Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wasser- und Waldtour rund um Flensburg
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Wasser- und Waldtour rund um Flensburg

· 2 Bewertungen · Radfahren · Binnenland Schleswig-Holstein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Radfahrer im Flensburger Kapitänsviertel
    Radfahrer im Flensburger Kapitänsviertel
    Foto: Anke Hilgert_Flensburg Fjord Tourismus GmbH, Anke Hilgert_Flensburg Fjord Tourismus GmbH
m 100 50 30 25 20 15 10 5 km Strandbad Solitüde Weesrieser Gehölz Gasthof Tastrup Twedter Mark Sünderuphof Roikier-See
Wir lassen Flensburg hinter uns, radeln durch das abwechslungsreiche Umland und erfahren viel über die natürlichen Gegebenheiten der Region.
leicht
Strecke 31,6 km
2:00 h
120 hm
120 hm
55 hm
0 hm
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
55 m
Tiefster Punkt
0 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 42,26%Schotterweg 16,88%Naturweg 27,14%Pfad 1,34%Straße 12,24%Unbekannt 0,12%
Asphalt
13,4 km
Schotterweg
5,3 km
Naturweg
8,6 km
Pfad
0,4 km
Straße
3,9 km
Unbekannt
0 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Flensburger Hafenspitze (2 m)
Koordinaten:
DD
54.787150, 9.438668
GMS
54°47'13.7"N 9°26'19.2"E
UTM
32U 528209 6071194
w3w 
///angeblich.obolus.erfolg
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Tour an der Flensburger Hafenspitze und fahren in Richtung Norden an der rechten Seite des Hafens entlang. Auf der gesamten Strecke informieren uns Tafeln über die jeweiligen Besonderheiten der Region. Wir folgen dem Ballastkai und sehen zu unserer Rechten den Volkspark. Auf einer Moränenhochfläche gelegen, bietet er einen guten Aussichtspunkt über die Stadt und die Förde.

Weiter auf dem Ballastkai, biegen wir nach rechts in die Straße Am Industriehafen ein. Danach fahren wir links in die Straße Am Förderufer, die in die Förderpromenade übergeht. An deren Ende halten wir uns rechts und treffen auf die Förderstraße, der wir nach links folgen. Ein kleiner Weg führt uns links auf den Twedter Berg. Hier folgen wir der Straße bis zu dem kleinen Waldstück und biegen dann rechts in die Straße Am Sattelplatz ein. Über einen weiteren kleinen Weg kommen wir in Ufernähe und zur Straße Fahrensodde. Hier befindet sich der Landschaftspark Twedter Mark.

Die Straße geht in den Ewoldtweg über, dem wir weiter am Wasser entlang folgen. Zu unserer Linken befindet sich das Strandbad Solitüde. Über den Solitüder Weg biegen wir auf Höhe des Vital Hotels Alter Meierhof nach rechts in die Straße Mittkoppel ein. Kurz vor einer scharfen Rechtskurve verlassen wir den Weg wieder und fahren nach Norden zum Roikier-See, der Teil des Landschaftschutzgebietes „Flensburger Förde“ ist. Eine Infotafel informiert uns über ein versunkenes Kloster, seine Geschichte und die ökologischen Besonderheiten der Gegend.

Wir umrunden den Waldsee in einem großen Bogen, kommen anschließend wieder auf die Straße Mittkoppel und fahren auf dieser ein kurzes Stück - bis zur nächsten Kurve - zurück. Dort halten wir uns geradeaus. An der nächsten Gabelung hält man sich rechts, dann dreimal links, nochmal rechts und wieder links und gelangt so zur B199, der wir in östliche Richtung folgen. In Himmershoi (Hammerhai?) wenden wir uns nach rechts in die Straße Am Bahnhof und radeln anschließend links in die Straße Grönholm. Nach einem Linksknick biegt man zwischen den Häusern rechts auf einen kleineren Weg ab und folgt an der nächsten Gabelung dem scharf abknickenden  Weg nach links.

Wir umrunden das Weesrieser Gehölz, verlassen den Wald nach links und treffen auf die Straße Trögelsbyhof, der wir nach links folgen. An der nächsten Kreuzung müssen wir nach rechts abbiegen und kurz darauf nochmal rechts in den Rüllschauer Weg, dem wir bis nach Tarup folgen. Wir überqueren die Landesstraße, folgen der Dorfstraße und kommen auf den Tastruper Weg, der uns nach Tastrup führt. Wer hungrig ist, kann hier im Tastruper Krog einkehren. Hinter dem Gasthof biegen wir rechts auf die Straße Himmelberg ab. Kurz danach verlassen wir über die Straße An der Nybro die Ortschaft in Richtung Westen.

