Start Touren Von Terenten zu den Erdpyramiden und Astnerbergalm
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Von Terenten zu den Erdpyramiden und Astnerbergalm

· 2 Bewertungen · Wanderung · Zillertaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Bozen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Orginellerweise geht's auf dem Mühlenweg zu den Erdpyramiden
    / Orginellerweise geht's auf dem Mühlenweg zu den Erdpyramiden
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Am Terner Bach entlang talaufwärts
    / Am Terner Bach entlang talaufwärts
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Bald im Blickfeld - Die Erdpyramiden
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Schön gebildet in Reih und Glied
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Viele Jahre alt, und doch wie alles vergänglich
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Die berühmten Kornmühlen
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Geschichtliches...
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Und noch eine weiter oben. Hier zweigt der Weg links ab.
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Ein "Steinlager"
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Der Antrieb der Mühlen
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Die Astenbergalm lädt zur Einkehr
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Schwere Mühlsteine diehnen jetzt nur mehr als Gartenschmuck
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 12 10 8 6 4 2 km

Eine Wanderung am Sonnenberg oberhalb von Terenten, mit Besichtigung der Erdpyramiden und den Kornmühlen von Terenten.

leicht
13,6 km
4:00 h
630 hm
630 hm

In Südtirol gibt es einige Plätze mit Erdpyramiden, die Bekanntesten werden wohl am Ritten stehen. Nicht jeder aber weiß, dass die Natur auch oberhalb von Terenten eine kleine Anzahl von Erdpyramiden gebildet hat. Diese entstanden nach einem großen Unwetter im Jahre 1837. Weiter oberhalb des Naturschauspiels stoßen wir auf die liebevoll erneuerten Kornmühlen des Terententals, welche das harte Leben der Bergbauern in Erinnerung rufen. Danach geht es in angenehmer Steigung einer Forststraße folgend hinauf zum Geländepunkt Gols , dem höchsten Punkt unserer Wanderung mit wunderbarer Aussicht auf die Dolomiten und einer Spielwiese für die Kids. Ab hier geht’s durch dichen Fichtenwald, welcher im Sommer angenehmen Schatten spendet, wieder abwärts , hinunter ins Winnebachtal, wo wir auf die Astnerbergalm treffen, welche zur Einkehr lädt. Nach dieser Stärkung geht es bequem über dem breiten Talweg zurück zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Der Abstieg führt an der Astnerbergalm vorbei. Eine Einkehr ist sehr empfehlenswert, hier kann man wunderbar Essen.

outdooractive.com User
Autor
Eduard Gruber 
Aktualisierung: 09.08.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gols, 1786 m
Tiefster Punkt
Dorfplatz Terenten, 1210 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Astnerbergalm

Sicherheitshinweise

Ein kurzes , steiles Wegstück nach dem Gols zum Verbindungsweg ins Winnebachtal.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

Diese Wanderung ist auch für Familien mit etwas gefreudigen Kindern geeignet

Start

Dorfplatz Terenten (1211 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.829216, 11.776678
UTM
32T 711765 5189929

Ziel

Dorfplatz Terenten

Wegbeschreibung

Am Hauptplatz (1.210m) beginnt der mit Nr. 22 markierte Weg ins Terner Tal. Im Tal am Bach entlang aufwärts bis zu den Erdpyramiden und weiter zu den Kornmühlen. Bei der letzten Mühle links hinauf zu einer Forststraße und dieser zum Gols folgend (1.782m). Hier, dem Weg nr 8 folgend, zuerst über die Wiese in südliche Richtung, dann nach links über einen steilen Steig hinunter zum Verbindungsweg zur Astnerbergalm im Winnebachtal. Von der Alm auf den mit Nr 23 markierten, breiten Fahrweg talsauswärts bis zur Abzweigung Alpeggerschneider. Über den Winnebach zum Alpegger und über Fahrstraßen und Wiesenwege zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Niedervintl und von hier mit Bus nach Terenten. Hier die Fahrplanauskunft:  http://www.sii.bz.it/de/

Anfahrt

Von der A22 der Brennerautobahn Ausfahrt Brixen, weiter ins Pustertal bis nach Niedervintl. Hier nach Terenten abbiegen. Von Toblach kommend, kann bei Bruneck nach Pfalzen abgebogen werden, und weiter der Sonnenstrasse bis nach Terenten folgen.

Parken

Am Dorfplatz gibt es genügend Parkmöglichkeiten.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabaccokarte Nr. 033 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

2,5
(2)
Henrike T. 
07.07.2019 · Community
Leider läuft der Wanderweg fast ausschließlich über Asphalt- und Schotterstraßen.
mehr zeigen
Tobias Trachte 
Schöne Tour, Aufstieg meist auf einem Fahrweg aber nicht geteert! Beim Abstieg kann der parallel zur teerstrasse laufende "steig" gegangen werden, ist KEIN Klettersteig, Sicherung nicht nötig! Am Aussichtspunkt Gols ist die Sicht wirklich traumhaft und verhocken geht schneller als gedacht :)
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
13,6 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
630 hm
Abstieg
630 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.