Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wanderung zur Ruine Gutrat
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Wanderung zur Ruine Gutrat

Wanderung · Tennengau-Dachstein West
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg Verifizierter Partner 
  • Ruine Gutrath
    / Ruine Gutrath
    Foto: Waltraud Stangassinger, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Hotel Gasthof Auwirt***
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Hubertuskapelle
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Denkmal bei Hubertuskapelle
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Ausblick von der Ruine Gutrat auf Hallein
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Ruine Gutrat
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Ausblick von der Ruine Gutrat auf Hallein und Barmsteine
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Wegweiser zur Hubertuskapelle
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Stichweg zur Hubertuskapelle
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Wegweiser am Weg zur Ruine Gutrat
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Kleine Heiligenstätte
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Am Weg zur Ruine Gutrat
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Weg zur Ruine Gutrat
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Weg zur Ruine Gutrat
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / "Hänsel und Gretel" am Weg zur Burgruine Gutrat
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Weg zur Ruine Gutrat
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Wegmarkierung Ruine Gutrat
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Herrlicher Ausblick von der Ruine Gutrat
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Ruine Gutrat
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • / Infotafel Ruine Gutrat
    Foto: Kathrin Haas, CC BY-ND, Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
m 700 600 500 400 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Hotel Gasthof Auwirt*** Burgruine Gutrat Hotel Gasthof Auwirt*** Hubertuskapelle
Erlebnisreiche Wanderung auf den Spuren der "Gueträter" - den Wächtern des Salzes am Gutratsberg.
mittel
3 km
1:10 h
177 hm
177 hm
Genau so stellt man sich das Leben von Ronja Räubertochter vor: Eine Burg hoch oben auf einem Felsen über dem Tal, rings herum tiefer, dunkler Wald und nichts als die Stille der Natur. Erbaut wurde die Burg jedoch keineswegs als Raubburg, sondern für die sogenannten "Gueträter", ein Adelsgeschlecht, das zu Beginn des 13. Jahrhunderts mit der Bewachung des Salzes am Gutratsberg betraut wurde.

Autorentipp

Im Hotel Auwirt kann man nach der Wanderung zur Ruine Gutrat einkehren (Öffnungszeiten im Sommer: 18-21 Uhr, So auch mittags, Dienstag Ruhetag).
Profilbild von Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
Autor
Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
Aktualisierung: 06.04.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Burgruine Gutrat, 619 m
Tiefster Punkt
Hotel Auwirt***, 442 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel Gasthof Auwirt***

Sicherheitshinweise

Die Wanderung zur Burgruine Gutrat ist generell einfach begehbar und nur im letzten Teil etwas schwieriger, da sich die Ruine auf einem Felsen befindet. Stahlseile und ein Metallgitter ermöglichen allerdings einen problemlosen Aufstieg. Für Personen mit Höhenangst könnte es aber trotzdem eine Herausforderung werden! 

Bitte bedenkt immer, dass ihr euch auf den hier beschriebenen Wanderungen in den Bergen, in freier Natur und zum Teil in alpinem Gebiet befindet.

Unsere Inhalte wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt, eine Haftung wird hiermit jedoch ausdrücklich ausgeschlossen. Gefahren lassen sich nie vollständig ausschließen und die Verwendung aller Informationen und Tourenbeschreibungen erfolgt auf eigenes Risiko!

Weitere Infos und Links

Infos und Tipps zum Thema Wandern in Hallein / Bad Dürrnberg:

Allgemeines: http://www.hallein.com/erlebnis-sport/wandern

Interaktive Wanderkarte: http://www.hallein.com/wanderkarte

 

Informationen zur Burgruine Gutrat (auch Guetrat):

http://www.salzburg.com/wiki/index.php/Ruine_Guetrat

Start

Auwirt (Au bei Hallein) (441 m)
Koordinaten:
DG
47.704489, 13.068078
GMS
47°42'16.2"N 13°04'05.1"E
UTM
33T 355068 5285264
w3w 
///reim.rauch.widmet

Ziel

Auwirt (Au bei Hallein)

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Tour am Hotel Auwirt und überqueren die Salzburgerstraße. Auf der anderen Straßenseite wandern wir geradeaus auf dem Salzquellenweg (Weg Nr. 459a) in eine Art Hohlweg hinein. Zwischen den Häusern hindurch geht es gleich zu Beginn ziemlich steil bergauf. Wir wandern durch ein größeres Gehöft hindurch und folgen dem Salzquellenweg bis zu seinem Ende. Von hier an beginnt eine breite Schotterstraße die uns in nordwestlicher Richtung bis zum Waldrand hinauf führt. An ebendiesem befindet sich auch die kleine Hubertuskapelle, die mit ihrer schönen Aussicht und den Sitzbänken zu einer kurzen Rast einlädt und über einen kurzen Stichweg zu erreichen ist. Hinter der Kapelle wandern wir, den Wegweisern zur Ruine Gutrat und den gelben Sprüh-Markierungen der SalzAlpenTour folgend, für ca. 30 Minuten weiter geradeaus. Der Weg steigt stetig leicht an, bis er sich einige Zeit später an einer Kreuzung teilt. Während es geradeaus nach Bad Leonhard weitergehen würde, schlagen wir den schmalen Weg auf der rechten Seite ein und gehen über Holzstege und Holztreppen bergab. Von hier aus kann man bereits die auf einem Felsen thronende Ruine Gutrat erkennen. Retour geht es auf demselben Weg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug bis zum Bahnhof Hallein, von dort mit dem Bus Nr. 170 (Hallein - Salzburg) nach Kaltenhausen und weiter nach Au (Haltestelle Au - Auwirt).

Anfahrt

Auf der Tauernautobahn (A10) die Abfahrt Hallein (Exit 16) in Richtung Hallein nehmen. Wir folgen der Beschilderung „Zentrum" und biegen auf der Stadtbrücke rechts auf die Pernerinsel ab. Im Kreisverkehr nehmen wir die zweite Ausfahrt und folgen der Straße stadtauswärts bis nach Kaltenhausen.

Parken

Eingeschr. Parkmöglichkeiten am Hotel Auwirt.

Koordinaten

DG
47.704489, 13.068078
GMS
47°42'16.2"N 13°04'05.1"E
UTM
33T 355068 5285264
w3w 
///reim.rauch.widmet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind auf dieser Wanderung erforderlich.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
3 km
Dauer
1:10 h
Aufstieg
177 hm
Abstieg
177 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.