Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wannenspitze (2362m) und Karlesspitze (2378m) von Grießau
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Wannenspitze (2362m) und Karlesspitze (2378m) von Grießau

· 1 Bewertung · Bergtour · Lechtaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Reutte Verifizierter Partner 
  • Die Allgäuer Alpen zeigen sich
    / Die Allgäuer Alpen zeigen sich
    Foto: Manuel Sarapatka, ÖAV Sektion Reutte
  • / Hochwaldhütte
    Foto: Manuel Sarapatka, ÖAV Sektion Reutte
  • / Oberhalb der Hochwaldhütte
    Foto: Manuel Sarapatka, ÖAV Sektion Reutte
  • / Die Wannenspitze
    Foto: Manuel Sarapatka, ÖAV Sektion Reutte
  • / Querung auf die Südseite
    Foto: Manuel Sarapatka, ÖAV Sektion Reutte
  • / Blick zum Großen Krottenkopf und zur Marchspitze
    Foto: Manuel Sarapatka, ÖAV Sektion Reutte
  • / Gipfel Karlesspitze
    Foto: Manuel Sarapatka, ÖAV Sektion Reutte
  • / Der Weg geht knapp unterhalb der Zwickspitze
    Foto: Manuel Sarapatka, ÖAV Sektion Reutte
  • / Abstieg über den grasigen Rücken
    Foto: Manuel Sarapatka, ÖAV Sektion Reutte
  • / Kurz vor dem Lärchenwald
    Foto: Manuel Sarapatka, ÖAV Sektion Reutte
m 2500 2000 1500 1000 12 10 8 6 4 2 km Grießbachalpe
Diese Rundtour führt uns auf zwei unbekanntere Gipfel der Lechtaler Alpen und ist aufgrund der Aus- und Tiefblicke sehr lohnenswert. Besonders der Abstieg von der Karlesspitze an den Zwickspitzen vorbei führt uns in eine sehr ursprüngliche, für die Lechtaler Alpen recht typische, Landschaft.
schwer
Strecke 13,8 km
7:00 h
1.450 hm
1.450 hm
2.378 hm
1.060 hm
Die Wannenspitze und die Karlesspitze sind trotz ihrer geringeren Höhe zwei aussichtsreiche Berggipfel. Besonders die Tiefblicke ins Lechtal und die Weitblicke hinüber zu den Allgäuer Alpen sind beeindruckend. In einer abwechslungsreichen und geologisch interessanten Rundtour kann man beide Gipfel überschreiten und durch das Grießbachtal (die Grießbachalm läd zur Einkehr) wieder zum Ausgangspunkt zurückkehren.

Autorentipp

Die Grießbachalm liegt wunderschön im hinteren Talboden des Grießbachtals. Eine Einkehr, bei der man zu den zwei soeben bestiegenen Gipfeln hinaufschauen kann, lohnt sich. In unmittelbarer Nähe der Hütte gibt es einen alten Stollen, den man eventuell besichten kann (bitte beim Hüttenwirt nachfragen).
Profilbild von Manuel Sarapatka
Autor
Manuel Sarapatka 
Aktualisierung: 07.09.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Karlesspitze, 2.378 m
Tiefster Punkt
Grießau, 1.060 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Grießbachalpe

Sicherheitshinweise

Der Weg ist grundsätzlich markiert. Manchmal sind die Markierungen aber recht dürftig und auch der Weg verliert sich in schlecht zu erkennende Trittspuren. Mit etwas Spürsinn ist aber der Weiterweg immer wieder zu finden.

Die technischen Schwierigkeiten liegen bei dieser Tour nicht in den vereinzelten leichten Kletterstellen (UIAA I+), sondern im Besonderen in der Trittsicherheit. Schottriges Schrofengelände, vom Wasser ausgespülte Tobel und steiles Gras (das unbedingt trocken sein sollte) stellen die Herausforderungen dar.

Weitere Infos und Links

Besonders im Bereich der Karlesspitze und der Zwickspitzen kann man mit etwas Glück Steinböcke beobachten.

