Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wandlkogel + Gsolberg, O.Ö.Voralpen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Wandlkogel + Gsolberg, O.Ö.Voralpen

· 1 Bewertung · Bergtour · Oberösterreichische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Durchgang 1158m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Traun- und Katzenstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Trapez, Steineck
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gsolberg ~1230m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Wandlkogel 1251m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Wandlkogel 1251m mit Hochkogel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gipfelfelsen beim Abstieg von 1215m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rückblick Wandlkogel vom Grat ~1140m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schranken ca. 735m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 700 600 10 8 6 4 2 km Durchgang 1158 m Gsolberg 1230m Wandlkogel 1251m Durchgang 1158 m

Interessante Tour auf zwei einsame Gipfel, zwischen Zwillingskogel und Hochkogel, in den oberösterreichischen Voralpen.

mittel
11 km
3:50 h
955 hm
945 hm

Am Wanderweg vom Hauergraben zum Durchgang, Richtung Zwillingskogel und weglos zum Gsolberg. Ab und Aufstieg zum Wandlkogel mit leichter Kletterei. Rückkehr annähernd am Anstiegsweg.

Autorentipp

Um die Diagramme und Fotos größer sehen und ausdrucken zu können, oben ins Diagramm 1x klicken (linke Maustaste). Grafik erscheint komplett. Mit der rechten Maustaste „speichern unter „ und abspeichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 10.06.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Wandlkogel, 1.251 m
Tiefster Punkt
vor Schranken, 735 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Am besten im Spätherbst oder Frühjahr, ehe hohes Gras die Tour erschweren würde. Auch die Orientierung ist einfacher, wenn die Bäume das Laub schon verloren haben.

Start

Hauergraben ~735 m (749 m)
Koordinaten:
DG
47.867291, 13.909216
GMS
47°52'02.2"N 13°54'33.2"E
UTM
33T 418424 5302126
w3w 
///lehrbuch.armen.halbes

Ziel

Hauergraben ~735 m

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Schranken (735 m) auf der Forststraße (WEG 411) zu einer Wegtafel auf etwa 945 m. Hier links ab und steil, manchmal etwas feucht, zum Durchgang auf 1158 m. Kurz vorher sind einzelne blaue Seilsicherungen. Etwas ab (1140 m), hinauf (1195 m) und zu einer weiteren Tafel auf 1170 m an der Kehre einer Forststraße, der wir nun rechts (westwärts) folgen. Vor deren Ende steigen wir links durch den lichten Wald zum Kamm und folgen diesem rechts bis zum Gsolberg ca. 1235 m. Wir steigen im Kahlschlag ab, visieren eine Forstsraße talwärts an und halten uns vor dem Tiefpunkt auf ca. 1075 m links. Weglos, etwas mühsam im Kahlschlag bergan queren bis wir den Gratkamm (1140 m) erreichen, dem wir nach Westen bis zum ersten Felsen (1220 m) folgen. Links (südlich) vorbei (Pfadspuren), etwas ab auf 1200 m und dann wieder zum Grat (Windwurf) ansteigen. Wir sind westlich des Gipfels am Gratweg zum Hochkogel und wenden uns scharf rechts (~1215 m). Nordseitig vom Gratkamm in leichter Kletterei I-II bei guten Verhälnissen ansteigen und zuletzt rechts zum Grat. Der felsige Wandlkogel (1251 m) mit kleinem Kreuz und Gipfelbuch ist links in wenigen Minuten erreicht, ein herrlicher Aussichtspunkt. 760 HM und zügig fast 2 Std. Gehzeit.

ABSTIEG: Am Anstiegsweg abklettern, südlich unter den Felsen (1200 m) zurück und links zum Grat queren. Wir folgen dem Grat nach Osten, am Hochpunkt (1150 m) etwas nördlich von diesem weglos (Kahlschlag) zum Tiefpunkt um 1090 m bei einem kleinen Jungwald. Wir treffen immer wieder auf weiße Grenzsteine. Nun im Jungwald ansteigen, dann wieder im bekannten Kahlschlag linkshaltend zur Forststraße auf 1090 m NW-lich vom Gsolberg. Wir folgen der Forststraße und wandern am Anstiegsweg mit kleinen Höhenverlusten bis zur Wegtafel (1170 m).  Der Zwillingskogel könnte ab hier leicht noch rechts erstiegen werden.

Links am Wanderweg etwas bergan, dann ab (1140 m) und nochmals etwas bergan zum Durchgang auf 1158 m. Nun links am Wanderweg 411 zur Forststraße um 945 m und rechts auf dieser zum Parkplatz im Hauergraben zurück. 190 HM und <2 Std.

Insgesamt: 950 HM und flott gut 3 3/4 Std. Gehzeit.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Lokalbahn Grünau, Haltestelle Traxenbichl nach Scharnstein, ÖBB: www.oebb.at

Event. mit Taxi zum Parkplatz ~735m am Güterweg Hauergraben, oder die 3,5 Straßen-km zu Fuß am markierten Wanderweg.

Anfahrt

Von der A1 Westautobahn Ausfahrt Vorchdorf (von Westen kommend) auf der L 536 bis vor Pettenbach und weiter über die B 120 nach Scharnstein.  Von Osten beim Voralpenkreuz auf die Pyhrnautobahn A9 und bei der ersten Ausfahrt Ried abfahren.  Auf der L 562 den Wegweisern zum Schigebiet Grünau folgen und nach Scharnstein. Ab Hier auf der L 549 weiter Richtung Grünau ins Almtal.

1,1 km nach der Bahnquerung, noch vor Grünau, zweigt man zur Haltestelle Traxenbichl rechts ab. Den kleinen gelben Hinweisschildern zum Zwillingskogel folgen, dann auf den Güterweg Hauergraben abbiegen. Man fährt bis zum Schranken, das letzen Stück (700 m) auf Schotterstraße.

Parken

Hauergraben Parkplatz 655 m, auf ~735 m beim Schranken 2-3 Parkmöglichkeiten nach rd. 0,7 km.

Koordinaten

DG
47.867291, 13.909216
GMS
47°52'02.2"N 13°54'33.2"E
UTM
33T 418424 5302126
w3w 
///lehrbuch.armen.halbes
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag und Berndt, 1:35000, Traunsee, Gmunden, Almtal, Höllengebirge, Traunstein. Austriamap auf Handy

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Silvia Fesl-Schrott 
09.06.2019 · Community
Wir haben leider den Aufstieg zum Wandkogel nicht gesehen
mehr zeigen
Sonntag, 9. Juni 2019, 18:11 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Sonntag, 9. Juni 2019, 18:11 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Sonntag, 9. Juni 2019, 18:12 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Sonntag, 9. Juni 2019, 18:12 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Sonntag, 9. Juni 2019, 18:12 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Sonntag, 9. Juni 2019, 18:12 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community

Fotos von anderen

Sonntag, 9. Juni 2019, 18:11 Uhr
Sonntag, 9. Juni 2019, 18:11 Uhr
Sonntag, 9. Juni 2019, 18:12 Uhr
Sonntag, 9. Juni 2019, 18:12 Uhr
+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11 km
Dauer
3:50 h
Aufstieg
955 hm
Abstieg
945 hm
Hin und zurück aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.