Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Von Obermaiselstein durch das Bolgental zum Berghaus Schwaben
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Schneeschuh

Von Obermaiselstein durch das Bolgental zum Berghaus Schwaben

· 6 Bewertungen · Schneeschuh · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Schneeschuhwanderung im Allgäu: Von Obermaiselstein durch das Bolgental zum Berghaus Schwaben
    / Schneeschuhwanderung im Allgäu: Von Obermaiselstein durch das Bolgental zum Berghaus Schwaben
    Video: Outdooractive
  • / Der Panoramaweg ist gut zu erkennen.
    Foto: Julia Gebauer, Outdooractive Redaktion
  • / Der Abstieg erfolgt streckenweise durch den Wald.
    Foto: Julia Gebauer, Outdooractive Redaktion
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 12 10 8 6 4 2 km Berghaus Schwaben Obere Bolgen-Alpe Zunkleiten-Alpe Zunkleiten-Alpe

Durch die schöne Kulturlandschaft des Bolgentals führt uns diese Schneeschuhwanderung, die selbst bei kritischen Schneeverhältnissen noch vertretbar ist.
mittel
12,5 km
6:00 h
704 hm
704 hm
Diese Situation tritt nicht oft ein, aber es kann passieren, dass für das Allgäu die Lawinenwarnstufe 4 ausgegeben ist. Dann wird es nicht leicht mit der Auswahl einer Tour. Schließlich möchte man kein Risiko eingehen, aber dennoch eine erlebnisreiche Wanderung mit Schneeschuhen unternehmen. Da bietet sich die Tour durch das Bolgental an, die in Obermaiselstein am Riedbergpass startet und uns über die Bolgen Alpe bis hinauf zum Berghaus Schwaben führt, das uns eine hervorragende Einkehrmöglichkeit bietet (Dienstag ist Ruhetag). Von dort steigen wir an der Hintereckalpe vorbei durch ein Waldstück ab, um schließlich auf dem uns schon bekannten Talweg den Rückmarsch anzutreten. Selbst bei erheblichen Neuschneemengen ist diese Tour vetretbar, da sie bis auf zwei Hangquerungen keinerlei Gefahrenstellen aufweist. Am Anfang, bis etwa unterhalb der Hintereckalpe, laufen wir entlang eines Fahrweges. Steile Anstiege gibt es nicht, lediglich eine Stufe oberhalb der Bolgen Alpe haben wir zu nehmen. Bei erheblichen Neuschneemengen und fehlenden Spuren kann zunächst die Orientierung etwas knifflig sein. Wenn man jedoch auf die Beschilderung an den Wegrändern achtet und auf die Geländeformationen, ist diese auch bei mäßiger Sicht gut zu meistern. Das letzte Stück bis zum Berghaus Schwaben ist ein Winter-Panoramaweg und gut markiert. Der Weg ist im Sommer ein breiter Alpweg und entsprechend ist er zwischen den Hängen rechts von uns und dem Baumbestand zu unserer Linken gut auszumachen. Wenn man selbst spuren muss, ist der konditionelle Anspruch dieser Tour nicht zu unterschätzen.

Der Deutsche Alpenverein hat im Rahmen seiner Initiative "Skibergsteigen umweltfreundlich" Teile der Route markiert. Es wird darum gebeten, den Beschilderungen des Alpenvereins zu folgen.

Autorentipp

Der Apfelstrudel mit Vanillesauce im Berghaus Schwaben ist zum Niederknien.
Profilbild von Julia Gebauer
Autor
Julia Gebauer
Aktualisierung: 14.01.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Berghaus Schwaben, 1535 m
Tiefster Punkt
Obermaiselstein, 877 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Nur bei extremen Verhältnissen besteht hier unter Umständen Gefahr von Lawinen. In jedem Fall vorher den aktuellen Lawinenlagebericht abrufen. Schneeschuhtour auch für Anfänger geeignet.

