Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wattenheim – Erdekaut
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Wattenheim – Erdekaut

Wanderung · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rother Bergverlag Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Tiefenthal
    / Tiefenthal
    Foto: Jörg-Thomas Titz
  • / »Zur Seltenbach«
    Foto: Jörg-Thomas Titz
  • / Erlebnislandschaft Erdekaut
    Foto: Jörg-Thomas Titz
  • / Erlebnislandschaft Erdekaut
    Foto: Jörg-Thomas Titz
m 350 300 250 200 150 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Aussichtsreiche Wanderung in ein altes Tonbergbaugebiet Die Markierung Sonne hinter weißer Wolke führt uns auf dem Panorama-Wanderweg (PWW) von Wattenheim über die Hochebene des Leiningerlandes in die Erdekaut bei Hettenleidelheim. Von der zweiten Hälfte des 18. Jh. bis 1996 wurden hier Ton- und Klebsande abgebaut. Um 1890 gab es etwa 130 Tage- und Tiefbaugruben. Heute wird der Ton noch an wenigen Stellen im Tagebau abgebaut; daraus werden im nahen Eisenberg Dachziegel und feuerfeste Auskleidungsmaterialien hergestellt. Das ehemalige Grubengelände ist heute ein Biotop mit kleinen Tümpeln, Angelweihern und Röhrrichtzonen. Es wurde 2008 zu einer Naherholungs- und Erlebnislandschaft umgestaltet, durch die ein Netz bequemer Wege führt. Hier können wir Libellen, Schmetterlinge, Amphibien und viele Vögel beobachten. Das Heimatmuseum Archiv Karl Blum e.V. in Hettenleidelheim bewahrt die Erinnerung an den einst blühenden Tonbergbau.
mittel
Strecke 18,4 km
4:40 h
267 hm
267 hm
Vom Sportplatz in Wattenheim wandern wir links auf der Hochgerichtsstraße, dann rechts auf der Speyerer Straße und Nackter Straße am Gasthof Jasber vorbei aus dem Ort. Auf dem asphaltierten Feldweg gelangen wir oberhalb der Autobahn A 6 zum Nackterhof. Entlang der Zufahrtsstraße, der K 36, wandern wir unter der Autobahn hindurch bis zum Sportplatz Tiefenthal. Hier geht es rechts auf dem Wirtschaftsweg zur Straße Tiefenthal-Neuleiningen, die wir überqueren. Geradeaus durchwandern wir nun das Kalksandstein- und Naturschutzgebiet »Binsenplatz«. Hinter dem Kalksteinwerk haben wir einen schönen Blick über Eisenberg und das Eisbachtal bis zum Donnersberg. Wir folgen jetzt dem Panorama-Wanderweg quer über das hügelige Ackerland zur stillgelegten Eisenbahnlinie Hettenleidelheim-Ebertsheim im Seltenbachtal. Nach Überqueren die Bahnlinie wandern wir zwischen Seltenbach und Bahndamm zum ehemaligen Tiefenthaler Bahnhof in Seltenbach. An der nächsten Wegbiegung können wir im Landgasthof »Zur Seltenbach« mit seinem schönen Biergarten einkehren. Wir gehen hier ein kurzes Stück auf der Zufahrtsstraße und wandern dann links entlang des Seltenbachs in die Erlebnislandschaft Erdekaut, ein stillgelegtes Tonabbaugebiet mit Weihern und Tümpeln. In der ehemaligen Grube Riegelstein mit ihrem Förderturm wurde ein Informationszentrum eingerichtet. Es lohnt sich, dieses Feuchtgebiet mit seinen Rast- und Kinderspielplätzen auf den angelegten Wegen näher zu erkunden. In der Erdekaut gehen wir um den größten Weiher zur Bundesstraße B 47, die wir überqueren. Wir folgen geradeaus ein Stück der Zufahrtsstraße zur Mülldeponie, kommen an weiteren Weihern vorbei und gelangen dann links durch den kleinen Wald nach Hettenleidelheim. An der katholischen Kirche geht es links auf der Ramser Straße zum Marktplatz, dort rechts auf der Peter-Schwalb-Straße zum Schwimmbad. Auf dem Lauberweg verlassen wir den Ort und folgen dem Wirtschaftsweg in den Stumpfwald. In der Nähe der Waldwegkreuzung können wir die Reste alter Hügelgräber entdecken. Von hier können wir uns auch am besser ausgeschilderten Leininger Wanderweg (LW) orientieren. Wir überqueren die Autobahn A 6 und folgen dem Wanderweg zur Hetschmühle im Amseltal. Hier gehen wir im Tal des Rothbachs links bis zum Wasserwerk, wo wir links auf dem ansteigenden Waldweg zurück zum Sportplatz in Wattenheim gelangen.
Profilbild von Barbara Christine Titz, Jörg-Thomas Titz
Autor
Barbara Christine Titz, Jörg-Thomas Titz
Aktualisierung: 11.07.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Höchster Punkt
348 m
Tiefster Punkt
185 m

Sicherheitshinweise

Mittel, lange Wanderung auf Feldwegen mit viel Sonne und schönen Aussichten.

Start

Wattenheim, Sportplatz. (336 m)
Koordinaten:
DD
49.520268, 8.060419
GMS
49°31'13.0"N 8°03'37.5"E
UTM
32U 431995 5485718
w3w 
///lehrzeit.gewogen.diesem

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Koordinaten

DD
49.520268, 8.060419
GMS
49°31'13.0"N 8°03'37.5"E
UTM
32U 431995 5485718
w3w 
///lehrzeit.gewogen.diesem
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Topografische Karte 1:25.000 des Landesvermessungsamts Rheinland-Pfalz, Blatt 4 »Mittel- und Unterhaardt mit Bad Dürkheim und Leiningerland«.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,4 km
Dauer
4:40 h
Aufstieg
267 hm
Abstieg
267 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.