Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von Silz nach Ötztal Bahnhof über Zwischensimmering
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Von Silz nach Ötztal Bahnhof über Zwischensimmering

Wanderung · Tirolmitte
Profilbild von Martin Schönherr
Verantwortlich für diesen Inhalt
Martin Schönherr
  • Noch in eisigem Schatten entlang der Bahn zur Silzer Innbrücke
    / Noch in eisigem Schatten entlang der Bahn zur Silzer Innbrücke
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Friedhofskapelle am Weg
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Silzer Innbrücke. Die Sonne ist nicht mehr weit!
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Wegweiser "Zwischensimmering" Nach der Autobahnbrücke (Blickrichtung Mötz)
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Schüsselstelle? Eher Treppe.
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Nach kaum 150 Höhemetern erste Ausblicke nach Silz
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Klettersteig: hier ist man am falschen Weg!
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Klettersteig seitlicher Zugang: Hier gehts auch nicht weiter!
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Aber hier sieht man die richtige Wegspur links im Photo.
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Blick auf die Felder westlich von Silz
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Wegdetail: Gut markiert, aber stellenweise ausgeblichen.
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Beim Kreuz hat man ca. 550 Höhenmeter. Weiter 250 sind es von dort bis zum Forstweg.
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Der Steig geht meist steil dahin - mit einzelnen kurzen horizontalen Abschnitten
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Nach Unterqueren der Freileitung (hier mit Miemingerkette im Hintergrund) am Zwischensimmering geht es nocheinmal etwas bergang
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Jagdhütte mit Inntalblick nahe des Forstwegendes
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Idyllischer Steig zur Haimingeralm
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Weggableung Haiming/Haimingeralm (Blickrichtung zurück - Obsteig)
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Haiming, Haimingerberg (Höpperg) von der letzten Rastbank vorm Abstieg aus gesehen
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / "Schlüsselstelle" beim Abstieg durch eine kleine Schlucht zu den Schotterreisen.
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Ausblick auf die Schotterreisen unter der Haimingeralm
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Die "Schlüsselstelle" sieht man hier ganz rechts am Ende des Felsabbruchs
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Abstiegsweg. Die Spur zeigt, dass der Weg auch gewisse Beliebtheit bei Downhillradlern hat.
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Blick zurück nach Haiming, Silz ist schon kaum mehr zu sehen.
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / "Strommast-Stilleben" im Haiminger Forchet.
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Blick zum Inn bei Unterqueren der Autobahn östlich von Schlierenzau.
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Kirche Ötztalbahnhof mit Karkopf im Hintergrund
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Über die Hängerbrücke, und dann noch den Hang rauf...
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / Sieht man schon die Werbeschrift des Hotels beim Bahnhof.
    Foto: Martin Schönherr, Community
  • / S-Bahn, Ötztal im Hintergrund links Höpperg.
    Foto: Martin Schönherr, Community
m 1400 1200 1000 800 600 400 12 10 8 6 4 2 km

Sonnige spätherbstliche Tour vom Bahnhof Silz nach Ötztal Bahnhof über den Zwischensimmering. Steiler aber wenig exponierter Anstieg. Lange Panoramastrecke durch lichten Föhrenwald mit einzeln Ausblicken. absteig über die Reisen unter der Haimingeralm und über die Schlierenzauer Hängebrücke zum Bahnhof.

Etwas lange mäßig interessante Wegstrecken von und zu den Bahnhöfen, wobei der Rückweg nach Ötztal Bahnhof fein sonnig ist.

mittel
Strecke 14 km
4:50 h
924 hm
856 hm
1.444 hm
648 hm

Streckentour mit abenteuerlichem Aufstieg und gemütlichem Abstieg.

Im November, als ich die Tour gemacht habe, empfehle ich um 8:59 ab Innsbruck anzureisen. Dann ist es bis zur Innbrücke zwar eisig kalt, aber nach wenigen Höhenmetern kommt man in die Sonne, und die bleibt einem bis Ötztal Bahnhof gerade noch erhalten.

