Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von Tulfes über Mariaschrofen und Voldertalhütte nach Halsmarter
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Von Tulfes über Mariaschrofen und Voldertalhütte nach Halsmarter

Wanderung · Hall-Wattens
Profilbild von Martin Schönherr
Verantwortlich für diesen Inhalt
Martin Schönherr
  • Ausgangspunkt und Endpunkt der Wanderung: Glungezerbahntalstation
    / Ausgangspunkt und Endpunkt der Wanderung: Glungezerbahntalstation
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Zwischen Tollingerhütte und Guflhaus weisen alten Wegweiser den Weg
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Guflhaus bzw. Lambichlerhütte
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Wegweiser
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Eine der Steiltufen am Steig zur Stiftsalm
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Stiftsalm: Die Kapelle zeigt im Inneren die eigentümliche "Handschrift" Hyppolit Guarinonis
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Der Wiesensteig von der Voldertalhütte ....
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / ....führt weiter auf einen Waldweg.....
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / ....und später auf einen z.T. aussichtsreichen Steig (Blick zu Stiftsalm und Volderwildbad) nach Halsmarter
    Foto: Martin Schönherr, Community
m 1400 1200 1000 800 10 8 6 4 2 km
Über zum Teil wenig begangene teilweise unmarkierte Steige von Tulfes ins mittlere Voldertal. Zurück auf gut markierten abwechslungsreichen Steig nach Halsmarter
mittel
Strecke 10,5 km
3:48 h
825 hm
198 hm

Zuerst auf Nebenstraße, dann auf alten Steigen zum Gufelhaus, von dort über den Maria Schrofen zur Stiftsalm und zur Voldertalhütte.

Retour über die Halsmarter mit Seilbahntalfahrt.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.566 m
Tiefster Punkt
938 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Auf dem Steig von Mariaschrofen ins Voldertal ist besonders bei Nässe vorsicht geboten.

Start

Glungezerbahn Talstation (938 m)
Koordinaten:
DG
47.256540, 11.535328
GMS
47°15'23.5"N 11°32'07.2"E
UTM
32T 691820 5236790
w3w 
///belebten.bauen.falschem

Ziel

Halsmarter

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt mit einem ca. 700m langen Asphaltabschnitt auf der Windeggerstraße. diese Verlassen wir kurz nach der dritten 180° Kehre auf einen Feldweg, der uns unterhalb der Vinzenz Tollinger Hütte in den Wald führt. Hier erkennt man noch  gelegentlich verrostete Wegweiser des AV Charlottenburg zur Tulferhütte.

Der Steig führt im Wald steil bergauf und trifft auf einen ostwärts ansteigenden Karrenweg, dem man auf ca. 50m folgt. Am Waldrand geht es dann weiter bergauf auf einem alten verkrauteten Hohlweg, der jetzt wohl für Viehtriebe gneutzt wird. Ungefähr auf Höhe des Gasthause Neue Gufl (200m westlich davon) geht es dann leichter ansteigend in südwestliche Richtung zum Guflhaus  bzw.  Lambichlerhütte.

Von dort geht es ostwärts auf dem Fahrweg leicht fallend zur ehemaligen Gluckserhütte und ein Stück auf der Privatstraße in die Nähe des Richtfunkturms.

Hier zeigt ein Wegweiser zum Mariaschrofen, einer der vielen im Wald versteckten Steilstufen aus Quarzphyllit, die die orographische linke Talseite des Voldertals säumen.

Hier ist neben einer kleinen Lourdesgrotte (mit Stahltreppe ereichbar) ein Gedenkkreuz für den Jugendseelsorger Josef Lambichler angebracht. Vom Schrofen geht es weiter steil talwärts auf einen gut erkennbaren aber nicht mehr ganz so gut gepflegten Steig (der im Übrigen weiter unten als Junker Rudi Steig bezeichnet wird) . Nach 200 Höhemetern triffft man auf den Steig zur Stiftsalm, dem man taleinwärts folgt.

Von der Stiftsalm geht es auf Forstwegen westlich des Voldertalbaches stetig bergan zur Voldertalhütte. Von dort geht es in gemütlicher Steigung zuerst über einen Weidefläche, dann zwei Kehren über einen Forstweg (die Karte ist hier falsch - auf aktuelle OSM achten!). Bei der dirtten Kehre folgt man dem Wegweiser Halsmarter auf einem Steig, der knapp über und teilweise durch ähnliche Steilstufen, wie am Mariaschrofen, führt. Kurz vor Halsmarter bietet das Hexenbründl eine abschließende Erfrischung. Bergab geht es bei diesem Tourenvorschlag mit der Seilbahn.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Regionalbuslinie von IBK und Hall nach Tulfes.

Koordinaten

DG
47.256540, 11.535328
GMS
47°15'23.5"N 11°32'07.2"E
UTM
32T 691820 5236790
w3w 
///belebten.bauen.falschem
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Mariaschrofen, Hintergurnd:

https://www.heiligenlexikon.de/BiographienJ/Josef_Lambichler.html

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenjacke, GPS für den Wegabschnitt zwischen Tollingerhütte und Gufelhaus zweckmäßig.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,5 km
Dauer
3:48 h
Aufstieg
825 hm
Abstieg
198 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.