Start Touren Walserweg Graubünden. Etappe 2: Hinterrhein – Vals
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Walserweg Graubünden. Etappe 2: Hinterrhein – Vals

Wanderung · Graubünden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenplaner SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Oberhalb des Dorfes Vals.
    / Oberhalb des Dorfes Vals.
    Foto: Sandra Papachristos, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Vorwitziges Huhn in Hinterrhein.
    Foto: Sandra Papachristos, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Vals.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Landschaft bei Vals.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Vals.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Vals.
    Foto: Toni Kaiser, Tourenplaner SCHWEIZ
m 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km Hinterrhein Vals

Der Valserberg zählt heute zu den einsamen Passrouten, war aber bereits vor den Zeiten der Walser ein bedeutender Passübergang. Durch eine abwechslungsreiche Landschaft aus Heuwiesen, Alpweiden und Fels führt die Wanderung nach Vals.
schwer
14,6 km
6:00 h
969 hm
1340 hm

Wer in Hinterrhein aus dem Post­auto steigt, steht bereits mitten in der Walsergeschichte. Das Dorf gilt als die älteste nachweis­bare Walsersiedlung im Kanton Graubünden und entführt die Besucher mit seinen statt­lichen Steinhäusern in eine andere Zeit. Doch wie einst die Säumer, können sich Wanderer hier vor oder nach ihrem Aufstieg auf den Valserberg oder den San­-Bernardino-­Pass stärken. Im Bach­huus­-Chäller – einem über dreihundertjähri­gen Gewölbekeller – werden regionale Produkte ser­viert.

Vor mehr als tausend Jahren lag hier die wichtige Säumer-Transitroute von Ilanz über den Valserberg und den San­-Bernardino-­Pass nach Mesocco. Transportiert wurde auf dieser Nord­-Süd-­Route vor allem Vieh, in umge­kehrter Richtung mehrheitlich Wein, der unter der südlichen Sonne besser gedieh als hier. Die ersten Walser nutzten den Valser­berg, um zu Beginn des 14. Jahrhunderts ins Peiltal zu gelangen, wo sie sich fürs Erste an­siedelten.

Bei der Alp Wallatsch lässt sich der Ausblick ins Peiltal geniessen. Kein Wunder, hatten sich die Walser diesen Ort als neue Heimat ausgesucht. Wir wählen nun den schmalen, hoch über dem Peiler Bach verlaufenden Wanderweg zu den Weilern Tschifera, Uf der Matta und Kartütscha, der an mehreren verfallenden Zeugen der einstigen Landwirtschaft und der Valser Kulturlandschaft vorbei­ führt. Gut erhalten ist das Abersch Hus: ein Rundholzstrickbau, der zu den ältesten Häusern im Dorf Vals zählt. 

 

Autorentipp

Von der Alp Wallatsch kann man nach Inder Peil absteigen, ab hier mit Wanderbus, Anmeldung Tel. +41 (0) 81 935 16 49, oder zu Fuss auf dem Fahrsträsschen nach Vals Platz.
outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 14.06.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2504 m
Tiefster Punkt
1251 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Eindrückliche Wanderung durch Wiesen- und Felslandschaften über die historische Transitroute der Walser via Valserberg ins Dorf Vals. Markierte Bergwege. Zusätzlich Routenwegwegweiser Nr. 35 «Walserweg Graubünden». Schwierigkeit: T2.

Weitere Infos und Links

Gästeinformation Viamala, Bodenplatz 4, 7435 Splügen, Tel. +41 (0) 81 650 90 30, www.viamala.ch

Visit Vals. Das Tourismusbüro. Poststrasse 44A, 7132 Val, Tel. +41 (0) 81 920 70 70, www.vals.ch

Walserweg Graubünden, www.walserweg.ch

Start

Hinterrhein (1622 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.530945, 9.199539
UTM
32T 515302 5153061

Ziel

Vals

Wegbeschreibung

Hinterrhein (1625 m) – Alp Piänetsch (2168 m) – Valserberg (2504 m) – Wallatsch (1875 m) – Tschifera – Abersch Hus (1578 m) – Vals Platz (1254 m),

Hinweis

Wildruhezone Casanawald, Wandflue: 21.12 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Mit dem Zug via Chur nach Thusis und weiter mit dem Bus nach Hinterrhein.

Rückreise: Ab Vals mit dem Bus nach Ilanz und mit dem Zug weiter nach Chur.

Anfahrt

Die Tour eignet sich eher nicht für die Anreise mit dem Auto. Wenn, dann evtl. das Auto in Chur parken.

Parken

Parkplätze in Chur.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 9/2011: Walserwege. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Irene Schuler: Walserweg Graubünden. ISBN 978-3-85869-734-9, Rotpunkt-Verlag, www.rotpunktverlag.ch

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:25.000, 1254 Hinterrhein, 1234 Vals.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,6 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
969 hm
Abstieg
1340 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.