Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von Rosenheim nach Salzburg | Etappe 11 mit Schneeschuhen: Kampenwand - Sulten - Hohenaschau
Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuh empfohlene Tour

Von Rosenheim nach Salzburg | Etappe 11 mit Schneeschuhen: Kampenwand - Sulten - Hohenaschau

Schneeschuh · Chiemsee-Alpenland
Profilbild von Michael Thaler
Verantwortlich für diesen Inhalt
Michael Thaler 
  • An der Kampenwandbahn Bergstation
    / An der Kampenwandbahn Bergstation
    Foto: Michael Thaler, Community
  • / Auf dem Weg zur Steinlingalm
    Foto: Michael Thaler, Community
  • / An der Steinlingalm
    Foto: Michael Thaler, Community
  • / Steinlingalm
    Foto: Michael Thaler, Community
  • / Kapelle an der Steinlingalm
    Foto: Michael Thaler, Community
  • / Kampenwand
    Foto: Michael Thaler, Community
  • / Sulten
    Foto: Michael Thaler, Community
  • / Gipfelkreuz am Sulten
    Foto: Michael Thaler, Community
  • / Abstieg vom Sulten
    Foto: Michael Thaler, Community
  • / Abstieg vom Sulten zurück Richtung Hohenaschau
    Foto: Michael Thaler, Community
  • / Schneeschuhwanderung im Chiemsee-Alpenland: Von Rosenheim nach Salzburg | ...
    Video: Outdooractive
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 8 6 4 2 km
Die elfte Etappe beginnt an der Bergstation der Kampenwandbahn. Von dort gehen wir entlang dem im Sommer sehr bekannten Wanderweg vorbei am Andachtskreuz bis zur Steinlingalm. Von hier geht es bergab zum Sultensattel und dann weglos wieder ein Stück bergauf zum Gipfelkreuz des Sulten, von wo wir einen herrlichen Blick auf den Chiemsee genießen. Je nach Schneelage geht es entweder auf einem kleinen Pfad steil durch Latschen oder weglos den östlichen Wiesenhang des Sulten bergab auf die Wanderwege, die uns schließlich durch Wald und am Rande der Skiabfahrt zur Talstation der Kampenwandbahn in Hohenaschau führen.
leicht
Strecke 9 km
4:00 h
160 hm
1.000 hm

Das Wanderprojekt: Von Rosenheim nach Salzburg in 100 Etappen. Dabei wollen wir alle schönen Gipfel und Landschaften mitnehmen. Diese werden von unserer Route verbunden, und zwar immer so, dass jede Tagesetappe auch einzeln machbar ist (also Start und Ziel mit dem Auto erreichbar sind) und außerdem alle Tagesetappen in beliebiger Anzahl zu einer Mehrtagestour verbunden werden können (also an jedem Start-/Zielpunkt eine Übernachtungsmöglichkeit vorhanden ist).

Mehr zum Wanderprojekt und viele zusätzliche Infos zu den Tipps des Autors gibt es unter:
www.vonrosenheimnachsalzburg.de

Autorentipp

Highlights, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten direkt am Weg

Kultur & Geschichte:

Steinlingkapelle

Natur & Landschaft:

Sulten

Einkehrmöglichkeiten direkt am Weg:

SonnenAlm
auf der Kampenhöhe | Bergstation Kampenwandbahn
An der Bergbahn 8 | 83229 Aschau im Chiemgau

Steinling Alm
83229 Aschau im Chiemgau

Liftstüberl
Östliche Bergseite 14a | 83229 Aschau im Chiemgau

Gasthaus Zum Baumbach
Kampenwandstr. 75 | 83229 Aschau im Chiemgau

Restaurant zur Burg
Kampenwandstr. 94 | 83229 Aschau im Chiemgau


Übernachtungsmöglichkeiten an Start und Ziel:

SonnenAlm
auf der Kampenhöhe | Bergstation Kampenwandbahn
An der Bergbahn 8 | 83229 Aschau im Chiemgau

berge | Gästehaus Nils Holger Moormann
Kampenwandstr. 85 | 83229 Aschau im Chiemgau

Hotel Hohenaschau
Kampenwandstr. 94a | 83229 Aschau im Chiemgau

Gasthaus Zum Baumbach
Kampenwandstr. 75 | 83229 Aschau im Chiemgau

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Andachtskreuz, 1.513 m
Tiefster Punkt
Talstation Kampenwandbahn, 616 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Lawinenlagebericht berücksichtigen und nur mit Lawinenverschüttetensuchgerät, Schaufel, Sonde und entsprechender Sachkenntnis auf den Weg machen.

