Start Touren Wangenitzseehütte (2508m) und Lienzer Hütte (1977m) von Seichenbrunn (1668m)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Wangenitzseehütte (2508m) und Lienzer Hütte (1977m) von Seichenbrunn (1668m)

Wanderung · Schober-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion München Verifizierter Partner 
  • Wangenitzsee im Frühsommer
    / Wangenitzsee im Frühsommer
    Foto: Helge Tielbörger, Helge Tielbörger
  • / Wangenitzsee im Frühsommer
    Foto: Helge Tielbörger, Helge Tielbörger
  • / Auf dem Zinkenweg von der Seescharte zur Lienzer Hütte
    Foto: Helge Tielbörger, Helge Tielbörger
  • / Im Abstieg zur Lienzer Hütte mit Blick auf die Lienzer Hütte im Talboden, dem Hochschober darüber und der Glödis (rechts)
    Foto: Helge Tielbörger, Helge Tielbörger
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 12 10 8 6 4 2 km Wangenitzseehütte Untere Seescharte Untere Seescharte Seichenbrunn Lienzer Hütte Seichenbrunn

Aussichtsreiche Hüttenrunde im Herzen der Schobergruppe.
mittel
13,5 km
6:30 h
928 hm
928 hm
Es ist nicht ganz so leicht, Wanderungen mittlerer Länge in der Schobergruppe zu finden, die im Tal starten. Dieser Vorschlag ist eine solche Runde, die zudem zwei Hütten verbindet und landschaftlich äußerst reizvoll ist. Obwohl kein Gipfel erreicht wird, genießt man schöne Nah- und Fernblicke.
outdooractive.com User
Autor
Helge Tielbörger 
Aktualisierung: 12.10.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2524 m
Tiefster Punkt
1680 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko und setzt entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen voraus.

Weitere Infos und Links

Lienzer Hütte

Wangenitzseehütte

Start

Parkplatz Seichenbrunn (1685 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.915980, 12.774512
UTM
33T 330543 5198231

Ziel

Wangenitzseehütte und Lienzer Hütte

Wegbeschreibung

Hinter einem Gatter und der Talstation der Materialseilbahn der Wangenitzseehütte quert der Weg über eine Brücke den Debantbach (Schild). Steil geht es den Hang des Debanttales hinauf. Wir gehen zunächst durch Almgelände, dann durch den Waldgürtel und kommen rasch über die Baumgrenze. Auf 2200m wird es kurz flacher und wir treffen kurz oberhalb eines kleines Tümpels auf den Weg, der die Lienzer Hütte mit der Wangenitzssehütte verbindet (917). Rechts haltend erreichen wir schnell die steilen, felsigen Ausläufer des Feldkopfes. An den Felsen entlang führt der Pfad zum Schluss sehr steil in vielen, engen Kehren in die Untere Seescharte (2533m). Von dort geht der Pfadd kurz hinab, schlängelt sich zwischen Kreuz- und Wangenitzsse hindurch und erreicht nach einem Gegenanstieg die Wangenitzssehütte.

Nach einer ersten Rast, geht es zurück zur Unteren Seescharte und steil hinab zur Weggabelung, an der wir zwei Stunden vorher beim Aufstieg schon einmal gewesen sind. Nun geht es geradeaus in östlicher Richtung auf dem Zinkenweg weiter in Richtung Lienzer Hütte. Mit wenig Höhenverlust queren wir auf halber Hanghöhe tiefer hinein ins Debanttal. Kurz vor der Lienzer Hütte verlieren wir an einer kurzen Steilstufe schnell 100 Höhenmeter und erreichen bald unser nächstes Etappenziel.

An der Lienzer Hütte ist immer viel los. Ein großer Spielplatz und der kurze Anstieg vom Parkplatz lockt viele Familien. Aber auch viele Radler kommen von Lienz hierher hinauf.

Von hier gibt es zwei Möglichkeiten zurück zum Parkplatz Seichenbrunn. Schnell und eintönig können wir den Fahrweg nutzen und erreichen nach einer knappen Stunde das Ende der Tour. Deutlich stimmungsvoller gehen wir von der Hütte kurz zurück in Richtung Wangenitzseehütte, queren den Debantbach und folgen dem Debantbach bergab. Als Naturlehrpfad angelegt, führt der Weg in einer guten Stunde meist direkt am rauschenden Wasser oder sonst in nur geringer Entfernung davon hinab. Es geht über Almgelände, durch Waldabschnitte und über Moorwiesen, mehrmals den Debantbach querend dem Parkplatz entgegen. An der Hofalm kann man nochmals einkehren. Der Lehrpfad trifft gegen Ende auf den Hüttenfahrweg, verlässt ihn nach wenigen Metern wieder nach links und endet kurz vor dem Parkplatz. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bis Lienz mit der Bahn www.oebb.at. Weiter mit Taxi oder Fahrrad. Bis Parkplatz Seichenbrunn 16km.

Anfahrt

Lienz auf der B100 in östlicher Richtung verlassen. Kurz hinter dem Ortsende links abbiegen nach Unternußdorf. Dort weiter in Richtung Obernußdorf/Seichenbrunn/Lienzer Hütte ins Debanttal hinein. Zunächst noch asphaltiert wird die Straße später schottrig und endet am Parkplatz Seichenbrunn auf gut 1.600 m Meereshöhe (Schranke). Fahrtzeit ab Lienz gute 30 Minuten.

Parken

Öffentlicher, kostenfreier Parkplatz Seichenbrunn
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Osttiroler Wanderbuch: 650 Wanderungen zwischen dem Hohen Tauern und den Karnischen Alpen, dem Großglockner und den Lienzer Dolomiten, Walter Mair

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 41 Schobergruppe, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,5 km
Dauer
6:30h
Aufstieg
928 hm
Abstieg
928 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.