Start Touren Waalwegwandern am Vinschger Sonnenberg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Waalwegwandern am Vinschger Sonnenberg

· 2 Bewertungen · Wanderung · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Waal bei Ganglegg
    / Waal bei Ganglegg
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Leitenwaal
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Brücke über den Matscherbach
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Kalvarienberg
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Spielen am Waal ist die Freude vieler Kinder
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
m 1300 1200 1100 1000 900 8 7 6 5 4 3 2 1 km

Panoramafahrt mit der Vinschgerbahn in das „Mekka“ der Waalwege. Vorbei an fürstlichen Burgen am Sonnenberg wandern wir über uralte Wasserwaale zur Ausgrabungsstätte Ganglegg. Für Sonnenhungrige, die den Frühling kaum erwarten können.

leicht
8,8 km
3:00 h
332 hm
332 hm

Die Wanderung führt uns in den Westen des Landes, wo wir mit der Vinschger Bahn bis nach Schluderns pendeln. Durch das romantische Dorf nähern wir uns der mächtigen Churburg, eine der besterhaltenen Burganlagen Südtirols, gelegen am Fuße des Sonnenberges und umrahmt von den vergletscherten Gipfeln der Ortlergruppe und der Ötztaler Alpen.

Gleich nach dem Schloss folgen wir links der Wegmarkierung Nr. 20, bis wir nach rund 30 Minuten zum Vernailhof kommen und von dort auf den Berkwaal gelangen. Dem plätschernden Waal entlang wandern wir in Richtung Matschertal und folgen dann nach einer halben bis dreiviertel Stunde an der Abzweigung Nr. 17 links talauswärts dem Leitenwaal.

 

Prähistorische Befestigungen

Vorbei an urigen Lärchenwäldern erreichen wir die archäologische Grabungsstätte Ganglegg im Rätischen Dreieck, wo wir inmitten prähistorischer Befestigungsanlagen und Lehmgebäuden Rast machen. Wir genießen unser „Vinschger Urpaarl“ und den würzigen Burgeiser Almkäse und lassen die einmalige Bergkulisse auf uns wirken. Von dieser Kultstätte sollen besondere Kräfte ausgehen, die wir auch brauchen, um abwärts über den Kalvarienberg und bei der Abzweigung wandern wir den nächsten Waal hinein ins Matschertal um dann den Bach entlang beim Sportplatz vorbei wieder ins Dorf kommen. Die Tour kann beliebig von Ganglegg den Sonnensteig Nr. 17 entlang Richtung Mals verlängert werden. Auch ein Abstecher über den Tartscher Bichl in das romantische Glurns ist möglich.

  

Vielfältige Wanderziele

Hält man von Ganglegg Ausschau, können wir erahnen, warum unsere Vorfahren sich hier niedergelassen haben. Zum Greifen nah sind weitere reizende Wanderziele, wie das Kloster Marienberg mit der bekannten Krypta, die Waale der Malser Haide, die Rasassspitze mit dem Zirbenholzkreuz und das Schlinigertal, an dessen Ende sich die einzigartige Uinaschlucht eröffnet.

Autorentipp

„Olm nou Olm“

Wer nach der leichten Wanderung noch mehr erfahren will, dem sei ein Besuch beim „Vintschger Museum“ empfohlen, wo sensationelle Funde aus Ganglegg, die Sonderausstellung „Olm nou Olm“ und die Dauerausstellung „Wasserwosser“ über das traditionelle Bewässerungssystem des Vinschgaus zu sehen sind.

outdooractive.com User
Autor
OLAV LUTZ 
Aktualisierung: 30.07.2015

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Ganglegg, 1213 m
Tiefster Punkt
Bahnhof Schluderns, 919 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit beim Waal erforderlich

Ausrüstung

Sommer guter Sonnenschutz empfohlen. Proviant für unterwegs mitnehmen, da keine Einkehrmöglichkeit außer im Dorf Schluderns

Start

Bahnhof Schluderns (919 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.662829, 10.583868
UTM
32T 621169 5168914

Ziel

Ganglegg

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof durchs Dorf Richtung  Churburg, Weg nr. 20, danach Weg nr. 17 bis Ganglegg. Kalvarienberg abwärts und Weg nr. 18 hinein ins Matschertal und von dort den Weg bis zum Sportplatz heraus wieder ins Dorf bis zum Ausgangspunkt Bahnhof Schluderns

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Vinschgerbahn bis nach Schluderns. Fahrplan unter http://www.sii.bz.it/

Anfahrt

Mit dem Auto von Bozen nach Meran ins Vinschgau bis nach Schluderns

Parken

Parkmöglichkeit beim Bahnhof Schluderns
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

KOMPASS-Wanderkarten Vinschgau - Val Venosta WK 670

Vinschgauer Oberland: Wanderkarte Tabacco 043

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Sascha Teutsch 
06.10.2018 · Community
Eine wirklich schöne Wanderung bei der man einen guten Eindruck von den Waalen bekommt. Eignet sich besonders, wenn keine Hochtouren möglich sind. Berkwaal und Leitenwaal sind wirklich etwas besonderes, weil so gut erhalten auf einer schönen Wanderstrecke.
mehr zeigen
Gemacht am 06.10.2018
Heidi Herzi
21.04.2017 · Community
Eine sehr schöne Tour, aber der Anstieg ist knackig und erfordert schon Kondition 😜 Oben angelangt ist es dann sehr moderat und abwechslungsreich 👍🏼 Danke 😊
mehr zeigen
Freitag, 21. April 2017, 20:00 Uhr
Foto: Heidi Herzi, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,8 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
332 hm
Abstieg
332 hm
aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.