Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Von Raabs zu den Ortswüstungen Hard und Kleinhard bei Thaya
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Von Raabs zu den Ortswüstungen Hard und Kleinhard bei Thaya

Wanderung · Waldviertel
Profilbild von Markus Pufler
Verantwortlich für diesen Inhalt
Markus Pufler 
  • Wanderung im Waldviertel: Von Raabs zu den Ortswüstungen Hard und Kleinhard bei Thaya
    / Wanderung im Waldviertel: Von Raabs zu den Ortswüstungen Hard und Kleinhard bei Thaya
    Video: Outdooractive
  • / Von Raabs über die "Speisendorfe Allee" bis Speisendorf
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Dann am 630er bis kurz vor ...
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / ... Karlstein.
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Der Böhmstein zwischen Grießbach und Thaya soll angeblich auf die Hussitenkriege erinnern
    Foto: Markus Pufler, Community
  • /
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Ab dem Böhmstein bis zu den beiden Wüstungen wandert man immer auf Waldwegen.
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Die zwei ma Dörfer sind archäologisch ergraben und anschaulich beschrieben
    Foto: Markus Pufler, Community
  • /
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Kleinhard ...
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / ... ist im derzeit (März 2020) durch den Windbruch etwas verdeckt
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Das jüngere Dorf (Hard) ist vom Wind verschont geblieben.
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Die Mauerreste des Herrenhofes
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Von Hard Richtung Süden zum Grenzbach weglos durch Jungwald und Gestrüpp - etwas mühsam
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Aber auch der anfangs schöne Waldweg entlang des Grenzbaches ...
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / ... wird bald auf Grund des Windbruches schwer passierbar und teilweise sehr morastig bzw. nicht ausnehmbar (März 2020).
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Vor dem Mitterbühel westlich von Puch endlich wieder festen Boden unter den Füßen.
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Hohes Holzkreuz vor Puch und hinter der Kirche das zweite Tagesziel, der Hohe Stein.
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Von Puch bis Loibes wandere ich zeitbedingt auf der L8119
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Auch am Weg auf den Hohen Stein ist manche schlammige Stelle zu bewandern
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Kurz vor dem Gipfel trifft man auf diese neu angelegte "Autobahn".
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Der Bärlauch sprießt schon.
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Vom Gipfel hat man bei klarer Sicht einen etwas beklemmenden Fernblick nach Dukovany - so auch heute.
    Foto: Markus Pufler, Community
  • / Auch beim Abstieg vom Gipfel Richtung Pommersdorf sind die Wege anfangs tief ausgefurcht und gatschig.
    Foto: Markus Pufler, Community
m 700 600 500 400 30 25 20 15 10 5 km

Ein archäologisch ergrabenes Mittelalterliches Dorf und dessen Vorsiedlung sind auf Schautafeln sehr verständlich beschrieben. Am Weg zurück noch ein Gipfelkreuz mit Buch am höchsten Berg des Raabser Gemeindegebietes.
mittel
34 km
7:00 h
598 hm
603 hm
Von Raabs wandert man über die "Speisendorfer Allee" und ab Speisendorf bis kurz vor Karlstein am 630er bis man auf eine Landesstraße trifft. Dieser folgt man etwa 400 m Richtung Süden bis zum Brückerl über den Schladeinbach. Rechts hinauf in den Wald , zweigt auf der Anhöhe beim Wegweiser wieder rechts nach Karlstein ab. Am Schloßgarten der Burg vorbei und links den Güterweg nach Grießbach. Am Ortsanfang von Grießbach rechts den Hintausweg nehmen und nach dem Ortsende bei einem Steinkreuz wieder rechts abzweigen. Nach dem Böhmstein halbrechts in den Wald bis zur Landesstraße nach Thaya. Diese quert man und biegt kurz darauf wieder rechts einem markierten Reitweg folgend bis zum Waldrand. Ab hier ist der Weg zu den Wüstungen sporadisch markiert. Von "Hard" dem Quellgerinne folgend durch Jungwald und Gestrüpp Richtung Süden zum Weg am Grenzbach. Diesem Weg folgt man bis Puch. Von Puch bis Loibes auf der Landesstraße. Durch Loibes durch und bei einer Kurve auf der Anhöhe nach links den Feldweg nehmen. An einem Jagdhaus vorbei zum Hohen Stein, der mit einem Kreuz versehen Gipfel muss weglos erwandert werden. Abstieg zuerst auf einer neu errichteten Forststraße und kurz darauf auf einem in der ÖK verzeichneten aber kaum mehr erkennbaren Weg nach Westen absteigen. Hier trifft man nach etwa 200 m auf einen Forstweg. Weiter bis Pommersdorf und von dort über den alten Kirchensteig nach Liebnitz. Durch den Ort durch wieder Richtung Speisendorf und nach der Brücke über die Thaya am Waldrand den Weg, der zur Speisendorfer Allee führt, folgen. Über die Allee zurück nach Raabs.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
655 m
Tiefster Punkt
413 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Koordinaten

DG
48.852348, 15.485573
GMS
48°51'08.5"N 15°29'08.1"E
UTM
33U 535620 5411155
w3w 
///zuneigung.alte.stets
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
34 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
598 hm
Abstieg
603 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.