch vorbei laufen. Bereits 3 Minuten später folgt rechts der etwas unscheinbare Einstieg in die Weberschlüchte. Nur ein schmaler Pfad deutet darauf hin, kein Wegweiser an dieser Stelle! Überquert man den Graben am Weg und läuft vier, fünf Schritte hinein, so findet sich eine Hinweistafel zum Bergpfad „Weberschlüchte, Webergrotte“ mit dem Hinweis: „Weg nicht durchführend / Sackgasse“. Also auf! Mit der Option, wir werden diese Strecke wieder zurück wandern. Der Weg führt nun durch ein wildromantisches Tal auf teils sehr sandigen Boden. Bis zum Ziel, der Webergrotte ist der Bergpfad gut mit immer wieder einmal auftauchenden grünen Pfeil auf weißem Grund an Baumstämmen zu entdecken und immer im Tal verlaufend, nicht zu verfehlen. Angekommen an einer der größten Klufthöhlen der Sächsischen Schweiz, der Webergrotte. Im hinteren Teil findet man ein Vorkommen an Leuchtmoos. Zurück geht es auf dem gleichen Bergpfad bis zum großen Zschand. Der Rückweg ist keinesfalls langweilig, denn man sieht alles wieder aus einem anderen Blickwinkel. Am großen Zschand angekommen gehen wir links, wieder 200 m zurück um den mit grünen Punkt markierten Weg, links in die Richterschlüchte abzubiegen. Nach knapp 30 Minuten gelangen wir noch vor Erreichen der Richtergrotte an den mit grünem Pfeil auf weißem Grund markierten Bergpfad mit dem schönen Namen „Goldsteig". Dieser schlängelt sich auf fast gleichbleibender Höhe um die Felsen herum, so dass man nach gut einer Stunde Wanderung auf dem Roßsteig herauskommt. Diesen folgen wir hinab auf der Markierung mit dem blauen Strich bis zum Zeughaus, wo wir links den breiten Weg mit rotem Strich gekennzeichnet, zurück in Richtung Neumannmühle einschlagen. In etwa der Mitte des Rückweges (nach ca. 1 km) folgen wir noch kurz rechts den gut ausgeschilderten Weg zur etwa 20 Minuten entfernten Buschmühle. Dieser führt zunächst leicht bergan auf dem „Flügel E“ und biegt nach ca. 800 m links in „Holfelds Graben“ hinunter zur Buschmühle. Nun brauchen wir nur noch 200 m am Straßenrand neben der Kirnitzsch bis zum Parkplatz an der Neumannmühle laufen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Busverbindung im oberen Kirnitzschtal durch die Buslinie 241

Anfahrt

Von Bad Schandau im Kirnizschtal aufwärts bis zur Neumannmühle (ca. 13 km).

Parken

Kostenpflichtiger Parkplatz an der Neumannmühle (3,-- €  08/2016) für ca. 50 PKW
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Hintere Sächsische Schweiz, Blatt 1 - Schrammsteine, Affensteine, Zschirnsteine 1:15 000

Wander- und Radwanderkarte

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, besser jedoch sind Wanderschuhe.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,2 km
Dauer
4:45h
Aufstieg
430 hm
Abstieg
420 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.