Autorentipp

Jausenpause beim Kreuz über Silz. Oder bei der Bank kurz nach der Weggabelung zum Abstieg nach Haiming

Wegen der Tiefblicke und der vielen Aussichtspunkte kann ein Feldstecher nicht schaden. Evt. ist auch Wildbeobachtung im Wald möglich.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.444 m
Tiefster Punkt
648 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Im Herbst/Winter nur gehen, wenn die Südhänge noch vollständig aper sind. Es dürften aber bis auf die Schlüsselstelle beim Abstieg wenig schattige Stellen bestehen, die vereisungsgefährdet wären.

Im Bereich des Klettergartens ist Steinschlaggefahr gegeben.

Start

Bahnhof Silz (647 m)
Koordinaten:
DD
47.270293, 10.936513
GMS
47°16'13.1"N 10°56'11.4"E
UTM
32T 646478 5237020
w3w 
///umfang.briefe.angegebene

Ziel

Bahnhof Ötztal

Wegbeschreibung

Nördlich des Bahnhofs Silz entlang der Bahnstrecke bis zum Friedhof, dann nach Norden zur Innbrücke. Nach Querung des Inn auf der Straße nach Mötz bis über die Autobahn.

Dort dem Wegweiser nach Zwischensimmering folgen. Zuerst steigt man durch den Föhrenwald an. dann kommt einen Art Schlüsselstelle mit anstehendem Fels, über den man aber leicht aufsteigen kann.

Bald ist der zum Silzer Klettergarten erreicht, der auf dem östlichsten und schmalsten der vorhandenen Wege (Achtung: ausgebleichte Markierung beachten und suchen!) passiert. Wenn man falsch geht, landet man bei jäh ansteigenden Felswänden und Klettersteigsicherungen des Crazy Eddie Klettersteigs.

Durch ein Fels- und Waldlabyrinth geht es stetig steil bergauf. Stellenweise gibt es ausichtsreichere  aber dafür exponierte Wegvarianten, die man aber stets auch harmlos umrunden kann.

Die schwierigsten Stellen überwunden hat man beim Kreuz und Marterl (mit Bank) , das genau in der Verlängeurng der flucht der Silzer Innbrücke steht. Ich empfehle diesen Platz als Jausenpasue, wenn man nach der Pause noch bergangehen kann.

Danach geht es nicht minder steil weiter, aber meist im lichten Föhrenwald bis der Forstweg am Südabfall des Grünbergs erreicht ist. Die nächste Viertelstunde "verlieren" wir in sanftem Gefälle ca. 100 Höhenmeter bis zum Zwischensimmering (Abstecher zum Inntalblick möglich). Ebenso sanft steigt danach der Weg (Wegweiser Tschirgant, Haiminger Alm) erenut ca. 100 Höhenmeter an. Kurz nach einer etwas abseits stehenden Jagdhütte (schöner Inntalblick) endet der Forstweg und es geht auf einem schönen, fast horizontalen, Steig weiter westwärts. Bei der Weggabelung halten wir uns links  und kommen bei einer sonnigen Bank mit Aussicht direkt auf Haiming vorbei, die sich für ein zweite Jausenpause anbietet.

Dann geht es durch etwas dichteren Wald bergab, einige Murstöße querend kommt man schließlich zur östlichsten Abbruchkante des Bergsturzgebietes. Dort öffnet sich ein Tiefblick auf das Haiminger Forchet und den Inn. In einer kleinen Schlucht steigt man zur Schotterreise ab, dort geht es dann in Serpentinen runter zur alten Bundesstraße (Radweg) der wir nun bis Schlierenzau folgen.

Das umittelbare Ambiente ist durch die Autobahn mäßig. Der Ausblick zum Inn aber schön. In Schlierenzau folgen wir der Beschilderung zum Bahnhof, über die Hängebrücke  und über einen flach ansteigenden Fußweg hinauf zum Bahnhof.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

S - Bahn, REX nach Silz

S-Bahn, REX oder Schnellzug ab Ötztal Bahnhof

Koordinaten

DD
47.270293, 10.936513
GMS
47°16'13.1"N 10°56'11.4"E
UTM
32T 646478 5237020
w3w 
///umfang.briefe.angegebene
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk. Wetterschutz, Getränke.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14 km
Dauer
4:50 h
Aufstieg
924 hm
Abstieg
856 hm
Höchster Punkt
1.444 hm
Tiefster Punkt
648 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich geologische Highlights Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.