Start Touren Von Oberstdorf über das Nebelhorn zum Großen Daumen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Von Oberstdorf über das Nebelhorn zum Großen Daumen

· 1 Bewertung · Skitour · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Abfahrt vom Großen Daumen.
    / Abfahrt vom Großen Daumen.
    Foto: Kristian Rath, Kristian Rath
  • / Abfahrt vom Großen Daumen.
    Foto: Kristian Rath, Kristian Rath
  • / Aufstieg am Großen Daumen.
    Foto: Kristian Rath, Kristian Rath
  • / Das Giebelhaus im Winter
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Morgenstimmung am Großen Daumen.
    Foto: Kristian Rath, Kristian Rath
m 2500 2000 1500 1000 8 6 4 2 km Nebelhorn (2224 m) Laufbichelsee Großer Daumen (2280 m) Koblatsee Giebelhaus Engeratsgundhof

Insgesamt fast 1500 Höhenmeter Abfahrtsvergnügen bietet uns diese Skitour auf den Großen Daumen (2280 m), bei der wir die Nebelhornbahn als Aufstiegshilfe nützen.

leicht
9 km
3:00 h
371 hm
1524 hm
Mit nur 300 Höhenmetern Aufstieg verschaffen wir uns bei dieser Skitour die Möglichkeit, vom Gipfel des Großen Daumens eine großartige Abfahrt bis in das Hintersteiner Tal zu genießen. Einziger Wehmutstropfen bei dieser Unternehmung ist die etwas umständliche Rückfahrt vom Giebelhaus zurück nach Oberstdorf. Hier müssen wir zunächst mit einer privaten Buslinie bis Hinterstein zu fahren, um von dort dann mit dem Bus zurück nach Oberstdorf zu gelangen. Ein rechtzeitiger Aufbruch ist also empfehlenswert, um auf jeden Fall den letzten Bus vom Giebelhaus nach Hinterstein zu erreichen. Mit dem Giebelhaus am Endpunkt der Tour liegt eine gemütliche Einkehrmöglichkeit direkt am Weg. Die Aufstiegsroute (größtenteils als Querung zurückzulegen) führt über meist südseitig ausgerichtete, flache und wellige Hänge. Den Gipfel erreichen wir über einen etwas steileren Hang. Die Abfahrt zum Giebelhaus erfolgt auf mäßig steilen bis steilen süd- und ostseitigen Hängen. Die Orientierung gelingt bei guter Sicht mühelos. Bei schlechten Sichtverhältnissen gerät sie jedoch schnell zur Herausforderung.

outdooractive.com User
Autor
Kilian Müller 
Aktualisierung: 13.12.2017

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Großer Daumen Gipfel, 2277 m
Tiefster Punkt
Giebelhaus, 1061 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Beim angegebenen GPS-Track handelt es sich lediglich um einen Vorschlag. Witterungsverhältnisse und Schneekonditionen können unter Umständen Änderungen im Routenverlauf erforderlich machen. In jedem Fall vorher den aktuellen Lawinenlagebericht abrufen. Grundkenntnisse im Skitourengehen erforderlich.

http://www.lawinenwarndienst-bayern.de

Ausrüstung

Skitourenausrüstung mit Lawinenverschüttetensuchgerät, Schaufel und Sonde

Weitere Infos und Links

http://www.wechs.net/html/busverkehr.html

http://www.hinterstein.de/

http://www.giebelhaus.de/

http://www.hindelang.net/index.shtml?homepage

http://www.nebelhorn.de/

http://www.lawinenwarndienst-bayern.de

Start

Gipfelstation Nebelhornbahn (2213 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.421758, 10.342340
UTM
32T 601245 5252907

Wegbeschreibung

Wir nutzen die Nebelhornbahn als Aufstiegshilfe und starten unsere Tour von der Gipfelstation (2224 m) der Bahn aus. Den ersten steilen Hang fahren wir auf der Skipiste ab, halten uns jedoch recht bald stark links (bis kurz unterhalb der Bergstation des Vierersesselliftes), um über einen Rücken hinweg auf die Flächen des Koblats zu gelangen. Wir passieren zunächst den westlichen, dann den östlichen Wengenkopf, um schließlich über welliges Gelände den Koblatsee (1966 m) zu erreichen. Wir halten uns weiter in Richtung Nordosten und gelangen zum Laufbichlsee (2012 m). Über die Südhänge des Daumens steigen wir in einer Rechstschlaufe auf den Gipfel des Großen Daumens auf 2280 m.

Vom Gipfel fahren wir in Richtung Osten ab bis auf eine Höhe von etwa 1900 m. Über eine kurze Steilstufe geht es in die Mulde unterhalb der Laufbichelkirche. Etwa 100 Höhenmeter tiefer schwenken wir leicht nach links zur Engeratsgundalpe (in manchen Karten auch als Gundles Hütte bezeichnet). Von hier schwingen wir immer rechts des Gündlesbaches hinab zum Engeratsgundhof (Narrenwang Hütte). Von dort folgen wir dem Wirtschaftsweg hinab zum Giebelhaus. Mit dem Bus über Hinterstein (umsteigen) erreichen wir wieder unseren Ausgangsort, die Nebelhornbahn-Talstation in Oberstdorf.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Oberstdorf, der Rückweg vom Giebelhaus nach Hinterstein erfolgt mit einer privaten Buslinie, von Hinterstein mit dem Bus zurück nach Oberstdorf

Anfahrt

B19 bis Oberstdorf, weiter zur Talstation der Nebelhornbahn

Parken

Talstation Nebelhornbahn

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Astrid Schweizer 
06.03.2019 · Community
Das ist ein abfahrtsorientierter Allgäu-Klassiker. Absolut geeignet für Splitboarder! 1500Hm Downhill bei kurzem Aufstieg! Am besten mit Bus&Bahn zu machen, da man in Oberstdorf startet und im Hintersteiner Tal endet.
mehr zeigen
Gemacht am 03.03.2019
Foto: Astrid Schweizer, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
371 hm
Abstieg
1524 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.