Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wanderung auf den Göller über Schindlergraben
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wanderung auf den Göller über Schindlergraben

· 3 Bewertungen · Wanderung · Mostviertel
Profilbild von Thomas Veiti
Verantwortlich für diesen Inhalt
Thomas Veiti
  • Wasserfall
    / Wasserfall
    Foto: Thomas Veiti, Community
  • Pfad beim Wasserfall
    / Pfad beim Wasserfall
    Foto: Thomas Veiti, Community
  • / Höhlenotter
    Foto: Thomas Veiti, Community
  • / Blick vom Gsenger auf den Göller
    Foto: Thomas Veiti, Community
  • / Blick ins Tal
    Foto: Thomas Veiti, Community
  • / Göller (1766m)
    Foto: Thomas Veiti, Community
  • / der schmale Weg hoch
    Foto: Thomas Veiti, Community
m 2000 1500 1000 500 12 10 8 6 4 2 km

Wanderung auf den Göller über den Schindlergraben.

Ein Weg den kaum einer kennt.

Da es sich um keinen markierten Wanderweg handelt, ist diese Wanderung kaum bekannt. Man kann hier bis zum Gsenger und ab der Göllerhütte teils unberührte Natur genießen.

mittel
Strecke 13,6 km
5:30 h
1.052 hm
1.052 hm

Bitte den Wegpunkt die "Umgehung" benutzen.

Trittsichere Wanderer können auch rechts vom Wasserfall den schmalen Pfad hochsteigen. Dieser ist jedoch sehr ausgesetzt und bei Nässe nicht zu gehen!

Weiter geht es einen schmalen zum Teil leicht ausgesetzten Pfad hoch zur Alm und weiter auf den Gsenger. Landschaftlich der schönste Teil dieser Tour.

Autorentipp

Göllerhütte

Tour auch auf gps-tour.info gelistet

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Göller, 1.765 m
Tiefster Punkt
748 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit sollte gegeben sein. Auch befindet man sich am Göller im Hochgebirge. Meist bläst hier der Wind.

Schlangen (Kreuzotter und Höhlenotter) können am Wegrand liegen oder den Weg kreuzen.

Weitere Infos und Links

Göllerhütte

Tour auf gps-tour.info, hier werden auch die Wegpunkte dargestellt.

Wetter und WebCam

Start

Kernhof (804 m)
Koordinaten:
DG
47.817704, 15.509283
GMS
47°49'03.7"N 15°30'33.4"E
UTM
33T 538123 5296164
w3w 
///kehrt.erneuerungen.schublade

Ziel

Kernhof

Wegbeschreibung

Gestartet wird die Wanderung am besten in Kernhof (siehe Wegpunkt) wo es genügend Parkplätze geben sollte. Von hier aus geht man am Rad/Fußweg Richtung "Ahorner" ca. 1.5 km.

Beim Bauernhof biegt man links ab und folgt dem Weg bis zur Brücke. Über die Brücke dann gleich rechts und dem Weg folgen.

Beim Wasserfall kann man rechts davon einen schmalen Pfad erkennen. Hier könnte man hoch gehen, wie auf dem Track ersichtlich. Dieser Weg ist aber nur für geübte und sehr Trittsichere Geher da er ausgesetzt ist!!!

Umgehung des Wasserfalls (bei N47° 49.018 E015° 30.490) gibt es auch und wäre sicherer. Folge vom Wegpunkt "Umgehung" (ist im Track eingepflegt) den schmalen steilen Pfad nach oben. Beide Routen kommen wieder zusammen. Nur das diese Umgehung wesentlich angenehmer zu bewältigen ist. Dem teilweise sehr schmalen Pfad folgt man weiter, bis man den Bach queren muss. Ab hier geht es teils im Bachbett weiter, bis man auf einen Forstweg trifft. Weiter geht es dann zur Alm.

