Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wachtendonk
Tour hierher planen Tour kopieren
Stadtrundgang empfohlene Tour

Wachtendonk

Stadtrundgang · Niederrhein
Profilbild von Jürgen Kaluzny
Verantwortlich für diesen Inhalt
Jürgen Kaluzny
  • Bürgerhäuser an der Bruchstraße
    Bürgerhäuser an der Bruchstraße
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
m 30 29 28 27 26 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Spaziergang durch die historische Altstadt
leicht
Strecke 2,5 km
0:35 h
4 hm
4 hm
30 hm
27 hm
Rundgang zu den Stationen mit den Baudenkmälern im historischen Ortskern anhand der Infotafeln bei den Parkplätzen bzw. der Broschüre des Kulturkreises Wachtendonk e. V.

Autorentipp

Man kann sich vorab ausführlich über die Denkmäler des Stadtrundgangs informieren, indem man sich das Heft „Wachtendonk - Ein Stadtführer durch den historischen Ortskern“ für 4,80 € bei der Gemeinde Wachtendonk bestellt: https://www.wachtendonk.de/de/inhalt/infomaterialbestellung-2011/

Oder man fotografiert beim Parkplatz das Schild mit den Stationen und spaziert danach durch den hübschen Ort.

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
30 m
Tiefster Punkt
27 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Schotterweg 1,76%Naturweg 71,83%Pfad 26,39%
Schotterweg
0 km
Naturweg
1,8 km
Pfad
0,7 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Da sich die Bedingungen und Verhältnisse des Rundgangs im Laufe der Zeit ändern können, erfolgt der Stadtgang auf eigene Verantwortung der Spaziergänger.

Weitere Infos und Links

Denkmalbereich „Wachtendonk - Ortskern“: https://www.kuladig.de/Objektansicht/BODEON-59359-14042017-266684

Pfarrkirche St.Michael: https://www.st-marien-wwh.de/kirchen-einrichtungen/kirchen-kapellen/wdk-geschichte

Altes Kloster Thal Josaphat: https://www.wachtendonk.de/de/inhalt/altes-kloster-thal-josaphat/

Schwarzer Adler: https://www.wachtendonk.de/de/inhalt/schwarzer-adler/

Lohmühle: https://www.wachtendonk.de/de/inhalt/lohmuehle/

Haus Püllen: https://www.wachtendonk.de/de/inhalt/das-haus-puellen/

Haus Weinstraße 8: https://www.wachtendonk.de/de/inhalt/weinstrasse-8/

Rathaus: https://www.wachtendonk.de/de/inhalt/rathaus/

Ehemalige Seidenweberei: https://www.wachtendonk.de/de/inhalt/ehemalige-seidenweberei/

Pulverturm: https://www.wachtendonk.de/de/inhalt/pulverturm/

Burg Wachtendonk: http://www.ms-visucom.de/cgi-bin/ebidat.pl?id=2792

Geldernsche Kreisbahn: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-267777

Haus Schanz: https://www.wachtendonk.de/de/inhalt/schanz/

Prinzenhof: https://www.wachtendonk.de/de/inhalt/prinzenhof/

Haus Weinstraße 20: https://www.wachtendonk.de/de/inhalt/weinstrasse-20/

Haus Bruchstraße 9: https://www.wachtendonk.de/de/inhalt/bruchstrasse-9/

Einkehrmöglichkeiten: https://www.wachtendonk.de/C125753F004452B3/html/F64A807146E11232C1257A550020DCC3/$File/gastronomiefuehrer_2012.pdf?OpenElement

Start

Parkplatz Bruchtor P3 (28 m)
Koordinaten:
DD
51.406073, 6.332306
GMS
51°24'21.9"N 6°19'56.3"E
UTM
32U 314462 5698360
w3w 
///vermieter.höchststand.bäckerin
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz Bruchtor P3

Wegbeschreibung

Im Gegensatz zur Beschreibung in der Broschüre „Wachtendonk“ des Kulturkreises Wachtendonk e.V. starten wir mit unserem Spaziergang vom Parkplatz Bruchtor P3, überqueren den Stadtgraben, wo sich früher das Bruchtor der Stadtbefestigung befand und gehen an Bürgerhäusern entlang durch die Bruchstraße. Wir biegen dann links in die Klosterstraße ein und erreichen eine Art Platz, wo sich das Alte Kloster Thal Josaphat, das auf 1430 zurückgeht, und die Pfarrkirche St.Michael, die 1382 und später erbaut wurde, befinden. Nach der Besichtigung der Kirche gehen wir zwischen beiden Gebäuden durch, halten uns hinter dem Klostergebäude links und erreichen die Gasse Wall.

