Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wandern bei den Klosterruinen von Allerheiligen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Wandern bei den Klosterruinen von Allerheiligen

· 1 Bewertung · Wanderung · Schwarzwald
Profilbild von Peter Dold
Verantwortlich für diesen Inhalt
Peter Dold
  • Klosterruinen
    / Klosterruinen
    Foto: Peter Dold, Community
  • / Ruinen
    Foto: Peter Dold, Community
  • / Klostergarten
    Foto: Peter Dold, Community
  • / Wasserfall
    Foto: Peter Dold, Community
  • / Wasserfall 2
    Foto: Peter Dold, Community
  • / schöne Aussicht
    Foto: Peter Dold, Community
m 800 700 600 500 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Wanderung bei den Ruinen, entlang der Wasserfälle und zurück entlang des Berges mit toller Aussicht
leicht
3,9 km
3:00 h
215 hm
215 hm
Wir starten bei den Ruinen des Klosters Allerheiligen, das wegen Blitzschlag abbrandte. Man kann die Ruinen bewundern, Hinweistafeln erzählen die Geschichte des Klosters und ermahnen, das Gelände bei Gewitter nicht zu betreten, da die Blitze noch heute häufig einschlagen. Es geht durch den ehemaligen Klostergarten in Richtung der Wasserfälle, entlang des Lierbaches. Am Bach entlang sind Tafeln angebracht, die von einheimischen Sagen und Mythen erzählen. Es sind angenehme Wege, aber es ist ein ziemliches beliebtes Ausflugziel. Man erreicht nach etwa 1- 2 Kilometer schon die Wasserfälle, ein beeindruckendes Schauspiel. An den Wasserfällen geht es auf Treppen hinab. Man kann auf dem ganzen Weg nach unten die Wasserfälle bewundern. Unten angekommen geht es ein paar Meter entlang der Strasse, bis man wieder rechts in den Wald abbiegt. Es kommt ein kurzer aber steiler Aufstieg. Wieder oben angekommen kann man die  Gelegentheit nutzen und ein paar Minuten verschnaufen, auf den vorhanden Bänken. Nun ist man wieder auf einem breiten Waldweg, dem man ca. einem Kilometer folgt. Dann geht es entlang an Felswänden, neben einem geht mehrere Meter hinab ion die Tiefe, man läuft nun oberhalb der Wasserfälle und kann eine unvergessliche Aussicht genießen, die Wasserfälle von oben und eine Sicht über die Berge rundherum. Nach ca einem weiteren Kilometer erreicht man den Ausgangspunkt seiner Wanderung.
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
636 m
Tiefster Punkt
515 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die wanderung ist einfach zu bewältigen, kann man als Sonntagsspaziergang in angriffen nehmen.

Start

Koordinaten:
DG
48.536240, 8.193910
GMS
48°32'10.5"N 8°11'38.1"E
UTM
32U 440495 5376217
w3w 
///auftreten.eingeteilt.denken

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
48.536240, 8.193910
GMS
48°32'10.5"N 8°11'38.1"E
UTM
32U 440495 5376217
w3w 
///auftreten.eingeteilt.denken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,9 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
215 hm
Abstieg
215 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.