Weitere Infos und Links

Gästeinformation Obermaiselstein, www.obermaiselstein.de

http://www.lawinenwarndienst-bayern.de

Start

Obermaiselstein, Parkplatz am Riedbergpass (877 m)
Koordinaten:
DG
47.447130, 10.231510
GMS
47°26'49.7"N 10°13'53.4"E
UTM
32T 592841 5255589
w3w 
///aufgeteilt.förderte.endstation

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz gehen wir ein kleines Stück in Richtung Riedbergpass, halten uns aber sogleich rechts, um über eine kleine Brücke die Weiler Ach zu überqueren. Dahinter gehen wir nach rechts und danach wieder nach links, bis wir rechts die Brücke über die Bolgenach sehen. Wir können nun immer den Wegweisern zur Alpe Zunkleiten folgen und laufen den Forstweg entlang durch den verschneiten Winterwald. Immer weiter folgen wir nun dem Flussverlauf durch das weite Tal hindurch, links von uns erhebt sich der Wannenkopf. Wir wandern rechts an der Alpe Zunkleiten vorbei und queren eine freie Fläche. Kurz bevor wir das Waldstück vor der Bolgen Alpe erreichen, liegt abermals eine Hangquerung vor uns. Da dieser Hang recht steil und nicht bewaldet ist, sollte die Querung mit einem Entlastungsabstand von ca. 10 m erfolgen, wenn wir mit einer Gruppe unterwegs sind. Das gilt vor allem bei großen Neuschneemengen. Ab der Bolgen Alpe setzen wir unseren Weg in gleichbleibender Richtung fort, bis wir eine kleine und meist tief verschneite Hütte erreichen. Diese lassen wir links von uns liegen und nehmen nun eine Geländestufe in Angriff. Wir wandern nun bergwärts und wenden uns nach einer Serpentine in nordöstliche Richtung. Das Gelände ist nicht allzu steil, weswegen wir nach nicht allzu großer Anstrengung schließlich auf den Panoramaweg treffen, der uns vom Riedberger Horn kommend bis zum Berghaus Schwaben führen wird. Die deutlichen Markierungen sind auch bei erheblichen Neuschneemengen gut zu erkennen. Wir wenden uns also nach rechts und folgen der Beschilderung zum Berghaus Schwaben, das wir nach ca. 15 min erreichen. Nach einer Stärkung in der gemütlichen Hütte (sehr empfehlenswert sind neben dem Apfelstrudel auch die Leberknödel mit Püree und Sauerkraut) wenden wir uns zum Abstieg erst in Richtung Hintereckalpe, die von oben bereits gut zu sehen ist. Wir wandern rechts an ihr vorbei und halten auf ein Waldstück zu. An seinem Rand halten wir uns halb links und durchqueren es absteigend in gleichbleibender Richtung, bis wir wieder den Talboden erreichen. Hier treffen wir auf unseren Weg vom Aufstieg. Wir folgen diesem zurück, passieren wieder die Alpe Zunkleiten und wandern gemütlich den Fahrweg entlang, den wir schon vom Hinweg kennen. Am Parkplatz am Riedbergpass endet unsere lohnenswerte Schneeschuhwanderung.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Oberstdorf oder Fischen, weiter mit dem Bus nach Obermaiselstein

Anfahrt

B19 bis Fischen im Allgäu, weiter in Richtung Riedbergpass bis Obermaiselstein, hinter der Holzbrücke am Ortsausgang rechts parken

Parken

Parkplatz rechts hinter der Holzbrücke am Ortsausgang von Obermaiselstein

Koordinaten

DG
47.447130, 10.231510
GMS
47°26'49.7"N 10°13'53.4"E
UTM
32T 592841 5255589
w3w 
///aufgeteilt.förderte.endstation
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass 03, Oberstdorf/Kleinwalsertal, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Schneeschuhtourenausrüstung mit Lawinenverschüttetensuchgerät, Schaufel und Sonde

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,2
(6)
Profilbild
Markus Prößler 
26.02.2019 · Community
Wunderschöne Tour mit traumhaftem Wetter. Für Schneeschuh Anfänger mit guter Kondition sehr zu empfehlen.
mehr zeigen
Gemacht am 23.02.2019
Foto: Markus Prößler, Community
Foto: Markus Prößler, Community
Foto: Markus Prößler, Community
Foto: Markus Prößler, Community
Ralf Ackermann 
26.10.2018 · Community
Nette Schneeschutour bei ausreichender Unterlage
mehr zeigen
Gemacht am 07.01.2018
Klaus F. 
31.01.2018 · Community
Tolle aussichtsreiche Tour
mehr zeigen
1
Foto: Klaus F., Community
2
Foto: Klaus F., Community
3
Foto: Klaus F., Community
4
Foto: Klaus F., Community
5
Foto: Klaus F., Community
7
Foto: Klaus F., Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 9

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,5 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
704 hm
Abstieg
704 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.