Auf der Almwiese halte dich rechts (Ameisenhaufen) und suche einen schmalen Pfad. Von hier kann man zwischen den Bäumen im Wald Steinmandln erkennen. Diesen Pfad folgt man zu einer Lichtung mit Hochstand. Ab hier geht es, das erste Stück durch den Wald, später wird er lichter, links den Hang hoch zum Gsenger.

Ab dem Gsenger gibt es einen markierten Wanderweg. Dem gilt es nun zu folgen. Hoch auf den Göller, danach weiter bis zur Göllerhütte.

Ab der Hütte nach ca. zwei Kehren kommt die "Abzweigung". Dem schmalen Pfad folgt man quer zum Hang (kaum Höhenmeter machend) bis zu einer Lichtung. Schräg nach links rüber einen Graben folgend kommt man auf eine Forststraße. Am Felsen vorbei weiter in den Graben runter kommt man auf einen sehr verwachsenen Forstweg. Diesem folgt man weiter abwärts über den Rossriegel. Später wird daraus wieder ein sehr schmaler und steil bergab führender Pfad. Endlich wird es wieder flacher und man hat es fast geschafft.

Ich finde diese Wanderung sehr interessant, da man etwas weg von der herkömmlichen Routen in einer schönen Landschaft unterwegs ist.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffi; Postbus 1546

Anfahrt

PKW; A1 - St. Pölten Süd abfahren - B20 bis Freiland - B21 bis Kernhof

Parken

In Kernhof gibt es genügend öffentliche Parkplätze.

Koordinaten

DG
47.817704, 15.509283
GMS
47°49'03.7"N 15°30'33.4"E
UTM
33T 538123 5296164
w3w 
///kehrt.erneuerungen.schublade
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Karte von Openstreetmap.

Tour ist auch auf gps-tour.info gelistet. Dort sind auch die Wegpunkte ersichtlich.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Feste Schuhe
  • Kleidung der Witterung angepasst
  • Karte oder GPS
  • Stöcke
  • Wasser und Jause

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(3)
Katrin Auner
14.07.2020 · Community
Wir sind leider nur bis zum Wasserfall gekommen. Haben dort ca. 1 Stunde lang versucht, eine Aufstiegsmöglichkeit zu finden. Sehr steil, sehr viel loses Geröll, rutschige Grasbüschel. Ohne Kletterausrüstung in unseren Augen zu gefährlich. Ab hier keine Wanderung, sondern ein Klettersteig. Ungesichert und nicht markiert (das steht aber zumindest in der Beschreibung der Route). In 5:30 Stunden eher nicht machbar. Haben am Rückweg eine Einheimische getroffen, angeblich muss die Bergrettung hier immer wieder aktiv werden. Die Tour ist für Kletterer mit der richtigen Ausrüstung sicher schön, für uns als „normale“ Bergsteiger leider nicht machbar, deswegen leider nur 1 Stern.
mehr zeigen
Gemacht am 13.07.2020
Dominik Riedrich 
04.11.2018 · Community
Eine sehr abenteuerliche Tour, erinnert irgendwie an eine Schnitzeljagd mit den ganzen Hinweisen :) Wichtig!! unbedingt die Beschreibung des Autors aufmerksam durchlesen und vielleicht ein bisschen mehr Zeit einplanen. Ich bin heute um ca. 10:30 vom Parkplatz weggegangen und um ca 17:00 zurückgekommen - aber auch nur weil ich bei der Hälfte ca abgebrochen habe. Wobei ich auch erwähnen möchte dass ich mehrere Pausen gemacht habe um zu fotografieren. Aber alles in allem eine schöne - und wie geschrieben - abenteuerliche Tour.
mehr zeigen
Sonntag, 4. November 2018
Foto: Dominik Riedrich, Community
Sonntag, 4. November 2018
Foto: Dominik Riedrich, Community
Sonntag, 4. November 2018
Foto: Dominik Riedrich, Community

Fotos von anderen

Sonntag, 4. November 2018
Sonntag, 4. November 2018
Sonntag, 4. November 2018

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,6 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
1.052 hm
Abstieg
1.052 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.