Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Watzmann-Hochkönig Süd-Runde: Etappe 2: St. Martin – Golling
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike Top

Watzmann-Hochkönig Süd-Runde: Etappe 2: St. Martin – Golling

Mountainbike · Tennengau-Dachstein West
Verantwortlich für diesen Inhalt
ARGE Rad - SalzburgerLand, Chiemgau, Berchtesgadener Land Verifizierter Partner 
  • Tennengau Almkäse
    / Tennengau Almkäse
    Foto: © Tennengau, ARGE Rad - SalzburgerLand, Chiemgau, Berchtesgadener Land
  • Am Marktplatz in Golling
    / Am Marktplatz in Golling
    Foto: © SalzburgerLand, ARGE Rad - SalzburgerLand, Chiemgau, Berchtesgadener Land
  • / Almeinkehr im Tennengau
    Foto: ©TVB Tennengau, ARGE Rad - SalzburgerLand, Chiemgau, Berchtesgadener Land
m 1400 1200 1000 800 600 400 50 40 30 20 10 km
Diese Etappe reiht einige kürzere Anstiege aneinander, die sich in Summe dann auf 1.000 Höhenmeter addieren. Genussvoll sind die Abschnitte direkt entlang der Lammer, verlockend die zahlreichen Einkehrmöglichkeiten in Lungötz, Annaberg, Abtenau, Scheffau und am Gollinger Marktplatz!
mittel
51,7 km
7:06 h
800 hm
1.290 hm

Die Tour verlässt den Radweg vor St. Martin nach nicht einmal 500 m, wo wir nach rechts in die Schwaigrotte abzweigen. In ca. 2 km biegen wir wieder rechts ab und es geht in die Harreith hinauf. Danach ist es mit den gröberen Anstiegen aber auch schon wieder vorbei. Der höchste Punkt, 1160 m, ist bald erreicht und ohne wesentliche Anstrengungen gelangen wir in das Lammertal. 500 m oberhalb vom Lämmerhof beginnt wieder die Asphaltstraße, auf der wir problemlos bis hinaus nach Lungötz rollen. Dort zweigen wir nach links ab und schon nach einem kurzen Stück Richtung Norden verlassen wir die Bundesstraße nach rechts in das Neubachtal. Die Steigung hinein bis zum Neuhauser ist unmerklich. Erst dann zweigen wir in die Schotterstraße nach links ab, fahren am Kreuz vorbei, und nach kaum 500 m bietet eine Quelle die Möglichkeit die Trinkflasche aufzufüllen. Die Forststraße steigt noch weiter an, bis wir den Bauernhof Unterdürrmoos erreichen. Der Ausblick ist beeindruckend. Rechts ragt der Gosaukamm mit der Bischofsmütze empor, vor uns liegt das Lammertal ausgebreitet. Ab hier brauchen wir ins Tal auf dem asphaltieren Güterweg nicht mehr treten, sondern nur mehr bremsen.Vorbei am Feriendorf, gelangen wir auf die Hauptstraße (Zufahrt zum Salzburger Dolomitenhof) und weiter hinunter, bei der Talstation der neuen Donnerkogelbahn vorbei, nach Haslau zur Bundesstraße.

Rechts abbiegend fahren wir auf einem Radweg entlang der Bundesstraße Tal auswärts. Nach 3 km geht es beim Hinweisschild Autohändler nach rechts (nicht zu verfehlen, durch zahlreiche Richtungsschilder für MTB-Routen), folgen der Straße entlang der Lammer, vorbei am Rupertushof und dem Reitstall, überqueren nach der Schwaighofbrücke die Bundesstraße und setzen nach links unseren Weg entlang der Lammer fort. Zuerst bleiben wir kurz rechts dann ungefähr 1,3 km links der Lammer. Vor der Brücke zweigen wir links zu Gehöften ab, biegen aber gleich noch einmal links, auf einen steil bergan führenden Schotterweg ab. Bei der Asphaltstraße geht es links die Serpentinen hoch. Auf der Hochfläche angelangt (Schöne Ausblicke – Dachstein), folgen wir dem Güterweg Schmerau. Auf dem Güterweg Erlmoos geht’s wieder hinunter nach Abtenau. Vor den ersten Häusern von Abtenau, beim Hinweisschild ins Ortszentrum, biegen wir links ab und radeln hinunter zur Bundesstraße, auf der wir nach rechts einbiegen Richtung Zentrum. Vor der Raiffeisenbank nehmen wir die Straße links hinauf. Am Ende der Häuser halten wir uns links und fahren den Wald hinunter zur Hauptstraße, wo wir wieder links abbiegen. Bei der Aumühle queren wir den Schwarzerbach und radeln weiter bis zum Talschluss bei Unterberg. Dort zweigen wir links ab und fahren auf einem Forstweg, der in einem engen Graben verläuft, bis zur Wasserscheide Grubberg (810 m) hinauf. Oben angelangt, tritt der Wald zurück und gibt den Blick frei auf steile Felswände und Bergflanken. Zuerst relativ flach, geht es vorbei an der Steinernen Säule (ehem. Grenzstein), den Klausgraben hinunter. Ab Roidenbauer verläuft eine asphaltierte Serpentinenstraße (schönes Panorama Lammertal) steil zur Schwarzenbachbrücke hinunter. Nach Überquerung der Lammerbrücke geht es links auf einem neu angelegtem Radweg, vorbei an Scheffau, der Lammer entlang talauswärts.

Profilbild von Sabine Zölß, Alpstein GmbH
Autor
Sabine Zölß, Alpstein GmbH
Aktualisierung: 18.09.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.182 m
Tiefster Punkt
471 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

SalzburgerLand Tourismus
Wiener Bundesstrasse 23,   A-5300 Hallwang
Tel.: +43 (0)662 6688-0
Fax: +43 (0)662 6688-66
info@salzburgerland.com

www.salzburgerland.com

Start

St. Martin (948 m)
Koordinaten:
DG
47.465426, 13.381024
GMS
47°27'55.5"N 13°22'51.7"E
UTM
33T 377990 5258157
w3w 
///angenommenen.kindern.herdplatte

Ziel

Golling

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
47.465426, 13.381024
GMS
47°27'55.5"N 13°22'51.7"E
UTM
33T 377990 5258157
w3w 
///angenommenen.kindern.herdplatte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
51,7 km
Dauer
7:06h
Aufstieg
800 hm
Abstieg
1.290 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.