Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wallfahrerweg zum Königssee
Tour hierher planen Tour kopieren
Pilgerweg empfohlene Tour

Wallfahrerweg zum Königssee

Pilgerweg · Hochkönig
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hochkönig Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Riemannhaus
    Riemannhaus
    Foto: Hochkönig
m 2500 2000 1500 1000 500 25 20 15 10 5 km Riemannhaus Sommerstein
Bei dieser Wanderung überquert man das Kalkmassiv Steinerne Meer und erreicht nach ca. 30 km den Königssee in Berchtesgaden.
schwer
Strecke 28,2 km
10:00 h
1.400 hm
1.400 hm
2.192 hm
598 hm

Wir starten direkt im Ortszentrum von Maria Alm, vorbei am Gasthof Niederreiter, durch den Grießbachwinkl bis zur Sandten. Bis hierher kann man auch mit dem Auto fahren. Wir wandern weiter den Schotterweg zur Seilbahnstation. Der alpine Steig beginnt (Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich). Aussichtsreich winden wir uns durch eine Felsrinne mit Blick auf den Sommerstein, der mit Fantasie das Antlitz einer Eule bildet. Immer wieder behelfen wir uns Eisenbügeln und Seilen für den Aufstieg. Nach ca. 4 Stunden erreicht man das Riemannhaus.

Wir queren das Kalkplateau über das Salzburger Kreuz. In stetigem auf und ab ohne viele Höhenmeter erreichen wir nach ca. 2 Stunden die Latschenzone und erkennen schon in der Ferne das Kärlingerhaus am Funtensee.
Vorbei am Kärlingerhaus geht es zuerst leicht bergauf um dann mit Blick auf den Watzmanngrat gen "Saugasse" zu wandern.

Mehr als 30 Kehren umfasst die Saugasse, die uns in 4 Stunden zur Halbinsel St. Bartholomä führt. Zum Festland der Gemeinde Schönau am Königssee gelangt man nur mit den Elektrobooten der bayerischen Seenschifffahrt. Bitte hier den aktuellen Fahrplan checken!
Rückfahrtsmöglichkeiten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, Nächtigungsmöglichkeit am Riemannhaus und Kärlingerhaus. Einkehrmöglichkeiten haben wir im Riemannhaus und Kärlingerhaus.

Autorentipp

Für die Wanderung zum Riemannhaus ist absolute Schwindelfreiheit erforderlich!
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.192 m
Tiefster Punkt
598 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 8,19%Pfad 13,22%Fähre 18,73%Unbekannt 59,84%
Asphalt
2,3 km
Pfad
3,7 km
Fähre
5,3 km
Unbekannt
16,9 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Selbsteinschätzung Prüfen Sie vor jeder Bergtour Ihre körperliche Eignung und schätzen Sie Ihre Kräfte sowie die Ihrer Begleiter – insbesondere jene Ihrer Kinder – richtig ein! Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind oft sehr wichtig!
Planung und Vorbereitung Planen Sie jede beabsichtigte Bergtour vorher genau. Wanderkarten und Führer sowie Auskünfte alpiner Vereine und Ortskundiger wie Bergführer und Hüttenwirte können dafür hilfreich sein.
Ausrüstung Am Berg benötigen Sie entsprechende Ausrüstung und Bekleidung, insbesondere festes, hohes Schuhwerk mit griffiger Sohle. Wetter- und Kälteschutz sind unerlässlich, das Wetter kann oft überraschend umschlagen.
Wetterprognosen Beachten Sie die aktuellen Wetterbedingungen unter: www.zamg.at oder www.uwz.at 
Miteinander Beachten Sie die 10 Regeln für den richtigen Umgang mit Weidetieren und hinterlassen Sie keine Abfälle in der Natur!
Treten Sie keine Steine ab Treten Sie keine Steine ab, weil damit andere Wanderer ernstlich gefährdet werden können. Gekennzeichnete Stellen mit Steinschlaggefahr sollten möglichst schnell und mit Aufmerksamkeit und Vorsicht überschritten werden.
Kehren Sie rechtzeitig um Das ist keine Schande, sondern ein Zeichen der Vernunft. Es wird notwendig, wenn das Wetter umschlägt, Nebel einfällt, und auch wenn der Weg zu schwierig oder nicht in gutem Zustand ist.

