Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wasser- und Schlössertour
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Wasser- und Schlössertour

Radfahren · Mecklenburg-Schwerin
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Im imposanten Schweriner Schloss tagt seit 1990 der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern.
    / Im imposanten Schweriner Schloss tagt seit 1990 der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Der Blick über den Schweriner See
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Das Schloss Wiligrad liegt in einem großen Park.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Das Innere der Kirche von Hohen Viecheln.
    Foto: Outdooractive Redaktion
m 100 50 40 35 30 25 20 15 10 5 km Schweriner Schloss Blick über den Schweriner See Das Schloss Wiligrad Kirche von Hohen Viecheln Paulsdamm
Diese facettenreiche Radtour führt uns von Schwerin durch malerische Landstriche, idyllisches Seenland und einen historisch wertvollen Kulturraum bis Wismar. Unterwegs prägen vor allem spiegelnde Wasserflächen, saftige Feuchtwiesen und altehrwürdige Burgen das Bild. 
leicht
Strecke 40,7 km
2:45 h
271 hm
305 hm
Startpunkt unserer Tour ist das imposante Schweriner Schloss (1), das samt Burggarten und Denkmalsanlage auf einer   kleinen Insel zwischen Burgsee und Schweriner See thront. Wir nehmen die Brücke in nördlicher Richtung und halten uns sogleich auf der Werderstraße rechts entlang des Seeufers. Mit Blick auf die Schwaneninsel fahren wir am Ostrand von Schwerin weiter, bis die Straße in die B104 übergeht und uns über den Werderkanal führt, der an dieser Stelle Heidensee und Ziegelsee miteinander verbindet. Durch dichten Wald gelangen wir zu einer schmalen Landzunge von der wir den herausragenden Blick über den Schweriner See (2) genießen. Die Bundesstraße folgt bald dem Verlauf des Paulsdamms (3), den wir allerdings nicht überqueren, sondern links abbiegen und leicht bergan in das beschauliche Wickendorf kommen. Über die Wasserfläche zu unserer Rechten sehen wir das Ramper Moor und fahren weiter in nördlicher Richtung durch Seehof und Hundorf, bis wir Lübstorf erreichen. Hier beginnt der leicht kurvige Weg durch ein kühles Waldgebiet, in dessen Mitte eine kleine Lichtung auf uns wartet. Das Schloss Wiligrad (4) bietet hier einen romantischen Anblick, den wir am besten bei einer kleinen Pause genießen. Wer Lust auf eine Pause hat sollte sich das Café in der ehemaligen Schlossgärtnerei nicht entgehen lassen, ehe wir wieder in die Pedale treten. Leicht abschüssig fahren wir noch ein Stück unter dem Schatten der Bäume weiter, bevor es wieder in die freie Flur hinausgeht. Nun überqueren wir die Bahnlinie und fahren nach Bad Kleinen. Dort folgen wir dem Viechelner Chausee zurück ins Grüne, passieren kurz darauf die Schwedenschanze und radeln anschließend in einem Bogen durch den nächsten Forst, der uns von unserer nächsten Station, Hohen Viechteln, trennt. Das charmante Dorf wird von den hohen Türmen seiner Kirche (5) überragt, die wir auf der Fritz-Reuter-Straße (die nach dem bekanntesten mecklenburgischen Heimatdichter benannt ist) hinter uns lassen. Wir folgen der Straße in eine Linkskurve und   biegen links auf einen schmaleren Weg ab, der uns auf ruhiger und in leichten Wellen abfallender Strecke in das beschauliche Moidentin bringt. Von dort ist es dann nicht mehr weit bis in das Dorf Mecklenburg, dessen gleichnamige Burg dem gesamten Land seinen Namen eintrug. Die Feste selbst steht heute allerdings nicht mehr. Wir wechseln nun auf die andere Seite der Schienen, die uns anschließend zwischen mehreren verstreuten Teichen hindurch in das Stadtgebiet von Wismar führen. Hier folgen wir dem Klußer Damm und der Schweriner Straße, ehe wir anfangen den Stadtkern im Uhrzeigersinn umrunden. Dabei passieren wir auf halber Strecke den Hafen Wismar (6), von dem die Ostseeschifffahrt der Stadt abgewickelt wird. Abschließend halten wir uns nach rechts und legen die letzten Meter zum Bahnhof zurück. Dort haben wir das Ziel unserer vielseitigen Radtour erreicht und können entweder gleich mit dem Zug zu unserem Ausgangspunkt in Schwerin zurückzukehren oder bei einem Bummel das wunderbare Flair der Wismarer Innenstadt genießen.
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
68 m
Tiefster Punkt
1 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Schweriner Schloss (38 m)
Koordinaten:
DD
53.625060, 11.417710
GMS
53°37'30.2"N 11°25'03.8"E
UTM
32U 659886 5944523
w3w 
///baumhaus.koffer.konzerte

Ziel

Bahnhof Wismar

Wegbeschreibung

Schwerin - Wickendorf - Lübstorf - Wiligrad - Bad Kleinen - Hohen Viecheln - Moidentin - Dorf Mecklenburg - Wismar

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Schwerin Mitte, weiter mit dem Rad zum Schweriner Schloss oder am Alten Garten unweit des Schlosses

Anfahrt

A14, Ausfahrt Schwerin-Süd, weiter auf der B321 und dem Ludwigsluster Chausee, auf dem Lenn zum Schweriner Schloss

Parken

Ausreichende Parkmöglichkeiten am Bahnhof Schwerin Mitte

Koordinaten

DD
53.625060, 11.417710
GMS
53°37'30.2"N 11°25'03.8"E
UTM
32U 659886 5944523
w3w 
///baumhaus.koffer.konzerte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
40,7 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
271 hm
Abstieg
305 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.