Start Touren Wanderung von Mürren nach Lauterbrunnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Wanderung von Mürren nach Lauterbrunnen

Wanderung · Lauterbrunnen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AbenteuerWege Reisen GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Lisa Köhne, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • /
    Foto: Lisa Köhne, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • /
    Foto: Lisa Köhne, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • /
    Foto: Lisa Köhne, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • /
    Foto: Lisa Köhne, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • /
    Foto: Lisa Köhne, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • /
    Foto: Lisa Köhne, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • /
    Foto: Lisa Köhne, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • /
    Foto: Lisa Köhne, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • /
    Foto: Lisa Köhne, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • /
    Foto: Lisa Köhne, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • /
    Foto: Lisa Köhne, AbenteuerWege Reisen GmbH
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 5 4 3 2 1 km

Eine Wanderung auf der Via Alpina durch den Wald von Mürren hinab nach Lauterbrunnen. Zwischendurch erhaschen Sie immer wieder Blicke auf Eiger, Mönch und Jungfrau, während plätschernde Flüssen und rauschende Wasserfälle Sie auf Ihrem Weg begleiten.
5,8 km
2:27 h
0 hm
849 hm

Diese Wanderung ist besonders für Wanderneulinge eine schöne Strecke in dieser Gegend. Es gibt zwei Varianten: Die „alte” und die „neue” Route. Die alte führt stetig von Mürren aus bergab und gilt gemeinhin als die Etappe, auf der es ein bisschen mehr zu sehen gibt, wohingegen die neue zunächst zur Grütschalp und dann zickzackförmig hinab nach Lauterbrunnen führt. Wir haben uns dazu entschieden, Ihnen die „alte” Route zu zeigen.

Die Tour beginnt an der „Mürren-Lauterbrunnen”-Bergbahn-Station in Mürren. Es handelt sich dabei um eine gemäßigte Wanderstrecke von Mürren hinab ins Tal (wenn Sie Herausforderungen mögen, können Sie natürlich auch aus dem Tal nach Mürren hinaufwandern).

Der Pfad verläuft zu Beginn zunächst entlang der Bahngleise, führt dann auf einen Waldweg, auf welchem Sie zwischen den Bäumen hindurch und auch über einige Felder gehen. Blicke auf das Bergmassiv mit den bekanntesten Gipfeln der Region, dem Eiger, dem Mönch und der Jungfrau, begleiten Sie auf Ihrem Weg. Über die gesamte Länge der Etappe geht es bergab, gegen Ende gibt es einige steile und verschlungene Pfade, die an rauschenden Bächen vorbeiführen. Halten Sie dabei auch Ausschau nach den Wasserfällen, die hier aus oft schwindelerregender Höhe hinabstürzen. Je weiter Sie hinunter ins Tal kommen, umso mehr Flüsse werden Sie (mithilfe einiger Brücken) überqueren. Bitte beachten Sie, dass abhängig von der Saison einige Abschnitte des Weges von Schlammlawinen beschädigt sein können. Hier wird aber durch konstante Reparaturarbeiten für die Instandhaltung des Weges gesorgt.

Zuletzt gehen Sie ein kleines Stück durch das Dorf Lauterbrunnen und kommen auch an der Gondelstation Lauterbrunnen vorbei. Hier haben Sie die Möglichkeit, mit der Gondel zurück auf die Grütschalp nach Mürren  zu fahren, oder Sie können die Bahn vom Bahnhof Lauterbrunnen nehmen. Wenn Sie möchten, können Sie auch weiter nach Wengen wandern.

Autorentipp

Nehmen Sie sich ein Lunchpaket mit und nutzen Sie eine der vielen Bänke auf der Strecke zu Ihrem Vorteil, um hier eine Rast einzulegen. Lehnen Sie sich einfach zurück und genießen Sie die Aussicht. Sollten die Wetterbedingungen am Tag Ihrer Wandertour nicht allzu ideal sein, gibt es unterwegs auch geschützte Plätze, um dort ein Picknick zu machen.
outdooractive.com User
Autor
Lisa Köhne
Aktualisierung: 19.06.2019

Höchster Punkt
1653 m
Tiefster Punkt
804 m

Sicherheitshinweise

Auf dem ersten Kilometer der Wanderung verlassen Sie Mürren und gehen auf einer Straße entlang, bitte achten Sie hier auf den Verkehr (obwohl Mürren immer noch ein autofreier Ort ist, gibt es hier einige Elektrofahrzeuge). Während des Abschnitts, auf welchem Sie parallel zu den Gleisen gehen, achten Sie bitte auf vorbeifahrende Züge und seien Sie vorsichtig.

Sobald Sie die asphaltierte Straße verlassen haben, gelangen Sie auf einen malerischen Waldpfad, auf welchem sich jedoch auch loses Geröll und einige Wurzeln befinden können, die zu wahren Stolperfallen werden können. Abhängig von der Saison, in welcher Sie die Wanderung machen, kann es sein, dass aufgrund der Schneeschmelze (meist im Juni und Anfang Juli) einige Rinnsale und Flüsschen den Pfad kreuzen und stellenweise den Untergrund etwas werden lassen. Gelegentlich kann der Pfad auch von kleineren Schlammlawinen oder Erdrutschen beschädigt sein. In einigen Bereichen kann der Weg zusätzlich abgesperrt sein, und es ist möglich, dass Sie Schäden vergangener Erdrutsche sehen.

Das letzte Stück des Weges ist ein wenig anspruchsvoller, da es hier sehr steil bergab geht. Nehmen Sie sich dabei Zeit und gehen Sie vorsichtig voran.

