Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wanderung vom Glocknerhaus (2.132m) über die Salmhütte (2.644m) zur Glorerhütte (2.642m) und weiter bis zum Lucknerhaus (1.920 m)
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wanderung vom Glocknerhaus (2.132m) über die Salmhütte (2.644m) zur Glorerhütte (2.642m) und weiter bis zum Lucknerhaus (1.920 m)

Wanderung · Nationalparkregion Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Die Salmhütte in der Glocknergruppe auf 2644 m ü. A.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Naturschauspiel über der Salmhütte.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Schäumend und ungezähmt - Eiskaltes Gletscherwasser.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Ganz in der Ferne sieht man sogar die Großglockner Hochalpenstraße.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Die Glocknergruppe mit Groß- und Kleinglockner
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Dem Großglockner gegenüber.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Kurzblättriger Enzian zwischen schroffen Felsen.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Wählen Sie selbst was sie sich zutrauen.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Glückliche Glocknerschafe und in der Bildmitte ganz hinten der Hohe Sonnblick.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Oberer Glatzsee mit Großglockner im Hintergrund.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Die Glorer Hütte am Bergertörl auf 2642 m ü. A.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Blick hinunter ins Ködnitztal.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Gemütliche Wanderung zwischen steilen Bergen.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Der Duft der Alpenblumen und Kräuter betört unsere Sinne.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Überraschender Blick auf den Predigerstuhl 2265 m ü. A.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Kurze Rast mit traumhafter Fernsicht.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Nur das leise Rauschen des Windes ist zu hören . . .
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Blick hinein ins Ködnitztal und dem Ködnitzbach.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Panorama wie für eine Filmkulisse gemacht.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Der Alpengasthof Lucknerhaus 1920 m ü. A.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
m 2600 2400 2200 2000 1800 14 12 10 8 6 4 2 km
Wunderschöne Wanderung für alle Glocknerfans ohne Kletterausrüstung und - ambitionen mit atemberaubendem Blick auf den Großglockner von Norden und Süden.
schwer
Strecke 14,8 km
6:30 h
1.048 hm
1.261 hm

Autorentipp

Für die beschriebene Tour ist eine Zwischenübernachtung auf der Salm- und/oder Glorerhütte empfohlen. 
Profilbild von Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten
Autor
Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten
Aktualisierung: 08.10.2021
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.666 m
Tiefster Punkt
1.918 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Die Salmhütte ist für viele Bergsteiger auf dem Weg zum Großglockner eine Rast- und Übernachtungsmöglichkeit. Aber auch für einen gemütlichen sonntäglichen Wanderausflug bietet sich eine Einkehr auf der Hütte an.

In den Jahren 1926 und 1927 wurde in der Nähe der alten verfallenen Hütte von der Sektion Wien die dritte Salmhütte als mehrstöckiger Natursteinbau errichtet. Das Haus war ab 1. Juli 1928 voll bewirtschaftet (Belagraum für 40 Besucher), wurde jedoch erst am 7. Juli 1929 feierlich eröffnet.

2017 erfolgte nordseitig ein hölzerner Zubau (Eröffnung am 30. Juni 2018), der in erster Linie die neue Küche und im Obergeschoß eine „Dienstwohnung“ beherbergt.

Start

Glocknerhaus (2.131 m)
Koordinaten:
DD
47.069503, 12.768044
GMS
47°04'10.2"N 12°46'05.0"E
UTM
33T 330537 5215305
w3w 
///abgewandelte.anforderungen.bereinigt

Ziel

Lucknerhaus

Wegbeschreibung

Start der Wanderung ist das Glocknerhaus, das direkt an der Großglockner Hochalpenstraße liegt. Von dort geht es einen Steig oder den Güterweg hinunter zum Margaritzenstausee. Man überquert die Staumauern und am Ende weist ein Schild bereits den Weg hoch auf die Stockerscharte.

Der Pfad hoch zur Stockerscharte ist recht steil. Dem Wegweiser Richtung Salmhütte (Wiener Höhenweg) folgend beginnt der Pfad nun langsam anzusteigen. Zwischen weidenden Kühen und Murmeltieren wird der Weg rasch steiler und zieht in Kehren nach oben, wo man unter zu Hilfenahme der Hände über einige leicht zu bewältig bare Felspartien zur Stockerscharte gelangt.

Auf der Stockerscharte (2.530 m) angekommen (zwischen erstem und drittem Leitenkopf), wird der anstrengende Aufstieg mit einer grandiosen Aussicht belohnt.

Nun geht es den Grat entlang Richtung Salmhütte. Kurz nach der Stockerscharte gibt es noch eine kurze seilgesicherte Stelle zu überwinden, dann geht es gemütlich und mit leichter Steigung in das Leitertal. 

Nun muss man sich vom Blick auf den Großglockner für einige Zeit verabschieden - der Weg Richtung Salmhütte führt nun auf der anderen Seite des Grats weiter. Er führt an der Nordseite der Berghänge von zweitem und drittem Leiterkopf, Schwertkopf und Schwerteck entlang immer wieder an Höhe abfallend und ansteigend zur Salmhütte. Immer wieder queren Steinrinnen und kleine Bäche den Pfad und Bahnen sich ihren Weg hinunter ins linksseitig gelegene Leitertal. Hier fließt der Leiterbach, gespeist vom Gletscher und sein kräftiges Rauschen ist bis zum Wiener Höhenweg nach oben zu vernehmen.

Nach rund 2,5 Stunden erreicht man schließlich die Salmhütte, die mit ihren rot-weißen Fensterläden schon von weitem zu erkennen ist.

Schon am Start bei der Salmhütte (2644 m ü. A.) können wir uns für eine leichtere und einer Seilversicherten Route bis zur Glorerhütte (2642 m ü. A.) am Bergertörl entscheiden. Über Alm und Wiesenflächen, vorbei an Schafen und Murmeltieren geht es nun talwärts weiter zum Alpengasthaus Lucknerhaus (1920 m ü. A.) im Ködnitztal am Ende der Kalser Glocknerstraße in der Ortschaft Kals in Osttirol. Ebenfalls Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Skitouren im Nationalpark Hohe Tauern.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Postbus fährt von Mitte Juni bis Mitte September 3 x täglich (samstags nur 1x)  über die Großglockner Hochalpenstraße zum Alpincenter Glocknerhaus  und wieder retour.

Anfahrt

Über die entgeltpflichtige Großglockner Hochalpenstraße Richtung Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Kurz vorher links befindet sich das Glocknerhaus. 

Parken

Parkplatz beim Glocknerhaus (kostenlos).

Koordinaten

DD
47.069503, 12.768044
GMS
47°04'10.2"N 12°46'05.0"E
UTM
33T 330537 5215305
w3w 
///abgewandelte.anforderungen.bereinigt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes und gut eingelaufenes Schuhwerk, funktionale Wanderbekleidung, Tagesrucksack mit Jause und Getränk, Stöcke empfohlen
Für die Hüttenübernachtung kleine Toilett-Tasche, Wäsche zum Wechseln, Hüttenschlafsack.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,8 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.048 hm
Abstieg
1.261 hm
Hin und zurück Von A nach B Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.