Bei der nächsten Abzweigung fahren wir nach rechts in den Pielweg, der in die Ringstraße mündet. Dieser folgen wir nach rechts und biegen dann bei der nächsten Möglichkeit nach links ab. Kurz vor Sünderup queren wir die Bahngleise und halten uns geradeaus. Hinter den letzten Häusern von Sünderuphof zu unserer Rechten wenden wir uns nach rechts und folgen gleich darauf dem Weg halb links. Vor der Brücke über die breite Straße biegt man rechts ab und fährt weiter bis zur Ringstraße. Dieser folgen wir in Richtung Norden, überqueren die Landesstraße und radeln geradeaus auf der Richard-Wagner-Straße weiter. Diese verlassen wir bei der nächsten Möglichkeit wieder nach links und queren die Kreisstraße über eine Brücke.

Unser Weg mündet dann auf den Adelbyer Kirchweg, dem wir bis an sein Ende in die Innenstadt von Flensburg folgen. Dort treffen wir auf die Bismarck-Straße, biegen nach links und dann gleich wieder nach rechts in die Parsevalstraße ein. Diese geht wenig später in die Sankt-Jürgen-Straße über, der wir in einem weiten Linksbogen folgen, bis rechts die Kurze Straße abzweigt. Überdiese kommen wir zum Hafendamm und zum Ausgangspunkt unserer Tour wieder zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Flensburg

Anfahrt

A7 bis Ausfahrt Flensburg, weiter auf B200 bis Ausfahrt B199 Richtung Flensburg-Zentrum

Parken

Parkmöglichkeiten am Hafen

Koordinaten

DD
54.787150, 9.438668
GMS
54°47'13.7"N 9°26'19.2"E
UTM
32U 528209 6071194
w3w 
///angeblich.obolus.erfolg
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Fahrradhelm, ausreichend Getränke und Verpflegung, Badesachen für eine Badepause im Strandbad Solitüde

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

2,5
(2)
Willi Haas 
14.07.2021 · Community
Schöne, abwechslungsreiche Tour, die der Überschrift voll gerecht wird. Der Autor scheint gute Ortskenntnisse zu haben, alleine hätte man diese Route so nicht zusammenstellen können. Sehr schön auch zum Schluss die Abfahrt durch die St. Jürgen-Gasse mit ihrem Blumenschmuck. Berge habe ich auf dieser Tour keine gesehen, allenfalls ein paar sanfte Hügel, die steilste Stelle hatte gerade mal 8%, und die höchste Erhebung 50m. Was in der Beschreibung fehlt, vor Solitüte muss man kurz absteigen und zu Fuß das Rad in einer Radspur ein paar Treppenstufen hinunter schieben. Alles in allem eine leichte Tour, sowohl technisch wie auch konditionell.
mehr zeigen
Gemacht am 11.07.2021
Ingo Möller
20.06.2021 · Community
Ich weiß nicht, wer diese Tour mit Schwierigkeitsgrad "leicht" bewertet hat. Unendlich viele fiese Steigungen, die einen gelegentlich sogar zum Absteigen vom Fahrrad zwingen. Hin und wieder mal ein Berg ist ja OK, aber man muss wirklich eine sehr gute Kondition haben, um diese Tour zu bewältigen. Das sage ich, der täglich 16 km Fahrrad fährt und eigentlich eine gute Grundkondition habe. Älteren Menschen oder denen, die nicht oft radfahren, rate ich von dieser Tour ab. Für die ist es eine Quälerei.
mehr zeigen
Gemacht am 20.06.2021
Michael Muerköster
07.08.2016 · Community
Wenn uns nicht der Regen auf der Rücktour komplett durchnässt hätte, ist die Tour eindeutig zu empfehlen. Tip: immer weiter unten am Hafen längs fahren, die Strecke am Wasser an der Abwasseranlage ist schon seit längerem offen! Auch in Sonwik immer weiter fahren, dann kommt man fast neben der Marineschule raus.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
31,6 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
120 hm
Abstieg
120 hm
Höchster Punkt
55 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 6 Wegpunkte
  • 6 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.