Dieser folgen wir nach rechts, bis wir am Ende die Feldstraße erreichen, der wir nach links folgen. Gleich links sehen wir das Treppengiebelhaus Schwarzer Adler, das um 1610 erbaut wurde. Wir spazieren zwischen Backsteinhäusern hindurch die Feldstraße entlang, bis wir fast am Ende links einen Durchgang sehen, wo sich im Hintergrund die Lohmühle befindet, eine ehemalige Wassermühle aus dem 18. Jahrhundert, wo früher die Gerberlohe hergestellt wurde. Wir laufen jetzt wieder die Feldstraße zurück, sehen rechts ein Giebelhaus von 1678, ein niederrheinisches Hallenhaus, kommen am Schwarzen Adler vorbei und erreichen eine Art Platz, wo sich einige Baudenkmäler befinden.

Gleich links sehen wir das Haus Püllen aus der Zeit um 1634 mit barocken Doppelgiebel, wo sich heute die Tourist-Information und das Naturparkzentrum des Naturparks Maas-Schwalm-Nette befinden. Rechts etwas in die Weinstraße hinein betrachten wir das Haus mit der Nr. 8, das früher das Wohnhaus der Amtmänner der Stadt war. An der Ecke Weinstraße/Mühlenstraße kommen wir am Rathaus vorbei, das nach einem Stadtbrand 1712 und dann wieder 1841 neu errichtet wurde. Wir spazieren jetzt bis zu deren Ende die Mühlenstraße entlang und passieren etliche schöne alte Häuser.

Am Ende laufen wir auf die ehemalige Seidenweberei zu, ein 1908 erbautes Verwaltungsgebäude einer Seidenweberei. Wir halten uns rechts, folgen nach einer Linkskurve der Straße nach rechts und biegen links in einen Weg ein. Am Ende kommen wir zu einem freien Gelände und sehen links die Ruinen der Burg von Wachtendonk, die 1326 erstmals erwähnt wurde. Nach der Erkundung der Mauern gehen wir nach links zur Brücke der Geldener Kleinbahn über die Niers, eine schmalspurige Kleinbahn, die zwischen 1902 und 1932 betrieben wurde. Wir wenden uns jetzt nach links, sehen rechts die Rückseite der ehemaligen Seidenweberei und später rechts den Pulverturm, an dem wir auf dem Hinweg bereits vorbeigekommen sind.

Der Pulverturm mit Renaissance-Giebel war Teil der alten Stadtbefestigung, der auf Stichen ab 1588 zu sehen ist und nach Beschädigungen 1606 teilweise neu gebaut wurde. Wir gehen am Turm vorbei, anschließend links in die Neustraße, und sehen rechts das Haus Schanz, ein Backsteingiebelhaus aus der Zeit um 1680. Weiter links sehen wir den Prinzenhof, ein hübscher Backsteinbau erbaut um 1620. Wir biegen rechts in die Gasse Endepoel ein, folgen ihr nach links und kommen zur Weinstraße mit schönen Backsteinhäusern.

Wir sehen vor uns das Haus Nr. 20, ein Fachwerkhaus mit einem schönen Backsteingiebel. Bei der Einmündung der Gasse Endepoel in die Weinstraße sehen wir noch eine Pumpe, wie es viele in Wachtendonk gab, die der Versorgung mit Frisch- und Löschwasser dienten. Wir gehen halbrechts in die Bruchstraße hinein und kommen am Haus Nr. 9 vorbei, ein Haus mit Fachwerkkern, das im 18. Jahrhundert erbaut wurde. Wir spazieren weiter die Bruchstraße entlang und erreichen so am Ende wieder unseren Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

z. B. von Duisburg HBF mit der NordWestBahn Richtung Kleve bis Bahnhof Kempen und weiter mit dem Bus 063 Richtung Wachtendonk bis zur Haltestelle Friedensplatz

weitere Verbindungen zum Bahnhof Aldekerk und mit dem RUF 34 nach Wachtendonk zur Haltestelle Friedensplatz (TaxiBus; Tel. 02841-8822444 Anm. 60 Min vor Abfahrt von 6:30-22:30 Uhr)

bitte Fahrplan beachen: https://www.bahn.de/p/view/index.shtml

Wer mit ÖPVN anreist, startet mit dem Rundgang bei der Lohmühle an der Feldstraße.

Anfahrt

von Düsseldorf über die A 57 oder von Duisburg über die A 40 bis zum Kreuz Moers, weiter Auf der A 40 Richtung Venlo bis zur Ausfahrt Wachtendonk, links Richtung Wachtendonk, links über die Kempener Straße zum Kreisverkehr am Friedensplatz, geradeaus (2. Ausfahrt), dann links in die Strasse Achter de Stadt bis zum Parkplatz

Parken

Parkplatz Bruchtor P3

Adresse für das Navi: Achter de Stadt 34, 47669 Wachtendonk (Der Parkplatz befindet sich auf der anderen Straßenseite.)

Koordinaten

DD
51.406073, 6.332306
GMS
51°24'21.9"N 6°19'56.3"E
UTM
32U 314462 5698360
w3w 
///vermieter.höchststand.bäckerin
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

bequeme Schuhe, der Witterung entsprechend

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,5 km
Dauer
0:35 h
Aufstieg
4 hm
Abstieg
4 hm
Höchster Punkt
30 hm
Tiefster Punkt
27 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Von A nach B Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch kinderwagengerecht barrierefrei

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.