Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wanderspaß im Ammertal
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Wanderspaß im Ammertal

Wanderung · Pfaffenwinkel
Profilbild von Nina  Singer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nina Singer
  • Start der Tour
    / Start der Tour
    Foto: Nina Singer, Community
  • / Weg zur Ammer
    Foto: Nina Singer, Community
  • / Kalkofensteg über die Ammer
    Foto: Nina Singer, Community
  • / Abzweigung
    Foto: Nina Singer, Community
  • / Herbststimmung
    Foto: Nina Singer, Community
  • /
    Foto: Nina Singer, Community
  • / Aussichtspunkt
    Foto: Nina Singer, Community
  • / Aussicht "auf der Schnalz"
    Foto: Nina Singer, Community
m 1000 900 800 700 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Diese Route bietet ideale Bedingungen für eine kurze Flucht aus dem Alltag mit wunderbaren Aussichten und vieles zu entdecken.
leicht
2,8 km
1:30 h
192 hm
223 hm
Auf dem entspannten Rundweg kommen auch Anfänger mit wenig Kondition/Erfahrung voll auf Ihre Kosten. Kinder können hier an jeder Ecke etwas Neues entdecken und kommen der Natur ganz nah. Gerade in den Höhlen werden Sie Ihren Spaß haben. Im Sommer bietet sich die Ammer für eine kleine Abkühlung wunderbar an.

Autorentipp

Festes Schuhwerk

Picknick

Im Sommer Badekleidung

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Aussichtspunkt, 787 m
Tiefster Punkt
Ammertal, 684 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Radfahren ist nicht erlaubt.

Start

Ramsau (767 m)
Koordinaten:
DG
47.771176, 10.947174
GMS
47°46'16.2"N 10°56'49.8"E
UTM
32T 645888 5292703
w3w 
///feiern.härte.erlassen

Ziel

Ramsau

Wegbeschreibung

Sie starten Richtung Osten in den Wald und folgen dem Weg abwärts. An der ersten Kurve finden Sie links einen kleinen Wasserspielplatz, der ein Rinnsal auffasst, welches Sie bis zum Fluss begleiten wird. Nach einigen Minuten erscheinen rechts des Weges sogenannte Sinnerterrassen, Gebilde aus Kalk, Wasser und Pflanzen, die so nur im Bereich der Ammer im Allgäu entstehen. Hierzu sind auch Infotafeln aufgebaut, welche unter anderem auch über die Geschichte der Ammer und die native Flora und Fauna informieren. Hier lohnt es sich auch einmal etwas abseits der Wege zu gehen, dort entdecken vor allem Kinder ständig Neues. Am Lauf der Ammer angelangt können Sie sich im seichten Wasser gerade in den heißen Sommermonaten wunderbar abkühlen. Ganz Wagemutige springen auch vom Kalkofensteg direkt in den tiefen Mittelstrom. Da der Fluss dort eine Kurve macht, ist von der Strömung keine Gefahr zu befürchten. Überqueren Sie nun den Kalkofensteg und halten Sie sich erst für ca. 200m rechts und biegen dann links in den Wald ein und überqueren einen kleinen Steg über einen künstlich angelegten Seitenarm. Folgen Sie den weg, der eine leichte Rechtskurve macht und sich noch einmal kurz der Ammer nähert. Sie kommen an eine Gabelung an der es geradeaus über einen weiteren kleinen Steg geht, hier ist auch eine kleine Quelle die aus dem Felsen sprudelt. Der Weg zu Ihrer linken ist hingegen eine natürliche Treppe aus Wurzeln. Wenn Sie dem linken Weg folgen machen Sie einen Ausflug zu schönen Höhlengebilden. Folgen Sie dem anderen Weg gehen Sie weiter durch den Wald und erreichen das Ziel schneller. Die beiden Wege treffen sich an einer Gabelung. Für den Weg zum Aussichtspunkt halten Sie sich links, für eine Erweiterung der Route um 2,5 km folgen Sie ab hier den Schildern „Auf der Schnalz“ die sie nach rechts führen. Wer den kürzeren Weg gehen möchte, kommt nach ein paar Minuten an einen ehemaligen Flusslauf, den Sie überqueren. Helfen Sie sich gegenseitig um, vor allem im Herbst, nicht auf Laub auszurutschen. Von dort aus sind es nur noch einige Minuten Aufstieg bis Sie sich auf der Decke einer Höhle befinden. Wenn Sie zu dem umgekippten Baumstamm gehen, dessen Wurzeln zum Teil noch in der Erde, aber auch zur Hälfte frei über den Abhang hängen, haben Sie eine sehr schöne Aussicht, verbunden mit ein klein wenig Nervenkitzel. Hier befindet sich auch eine Feuerstelle, ideal geeignet um evtl. auch für die Nacht ein Lager aufzuschlagen. Den Rückweg können Sie frei gestalten. Es führen neben dem aufgeführten einige Wege zurück an die Ammer, die auf Ihre Erkundung warten.

Viel Spaß!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Schongau aus hält ein Bus in Ramsau,Peiting. Von dort aus können Sie zum Startpunkt der Route laufen.

Anfahrt

Von der B 472 auf die B 23 in Richtung Ramsau. Nach Ortsdurchfahrt Ramsau den ersten Feldweg links einfahren. Bis zum Waldrand - dort kann auf einem Schotterplatz geparkt werden.

Parken

Schotterplatz am Waldrand

Koordinaten

DG
47.771176, 10.947174
GMS
47°46'16.2"N 10°56'49.8"E
UTM
32T 645888 5292703
w3w 
///feiern.härte.erlassen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festest Schuhwerk.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,8 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
192 hm
Abstieg
223 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.