Start Touren Von Lenggries über die Tutzinger Hütte auf die Benediktenwand
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Von Lenggries über die Tutzinger Hütte auf die Benediktenwand

· 3 Bewertungen · Bergtour · Tölzer Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Blick von der Benediktenwand.
    / Blick von der Benediktenwand.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Blick vom Brauneck-Gipfel ins Karwendel. Am unteren Bildrand ist das Brauneck-Haus zu sehen.
    / Blick vom Brauneck-Gipfel ins Karwendel. Am unteren Bildrand ist das Brauneck-Haus zu sehen.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Blick auf die Benediktenwand.
    / Blick auf die Benediktenwand.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Gipfelkreuz der Benediktenwand.
    / Gipfelkreuz der Benediktenwand.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Aussicht auf Probstenwand und Starnberger See.
    / Aussicht auf Probstenwand und Starnberger See.
    Foto: Outdooractive Redaktion
Karte / Von Lenggries über die Tutzinger Hütte auf die Benediktenwand
1350 1500 1650 1800 1950 m km 2 4 6 8 10 12 Benediktenwand Tutzinger Hütte Stie-Alm

Eine anspruchsvolle Bergwanderung nur für Geübte. Vom Brauneck über den Höhenweg zur Benediktenwand. Eine Gratwanderung durch das Revier des Steinbocks.
schwer
13,2 km
6:30 h
1249 hm
1248 hm
Unsere Bergwanderung startet an der Talstation der Brauneck Bergseilbahn. Von hier führt auch ein Wanderweg zum Gipfel, für den etwas mehr oder weniger als zwei Stunden anzusetzen sind, je nach Kondition. Um Zeit für die Höhenwanderung zu sparen fahren wir mit der Seilbahn nach oben. Für die anstehende Wanderung ist geeignetes Wanderschuhwerk unabdinglich, auch Nässeschutz sowie Getränke und etwas zu Essen sollten wir unbedingt im Rucksack mitführen. An der Brauneck Bergstation (1) angelangt, wenden wir uns zunächst zum Gipfelkreuz (2). Von hier in 1554 m Höhe haben wir einen guten Ausblick über Lenggries und das Isartal. Nun geht´s Richtung Südwesten und wir machen uns auf den großen Höhenwanderweg bis zur Benediktenwand. Vor dem Schrödelstein, dem ersten Gipfelkopf auf unserem Weg, wird aus dem Schotterweg ein Wanderpfad, den wir voraus ein Stück des Weges gut überblicken können. An den folgenden Wegegabeln halten wir uns immer auf dem Höhenweg Richtung Benediktenwand. Wir wandern über den mit Gras überzogenen Grat am Kirchsteinfelsen vorbei und erklimmen schließlich den Latschenkopf. Links am Hang sind mehrere Berghütten zu erkennen, das Panorama ist bei guter Sicht atemberaubend, im Norden das Alpenvorland mit Bad Tölz und dem Starnberger See vor München als markante Flecken, im Süden präsentiert sich sich und das gewaltige Alpenponarama. Vom Latschenkopf geht es hinab, der Pfad ist schon felsig aber noch gut begehbar. Kreuze von Menschen, die bei Gewitter ums Leben kamen, mahnen uns, bei aufziehenden Gewitterwolken umzukehren, in jedem Fall aber den Grat talwärts zu verlassen, falls wir von einem Unwetter überrascht werden. Wir gelangen an eine Wegegabel, geradeaus geht es über die Achselköpfe zur Benediktenwand, ab hier beginnt eine etwa 1,2 km lange Passage mit steileren Auf- und Abstiegen durch felsiges Gelände, die mit einem Aufstieg an einer Leiter beginnt. Von den Achseköpfen haben wir rechts und links immer wieder schwindelerregende Abhänge. Am Felsgrat klettern wir mehrfach an drahtseilunterstützten Steigen. Schließlich gelangen wir an eine Abzweigung, wir gehen geradeaus weiter Richtung Benediktenwand/Tutzinger Hütte. Es geht nun hinunter und wir nähern uns der gewaltigen Benediktenwand. An der nächsten Wegegabel wenden wir uns links dem Ostaufstieg zur Benedikten zu. Vor uns liegen wieder einige Passagen, die wir an Drahtseilen gesichert klettern müssen, bis wir schließlich auf die nach Süden abgeflachte Gipfelplatte der Benediktenwand gelangen. Der Pfad windet sich durch Latschenkiefern, voraus ist bereits die kleine Gipfelhütte und das Gipfelkreuz (3) zu erkennen. Am Gipfel werden wir von einem fantastischen Panorama belohnt. Zum Abstieg wenden wir uns dann westwärts, den Schildern zum Rundweg Benediktenwand/Tutzinger Hütte (4) folgend. Wir gelangen an eine Wegegabel, wo es rechts weiter geht. Der Weg führt durch Latschenkiefern abwärts und schließlich sehen wir im Tal die Tutzinger Hütte (5). Der Rundweg führt uns dann wieder aufwärts an der gewaltigen Nordwand vorbei und wir erreichen schließlich den Abzweig zum Ostaufstieg. Wir gehen Richtung Brauneck, erreichen die Wegegabel vor den Achselköpfen und schlagen diesmal den Pfad Richtung Brauneck/Längental ein und umgehen so die Achselköpfe nördlich. Auf dem Sattel vor dem Latschenkopf treffen wir wieder auf den Höhenweg, gehen hier rechts weiter talwärts zur Stie-Alm (6). Von der Stie-Alm nehmen wir den Schotterweg Richtung Tölzer Hütte/Bergbahn, zur Brauneck Bergstation und Tölzer Hütte biegt bald ein Pfad rechts vom Weg ab, der uns durch einen alten Fichtenwald führt. Schließlich geht es wieder über offenen Fläche bergauf, der Pfad mündet auf einen Schotterweg. 200 m links liegt die Tölzer Hütte. Rechts geht es weiter zur Brauneck Bergstation. Auf der Forststraße bleiben wir nun bis zur Bergstation, von wo aus wir wieder talwärts fahren. Die letzte Talfahrt ist gegen 17 Uhr angesetzt.

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1794 m
1350 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz an der Talstation der Brauneck Seilbahn. (1500 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.663406, 11.526854
UTM
32T 689709 5281983

Anfahrt

Von Norden kommend über die B 13 bis nach Lenggries zur Seilbahnstation Brauneck.

Parken

Parkplatz an der Talstation der Brauneck Seilbahn.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (3)

Lurch Molch
11.06.2019
Sehr abwechslungsreiche Tour, die die angegebene Zeit von 6:30 auch benötigt. Es befinden sich vor allem auf der Nordseite noch größere Schneefelder. Von der Tutzingerhütte kommend Richtung Brauneck wandert man ca. 500-1000 m über ein "massives" Schneefeld. Ist auch ohne Stöcke machbar, aber nicht zu empfehlen.
Bewertung
Gemacht am
10.06.2019

Paul Pfeifer
29.05.2017
Bewertung
Gemacht am
27.08.2016

Milan Seres
17.06.2013
Schöne touren!
Bewertung
Gemacht am
15.09.2012
Benediktenwand
Foto: www,onedoor.hu, Community

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,2 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1249 hm
Abstieg
1248 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.