Start

Bergstation Kampenwandbahn (1.453 m)
Koordinaten:
DD
47.753193, 12.351723
GMS
47°45'11.5"N 12°21'06.2"E
UTM
33T 301516 5292266
w3w 
///hörner.zündet.anhaltender

Ziel

Talstation Kampenwandbahn

Wegbeschreibung

Wir fahren mit der Kampenwandbahn zur Bergstation. Vorbei an der SonnenAlm geht es leicht bergauf. Bis zum Andachtskreuz mit Blick ins Tal und zum Chiemsee ist der Weg meist von einer Pistenraupe planiert. Weiter bis zur Steinlingalm geht es zumeist in einer vorhandenen Spur, die nur bei ganz frischem Neuschnee nicht zu sehen sein dürfte. Die Steinlingalm mit der danebenliegenden Kapelle ist eine erste Einkehrmöglichkeit.

Nach einem Abstecher zur kleinen Kapelle verlassen wir die "ausgetretenen Wege" und gehen weglos den Wiesenhang bergab in den Sultensattel. Links vorbei an einem kleinen zugefrorenen Weiher steigen wir in wenigen langen Serpentinen hoch auf den Sulten bis zum Gipfelkreuz. Von dort haben wir einen schönen Blick auf den Chiemsee und zurück auf die Kampenwand.

Bergab geht es entweder über den Wiesenhang an der Ostseite des Sulten weglos nach unten, bis wir an einem Zaun nach links auf den Wanderweg stoßen - oder an der Nordseite des Sulten steil durch Latschen nach unten. In jedem Fall kommen wir dann auf einen kleinen Pfad, der uns durch winterlichen Bergwald bergab führt. An einer Weggabelung halten wir uns links Richtung "Gorialm" bzw. "Liftstüberl" (nicht der Wegweisung Aschau folgend). Auf diesem Weg kommen wir wieder aus dem Wald heraus auf freies Gelände. Sobald wir den Schlepplift "Steinlinglift" sehen gehen wir weglos bergab zum Liftstüberl am Einstieg zum Schlepplift (weitere Einkehrmöglichkeit).

Dort folgen wir dem Forstweg (bzw. der Rodelbahn) und kommen an der kleinen Schlechtenberger Kapelle vorbei wieder in den Wald. Die nächste Abzweigung nehmen wir nach links und kommen zur Skiabfahrt. Hier gehen wir ein Stück am Rand der Skiabfahrt am Waldrand nach unten, bis wir auf der linken Seite den Wanderpfad (samt Wegweisung) in den Wald hinein sehen. Diesem Weg folgen wir bergab bis zur Talstation der Kampenwandbahn.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Aschau ist mit der Chiemgau-Bahn von Prien am Chiemsee aus etwa stündlich mit dem Zug erreichbar.

Die RVO Buslinie 9502 verkehrt mehrmals täglich zwischen Aschau und Hohenaschau.

Anfahrt

Etappenstart und -ziel: Auf der Autobahn A8 die Ausfahrt "Frasdorf" nehmen und der Beschilderung nach Aschau folgen. Durch Aschau hindurch bis Hohenaschau und der Beschilderung "Kampenwandbahn" folgen.

Parken

Etappenstart:
Parkplatz an der Talstation der Kampenwandbahn
An der Bergbahn 8 | 83229 Aschau im Chiemgau
und mit der Kampenwandbahn zur Bergstation

Etappenziel:
Parkplatz an der Talstation der Kampenwandbahn
An der Bergbahn 8 | 83229 Aschau im Chiemgau

Koordinaten

DD
47.753193, 12.351723
GMS
47°45'11.5"N 12°21'06.2"E
UTM
33T 301516 5292266
w3w 
///hörner.zündet.anhaltender
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Schneeschuhtourenausrüstung mit Lawinenverschüttetensuchgerät, Schaufel und Sonde.

Grundausrüstung für Schneeschuhwanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Teleskopstöcke mit großen Tellern
  • Schneeschuhe
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
9 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
160 hm
Abstieg
1.000 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.