Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vorderötscher - Rauher Kamm - Ötschergipfel - Riffelsattel - Feldwiesalm - Halterhütte auf der Brach - Gemeindealpe - Mitterbach
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Vorderötscher - Rauher Kamm - Ötschergipfel - Riffelsattel - Feldwiesalm - Halterhütte auf der Brach - Gemeindealpe - Mitterbach

Wanderung · Mostviertel
Profilbild von Vroni Grießl
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vroni Grießl
Karte / Vorderötscher - Rauher Kamm - Ötschergipfel - Riffelsattel - Feldwiesalm - Halterhütte auf der Brach - Gemeindealpe - Mitterbach
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 25 20 15 10 5 km
Anspruchsvolle Tagestour im Naturpark Ötscher-Tormäuer
schwer
Strecke 28,9 km
11:00 h
1.759 hm
1.824 hm
1.893 hm
755 hm

Autorentipp

Mit der Mariazellerbahn retour nach Wienerbruck
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.893 m
Tiefster Punkt
755 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Schutzhaus Vorderötscher (887 m)
Koordinaten:
DD
47.831667, 15.224552
GMS
47°49'54.0"N 15°13'28.4"E
UTM
33T 516804 5297615
w3w 
///worauf.auftritten.abbildungen

Ziel

Mitterbach

Wegbeschreibung

ACHTUNG: Absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für die Überschreitung des Rauhen Kamms nötig!

Vom Schutzhaus Vorderötscher führt der Steig gemütlich über den Greimlbach hinunter. Nach etwa 30 Minuten zweigt der Weg nach links in Richtung Schleierfall ab. Von nun an geht’s bergauf: zuerst führt der Weg über einen Wald hinauf, ehe man bei einer Forststraße angekommen sich rechts hält und somit nach knapp 2 Stunden zum Jäger Herz gelangt. Durch den Buchenwald führen Serpentinen in Richtungen Höhlen hinauf. Nach etwa 1,5 Stunden erreicht man das sagenumwobene Geldloch (das Ötscherhöhlensystem – welches Geldloch und Taubenloch verbindet - ist mit über 26 km Länge die längste und tiefste Höhle Niederösterreichs). Nun quert man die Südseite des Ötschers um zum Einstig des Rauhen Kamms zu gelangen. Ehe der anspruchsvollste Teil dieser Tour beginnt, sollten eine kurze Pause und ein Blick in die Ferne nicht fehlen. In Richtung Osten blickend ist die Gemeindealpe – der zweite Gipfel dieser Tour – bereits gut zu sehen. Nun steigt der Weg steil an – Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind absolute Voraussetzung für diese Tour. Über schmale Bänder und zerklüfteten Wandstufen führt der markierte Weg etwa 1 Stunde lang hinauf bis zum Vorgipfel des Ötschers. Über das Gipfelplateau erreicht man nach weiteren 20 Minuten den ersehnten Ötschergipfel. Bis zur ersten Einkehrmöglichkeit, dem Ötscher Schutzhaus bedarf es noch 1 Stunde Abstieg. Für jene, die diese Tour auf 2 Etappen aufteilen möchten, bietet sich eine Nächtigung im Ötscher Schutzhaus an (Öffnungszeiten beachten). Weiter richtung Tal erreicht man bereits nach 20 Minuten die Weggabelung am Riffelsattel. Vorbei am kleinen Ötscher (empfehlenswerter Abstecher auf den Gipfel - Aufstieg ca. 40 Minuten, 250 Hm) führt der Steig über die Türndlmäuer bis zur Feldwiesalm. Ebenso wie die eine ½ Stunde weiter entfernte Halterhütte auf der Brach wird die Feldwiesalm während der Weidezeit bewirtschaftet. (keine warme Küche) Von der Brachalm folgt der letzte Anstieg auf die Gemeindealpe (ca 1 Stunde). Am Gipfel angekommen, kann man die zurückgelegte Wegstrecke noch einmal in Augenschein nehmen, ehe man sich auf den etwa 1,5 stündigen Marsch ins Tal nach Mitterbach begibt. Der Sessellift (Betriebszeiten beachten) bietet eine bequeme Alternative um ins Tal zu gelangen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.831667, 15.224552
GMS
47°49'54.0"N 15°13'28.4"E
UTM
33T 516804 5297615
w3w 
///worauf.auftritten.abbildungen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
28,9 km
Dauer
11:00 h
Aufstieg
1.759 hm
Abstieg
1.824 hm
Höchster Punkt
1.893 hm
Tiefster Punkt
755 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.