Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von Rosenheim nach Salzburg | Etappe 4 mit Erweiterungen: Hochries - Karkopf - Feichteck - Heuberg - Nußdorf
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Von Rosenheim nach Salzburg | Etappe 4 mit Erweiterungen: Hochries - Karkopf - Feichteck - Heuberg - Nußdorf

Bergtour · Chiemsee-Alpenland
Profilbild von Michael Thaler
Verantwortlich für diesen Inhalt
Michael Thaler 
  • Ausblick an der Hochries-Hütte
    Ausblick an der Hochries-Hütte
    Foto: Michael Thaler, Community
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 14 12 10 8 6 4 2 km
Die vierte Etappe beginnt auf der Terrasse der Hochrieshütte direkt am Gipfelkreuz der Hochries. Auf einem Bergpfad mit herrlichen Ausblicken kommen wir in den Sattel zwischen Hochries und Karkopf. Ein schmaler Pfad links führt auf den Karkopf-Gipfel und trifft nach einer kurzen ausgesetzten schrofigen Passage auf den Sattel zwischen Karkopf und Feichteck. Vom Feichteck-Gipfel geht es steil durch Bergwald bergab zu den Almen unterhalb des Heubergs. Von dort führt ein breiterer Weg weiter zu den Daffnerwald-Almen. Nach einer Brotzeit können wir nun Heuberg-Grasgipfel und Kitzstein als weitere Höhepunkte der Etappe erklimmen und dann durch das Wassertal vorbei an der Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung Kirchwald nach Nußdorf absteigen.
schwer
Strecke 15,8 km
7:15 h
710 hm
1.790 hm
1.564 hm
482 hm

Das Wanderprojekt: Von Rosenheim nach Salzburg in 100 Etappen. Dabei wollen wir alle schönen Gipfel und Landschaften mitnehmen. Diese werden von unserer Route verbunden, und zwar immer so, dass jede Tagesetappe auch einzeln machbar ist (also Start und Ziel mit dem Auto erreichbar sind) und außerdem alle Tagesetappen in beliebiger Anzahl zu einer Mehrtagestour verbunden werden können (also an jedem Start-/Zielpunkt eine Übernachtungsmöglichkeit vorhanden ist).

Mehr zum Wanderprojekt und viele zusätzliche Infos zu den Tipps des Autors gibt es unter:
www.vonrosenheimnachsalzburg.de

Autorentipp

Highlights, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten direkt am Weg

Kultur & Geschichte:

Hochrieshütte
Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung Kirchwald
Mühlenweg am Mühlbach Nussdorf

Natur & Landschaft:

Hochries
Karkopf
Feichteck
Krokusblüte auf den Wiesen der Daffnerwald-Almen
Heuberg (Grasgipfel)
Kitzstein
Wasserwand (Klettersteig)

Einkehrmöglichkeiten direkt am Weg:

Hochrieshütte
Hochries 1 | 83122 Samerberg

Wagneralm
Ried im Winkl | 83122 Samerberg

Laglerhütte
Gritschen | 83135 Nußdorf am Inn

Deindlalm
Gritschen | 83135 Nußdorf am Inn

Schneiderwirt
Hauptstr. 8 | 83135 Nußdorf am Inn

Übernachtungsmöglichkeiten an Start und Ziel:

Hochrieshütte
Hochries 1 | 83122 Samerberg

Schneiderwirt
Hauptstr. 8 | 83131 Nußdorf am Inn

Gästehaus Grandauer
Hauptstr. 6 | 83131 Nußdorf am Inn

Moarhof
Moargasse 3 | 83131 Nußdorf am Inn

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hochries, 1.564 m
Tiefster Punkt
Nußdorf am Inn, 482 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 0,12%Schotterweg 21,11%Naturweg 18,05%Pfad 56,45%Straße 4,12%Unbekannt 0,12%
Asphalt
0 km
Schotterweg
3,3 km
Naturweg
2,9 km
Pfad
8,9 km
Straße
0,7 km
Unbekannt
0 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Am Karkopfgipfel und am Kitzstein gibt es ausgesetzte, ungesicherte und seilversicherte Passagen, die alpine Erfahrung sowie ein Mindestmaß an Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraussetzen.

Weitere Infos und Links

Mehr zum Wanderprojekt, zu dieser Etappe sowie zusätzliche Infos gibt es unter:
www.vonrosenheimnachsalzburg.de/100-etappen/etappe-4/

Start

Bergstation Hochriesbahn (1.563 m)
Koordinaten:
DD
47.747064, 12.248792
GMS
47°44'49.4"N 12°14'55.7"E
UTM
33T 293778 5291854
w3w 
///ausbau.gelang.grundstück
Auf Karte anzeigen

Ziel

Nußdorf am Inn

Wegbeschreibung

Wir starten die Tour am Hochriesgipfel, wo wir entweder auf der Hochrieshütte übernachtet haben oder mit der Hochriesbahn nach oben gefahren sind. Von dort folgen wir dann den guten Markierungen der SalzAlpenTour Chiemgau-Alpenland. Am Sattel zwischen Hochries und Karkopf nehmen wir den linken Pfad auf den Karkopf. Beim Abstieg treffen wir hier auf bei Nässe unangenehm rutschige Schrofen und eine ausgesetzte ungesicherte Passage, die alpine Erfahrung, absolute Trittsischerheit und Schwindelfreiheit voraussetzt. Wenn wir diese überwunden haben kommen wir zum Sattel zwischen Karkopf und Feichteck.