Notrufnummern: Alpiner Notruf: 140                               
                                 Internationaler Notruf: 122

Weitere Infos und Links

Die Wanderkarte ist im Tourismusbüro erhältlich.
Öffnungszeiten der Bergbahnen im Sommer
Öffnungszeiten der Hütten&Almen im Sommer

 

www.hochkoenig.at  
region@hochkoenig.at
+43 (0)6584 20388

Start

Tourismusverband Maria Alm (808 m)
Koordinaten:
DD
47.408497, 12.909470
GMS
47°24'30.6"N 12°54'34.1"E
UTM
33T 342284 5252679
w3w 
///auszuliefern.preisen.bürsten
Auf Karte anzeigen

Ziel

Königssee - St. Bartholomä

Wegbeschreibung

Wir starten die Wanderung (ca. 30 km) beim Tourismusverband Maria Alm. Vorbei am Gasthof Niederreiter folgen wir dem Weg Nr. 401A durch den Grießbachwinkl bis zur sogenannten Sandten. Bis hierher kann man auch mit dem Auto oder dem Taxi fahren, Zeitersparnis ca. 1 Stunde. 

Wir wandern weiter den Schotterweg zur Seilbahnstation. 

Der alpine Steig beginnt (Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich). Aussichtsreich winden wir uns durch eine Felsrinne mit Blick auf den Sommerstein, der mit Fantasie das Antlitz einer Eule bildet. Immer wieder behelfen wir uns Eisenbügeln und Seilen für den Aufstieg. Nach ca. 4 Stunden erreicht man das Riemannhaus.

Wir queren das Kalkplateau über das Salzburger Kreuz. In stetigem auf und ab ohne viele Höhenmeter erreichen wir nach ca. 2 Stunden die Latschenzone und erkennen schon in der Ferne das Kärlingerhaus am Funtensee.Vorbei am Kärlingerhaus geht es zuerst leicht bergauf um dann mit Blick auf den Watzmanngrat gen "Saugasse" zu wandern.

Mehr als 30 Kehren umfasst die Saugasse, die uns in 4 Stunden zur Halbinsel St. Bartholomä führt. Zum Festland der Gemeinde Schönau am Königssee gelangt man nur mit den Elektrobooten der bayerischen Seenschifffahrt. Bitte hier den aktuellen Fahrplan checken!

Rückfahrtsmöglichkeiten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, Nächtigungsmöglichkeit am Riemannhaus und Kärlingerhaus. Einkehrmöglichkeiten haben wir im Riemannhaus und Kärlingerhaus.


Erlebnispunkte Hochplateau des Steinernen Meer, Königssee.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ÖBB-Scotty: Fahrplanauskunft
Bus-Linie 620: Fahrplanauskunft
Wanderbus: Fahrplanauskunft

Anfahrt

Anreise von Salzburg kommend: Auf der Autobahn A10 bis Ausfahrt Bischofshofen, dann auf der B311 in Richtung Bischofshofen. Der Hochkönig Bundesstraße/B164 nach Maria Alm folgen.
Anreise von Innsbruck/ Kufstein kommend: Auf der Loferer Straße/B178 Richtung St. Johann i.T., dann über die Hochkönig Bundesstraße/B164 über Saalfelden nach Maria Alm.
Für die Nutzung des österreichischen Autobahn- und Schnellstraßennetzes ist eine gültige Vignette erforderlich. Ebenfalls gilt eine Mitführpflicht von Verbandszeug, Warndreieck und Warnweste. Weitere Infos dazu unter Asfinag.

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten am Ortsanfang und im Ortszentrum von Maria Alm
Wenn Sie die Tour um ca. 1 Std. verkürzen möchten, dann besteht auch die Möglichkeit beim Parkplatz Sandten zu parken.  

Koordinaten

DD
47.408497, 12.909470
GMS
47°24'30.6"N 12°54'34.1"E
UTM
33T 342284 5252679
w3w 
///auszuliefern.preisen.bürsten
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Hochkönig, Albert Precht, Verlag Anton Pustet
  • Meine Tour – Bergtourenführer Salzburg und Berchtesgaden
  • Der Eigensinn der Schöpfung, Edition Schön & Gut im Verlag Anton Pustet
  • Region Hochkönig, Dietmar Sochor, FST Verlag
  • Stolperherz am Hochkönig, Eckhard Schröder, CreateSpace

Kartenempfehlungen des Autors

  • Hochkönig Wanderkarte
  • Freytag & Berndt WK 103 Pongau – Hochkönig – Saalfelden
  • Kompass Wanderkarte Tennengebirge – Hochkönig
  • Rother Wanderführer Hochkönig

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Festes, knöchelhohes Schuhwerk
  • Wanderstöcke
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
  • Regenschutz
  • Getränke und eine kleine Jause
  • Notwendige Medikamente
  • Erste Hilfe Set
  • Wanderkarte

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
28,2 km
Dauer
10:00 h
Aufstieg
1.400 hm
Abstieg
1.400 hm
Höchster Punkt
2.192 hm
Tiefster Punkt
598 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.