Weitere Infos und Links

Es gibt keine Restaurants/Cafés/Geschäfte/Trinkbrunnen auf dieser Route, stellen Sie daher sicher, dass Sie genug Wasser und Snacks für unterwegs eingepackt haben. In Mürren gibt es einen Coop-Supermarkt sowie auch in Lauterbrunnen direkt neben der Gondelstation.

Wenn Sie möchten, können Sie auch einen kleinen Abstecher nach Winteregg machen (dieses ist während des Weges ausgeschildert). Über einen kleinen Pfad, der rechts bergauf führt, gelangen Sie zu einem Restaurant, wo Sie einen Rast einlegen oder auch die Sanitäranlagen nutzen können. Darüber hinaus gibt es auch einen kleinen Bahnhof, von welchem aus Sie zurück nach Mürren oder zur Grütschalp fahren können.

Start

Am Bahnhof in Mürren, Bergbahn Mürren-Lauterbrunnen (1653 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.563728, 7.896929
UTM
32T 415458 5157275

Ziel

An der Gondelstation in Lauterbrunnen

Wegbeschreibung

0.00km – Sie stehen mit dem Rücken zur Mürren-Lauterbrunnen Bergbahn. RECHTS ABBIEGEN und dem gelben Wegweiser Richtung Lauterbrunnen folgen. Dieser asphaltierte Pfad führt bergab und verläuft parallel zu den Schienen von der Grütschalp. Gehen Sie auf diesem Weg weiter GERADEAUS und ignorieren Sie alle Pfade, die nach links abzweigen und zu anderen Wanderwegen der Region führen.

1.40km – Zu Ihrer Rechten sehen Sie hier einen gelben Wegweiser Richtung Lauterbrunnen und einen Bahnübergang. Die Schienen überqueren und RECHTS ABBIEGEN (stellen Sie sicher, dass kein Zug angefahren kommt, es gibt hier auch einen Spiegel, mit dessen Hilfe Sie dies überprüfen können) und auf einem unbefestigten Weg weitergehen, der hinab in den Wald führt. Ab hier ist der Pfad durchgängig mit Wegmarkern versehen, die Richtung Lauterbrunnen führen, ebenso mit horizontalen rot-weißen Streifen, die auf den Felsen und Bäumen aufgemalt sind und den offiziellen Verlauf eines Weges kennzeichnen.

2.00km – Der Wanderweg führt weiter GERADEAUS und durch den Wald. An diesem Punkt überqueren Sie die erste von einigen Brücken auf der Route (insgesamt 7), bitte gehen Sie hier vorsichtig, da das Holz, vor allem wenn es feucht ist, sehr rutschig sein kann.

2.30 km – Wenn Sie eine Pause machen möchten, gehen Sie einen 10-minütigen Umweg hinauf nach Winteregg, dort gibt es ein Restaurant, einen Spielplatz und eine Bahnstation.

2.40 km – Der nächste Abschnitt ist stark von Schlammlawinen beschädigt (zum Zeitpunkt, als diese Wegbeschreibung verfasst wurde, gab es zwei Stellen, an denen Teile des Weges weggespült waren). Brücken und Geländer wurden an diesen Stellen platziert, damit Sie hier sicher entlangwandern können. Es gibt einige steile Abhänge, falls Sie ein Problem mit Höhenangst haben, nehmen Sie hier all Ihren Mut zusammen! (Die schweizerischen Brücken werden gut instandgehalten und sind sehr stabil)

3.60 km – Nun überqueren Sie den Staubbach (der später zu einem beeindruckenden Wasserfall wird), gehen Sie weiter GERADEAUS und folgen Sie den gelben Wegmarkern nach Lauterbrunnen. Direkt hinter dem Fluss stehen einige Picknickbänke, ideal platziert für eine Pause. Es gibt auch eine Hütte in der Nähe, falls Sie lieber etwas geschützter Sitzen möchten. Ab diesem Punkt wird die Route steiler, nehmen Sie sich Zeit, den Weg zickzackförmig bis Lauterbrunnen hinabzugehen und genießen Sie den Ausblick auf die Wasserfälle, an denen Sie hier vorbeikommen.

5.20 km – Ab nun können Sie bereits das Dorf Lauterbrunnen erkennen, während Sie weiter GERADEAUS und bergab gehen, dann RECHTS ABBIEGEN und wieder den gelben Wegmarkern Richtung Lauterbrunnen folgen (alternativ links abbiegen, wenn Sie zur Grütschalp hinaufwandern möchten). Kurz hinter dem gelben Wegmarker RECHTS HALTEN und dem horizontalen weiß-roten Marker einen Schotterpfad hinab folgen. Dieser führt Sie an die Mündung eines großen Damms. Der Pfad führt ab nun entlang des Flusses, der vom Damm abzweigt.

5.40 km – An dieser Stelle erreichen Sie einen weiteren gelben Marker. Nun LINKS ABBIEGEN und wieder dem Wegweiser Richtung Lauterbrunnen folgen. Der Pfad schlängelt sich ab jetzt zwischen den idyllischen schweizerischen Holzhäusern hindurch, bis Sie an die Hauptstraße gelangen.

5.60km – An der Hauptstraße LINKS ABBIEGEN, dann weiter bis zur Gondelstation Lauterbrunnen gehen. Falls Sie zum Bahnhof gehen möchten, gehen Sie weiter geradeaus.

5.80km – Sie haben nun die Gondelstation erreicht. Die Wanderung des heutigen Tages ist somit beendet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Nehmen Sie feste Wanderschuhe und Wanderstöcke mit, da der Weg für einen Großteil der Strecke sehr uneben ist. Unterwegs gibt es keine Gelegenheit, Wasserflaschen aufzufüllen oder Proviant zu kaufen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
5,8 km
Dauer
2:27h
Aufstieg
0 hm
Abstieg
849 hm

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.