Ein kurzer Aufstieg führt uns zum Gipfelkreuz des Feichteck mit einer grandiosen Aussicht auf Spitzstein und ins Kaisergebirge. Beim Abstieg vom Feichteck blicken wir auf den Grasgipfel des Heubergs, der von Wasserwand und Kitzstein flankiert wird, sowie die Daffnerwaldalmen unterhalb des Gipfels. Es geht erst gemächlich, schließlich steil durch den Bergwald bergab, bis wir auf die Wagner-Alm treffen, die die erste Möglichkeit zur Einkehr im Verlauf der Tour bietet. Die SalzAlpenTour-Markierungen weisen uns zuverlässig den Weg. Nun geht es bequem weiter über das Gelände der Euzenauer Alm mit einem malerischen Bach, der sich durch die Almwiesen schlängelt, bevor wir gemächlich ansteigend zu den Daffnerwald-Almen am Fuß des Heubergs gehen. Hier bietet sich die zweite Möglichkeit zur Rast bei einer deftigen Brotzeit.

Wir folgen kurz dem Fahrweg (Beschilderung Heuberg) bevor uns ein steiler Pfand am Waldrand nach oben auf den Grasgipfel des Heubergs führt. Ein Stück vor dem Erreichen des Grasgipfels biegen wir auf einen schmalen unmarkierten Pfad ab, der uns quer durch den Bergwald zum Gipfelanstieg auf den Kitzstein, den höchsten Heuberg-Gipfel führt. Auf einem schmalen steilen Pfad kommen wir zum Gipfelkreuz.  Hier genießen wir die Aussicht ins Inntal und die umliegenden Berge. Der Abstieg verläuft erst ein Stück auf dem Aufstiegsweg, dann queren wir auf einem Pfad, wo wir zwei etwas ausgesetzte und leidlich seilversicherte Stellen zu überwinden haben, zum Heuberg-Grasgipfel.

Nachdem wir auch hier die Aussicht genossen haben nehmen wir den Abstieg vom Grasgipfel in Angriff. Dazu folgen wir der Beschilderung "Nußdorf über Bichler-Hütte", wo uns ein Pfad erst über den Wiesenhang, dann durch Bergwald nach unten führt. An einer großen Wegkreuzung im Wald verlassen wir die SalzAlpenTour und halten uns rechts, um den sehr steilen Abstieg über die Bichler-Hütte zu vermeiden. Wir folgen dem Weg durch das Wassertal, bis wir auf die geteerte Fahrstraße treffen, die von Nußdorf zu den Daffnerwald-Almen führt. Hier treffen wir auch wieder auf die Markierungen der "gemütlichen" Variante der SalzAlpenTour Chiemsee-Alpenland. Wir biegen nach links auf diese Fahrstraße ab und folgen ihr bequem bergab bis zur Wallfahrtskirche Kirchwald, die einen kurzen Besuch lohnt.

Weiter bergab zweigt kurz darauf ein Pfad nach rechts von der geteerten Straße ab, dem wir bergab nach Nußdorf folgen, wo wir den Steinbach auf einer kleinen Brücke überqueren. Am Ufer des Steinbachs entlang gehen wir die letzten Meter nach einer langen, anstrengenden Tour mit 6 Gipfelkreuzen bis zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Etappenstart: Von der Autobahn A8 (München-Salzburg) die Ausfahrt "Achenmühle" nehmen, links auf die Rohrdorfer Straße nach Achenmühle abbiegen und im Ortszentrum nach rechts (Beschilderung Samerberg/Grainbach/Hochriesbahn) abbiegen. Weiter der Beschilderung "Hochriesbahn" folgen und dort am großen Parkplatz parken. Zum Etappenstart geht es dann mit der Hochriesbahn.

Etappenziel: Von der Autobahn A8 (München-Salzburg) die Ausfahrt "Rohrdorf" nehmen und auf der ST2359 durch Neubeuern und weiter nach Nußdorf am Inn fahren. Wahlweise auf der A93 (Rosenheim-Kufstein) die Ausfahrt "Brannenburg" nehmen und auf der Nußdorfer Straße über die Innbrücke nach Nußdorf am Inn kommen. Im Ortszentrum entweder an der Touristinfo oder am großen Wanderparkplatz an der Brücke über den Steinbach parken.

Parken

Etappenstart:
Parkplatz an der Talstation der Hochriesbahn
Hochriesstr. 80 | 83122 Samerberg
und mit der Hochriesbahn zur Bergstation

Etappenziel:
Parkplatz am Steinbach
gegenüber Neubeurer Str. 2 | 83131 Nußdorf am Inn

Koordinaten

DD
47.747064, 12.248792
GMS
47°44'49.4"N 12°14'55.7"E
UTM
33T 293778 5291854
w3w 
///ausbau.gelang.grundstück
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,8 km
Dauer
7:15 h
Aufstieg
710 hm
Abstieg
1.790 hm
Höchster Punkt
1.564 hm
Tiefster Punkt
482 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Flora Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen

Statistik

  • My Map
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.