Start

Parkplatz Grießbachalm/ Grießau (1.068 m)
Koordinaten:
DD
47.289876, 10.465640
GMS
47°17'23.6"N 10°27'56.3"E
UTM
32T 610821 5238419
w3w 
///dankte.erobern.bildschirm

Ziel

Parkplatz Grießbachalm/ Grießau

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz nicht den gut beschilderten Weg zur Grießbachalm folgen, sondern auf der Asphaltstraße gleich links über den Grießbach und dann nach 50m dem Wegschild "Wannenspitze" folgend nach rechts auf die Forststraße. Es geht nun ein gutes Stück entlang dieser Forststraße, bevor uns ein weiterer Wegweiser auf einen Steig Richtung Wannenspitze leitet. Es geht durch den Wald hinauf zum Lachenkopf. Manchmal ist der Weg schlecht erkennbar, aber es geht immer recht gerade hinauf.  Am Lachenkopf (kein richtiger Gipfel, eher ein Hügel im Wald) wird der Pfad wieder deutlicher und der Weiterweg am Muskogel vorbei zur Hochwaldhütte ist nicht zu verfehlen. Nach der Hütte verliert sich der Weg im Gras. Man muss zum höchsten Punkt der Lichtung hochsteigen, dann findet man wieder den ab dort wieder besser markierten Weg. Dieser geht nun überhalb der Waldgrenze durchs Schrofengelände. Man quert zur Südseite des Berges und erreicht nach einigen kleineren Kletterstellen (UIAA I) den aussichtsreichen Gipfel.

Der Weiterweg zur Karlesspitze folgt etwas südseitig dem Gratverlauf und ist leichter als er anfänglich aussieht. Über brüchige Schrofen erreicht man den kreuzlosen Gipfel (die letzten 10 Meter sind nicht markiert und weglos; UIAA I+). Der markierte Steig lässt den Gipfel links liegen. Auf ihm zurück geht es dem langen Südostgrat folgend (eine schwierige Stelle wird in der Südflanke umgangen, 100 Hm Abstieg mit anschließendem leichtem Gegenanstieg) zum Lagjoch. Hier wechselt das Gestein und man quert ab nun im Steilgras unter den Zwickspitzen hindurch. Der Weg ist in diesem Abschnitt sehr gut angelegt. Trotzdem sind hier trockene Verhältnisse unbedingt erforderlich! Ein Ausrutschen wäre in diesem Steilgras fatal!

Über einen markanten Grasrücken geht es steil hinab in einen Lärchenwald und über eine Forststraße zur Grießbachalm. Der Abstieg durch das Grießbachtal zurück zum Auto ist nicht zu verfehlen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die Anreise ist von Reutte (Bahnhof) mit dem Postbus möglich (Haltestelle Grießau Brücke). Von der Bushaltestelle gelangt man (den Schildern Richtung Grießbachalm folgend) in rund 15 min zum Ausgangspunkt (rund 1 km Wegstrecke).

Anfahrt

Von Reutte in Tirol Richtung Lechtal/ Steeg. Einen Kilometer nach der Ortsdurchfahrt von Häselgehr links über die Lechbrücke (einspurig) nach Grießau abbiegen und den Schildern "Grießbachalm" folgend zum Parkplatz am Ende des Dorfes.

Parken

Es stehen nicht sehr viele Parklpätze zur Verfügung. Daher kann es an den Wochenenden recht eng werden.

Koordinaten

DD
47.289876, 10.465640
GMS
47°17'23.6"N 10°27'56.3"E
UTM
32T 610821 5238419
w3w 
///dankte.erobern.bildschirm
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Allgäuer Alpen Ost

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Ralf Ackermann 
13.10.2018 · Community
Schöne Tour im T 4 Bereich. Durchgängig markiert.
mehr zeigen
Gemacht am 13.10.2018

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,8 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.450 hm
Abstieg
1.450 hm
Höchster Punkt
2.378 hm
Tiefster Punkt
1.060 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.