Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von Hinterthal durch das Steinerne Meer
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour

Von Hinterthal durch das Steinerne Meer

Bergtour · Hochkönig
Profilbild von Sandra Pemmer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sandra Pemmer 
  • Bertgenhütte
    / Bertgenhütte
    Foto: Sandra Pemmer, Community
  • / Am Weg zu den Teufelslöchern
    Foto: Sandra Pemmer, Community
  • / Teufelslöcher
    Foto: Sandra Pemmer, Community
  • / Am Weg zum Hochseiler
    Foto: Sandra Pemmer, Community
  • / Hochseiler
    Foto: Sandra Pemmer, Community
  • / Wildalmkirchlbiwak
    Foto: Sandra Pemmer, Community
  • / Schönfeldspitze
    Foto: Sandra Pemmer, Community
  • / Aufstieg zur Schönfeldspitze
    Foto: Sandra Pemmer, Community
  • / Gipfelkreuz der Schönfeldspitze
    Foto: Sandra Pemmer, Community
  • / Riemannhaus
    Foto: Sandra Pemmer, Community
m 2500 2000 1500 1000 500 20 15 10 5 km
Aussichtsreiche und teilweise anspruchsvolle Bergtour durch das Steinerne Meer inklusive Überschreitung mehrerer Gipfel.
Strecke 22,5 km
16:45 h
2.830 hm
2.523 hm

Von Hinterthal (Parkplätze bei der Kirche) geht es zunächst auf einem breiten Fahrweg zur Mußbachalm und dann weiter über einen Steig zur Poschalm. Ab hier alpiner Steig zur Bertgenhütte (unbewirtschaftet, offen, ca. 16 Schlafplätze, Decken, Wasser ca. 50 m neben der Hütte).

Am nächsten Tag steigen wir auf einem alpinen Steig (teilweise leichte Kletterei bis max. II. Grad, teilweise versichert mit Drahtseil, Stifte und Klammern) zu den beeindruckenden Teufelslöchern (2.750 m) auf. Schöner Blick auf die Übergossene Alm und zum Matrashaus. Von hier über den Moshamsteig zunächst Felsbänder und dann Gletscher querend zum Einstieg des Kletterteils auf den Hochseiler. Ein leichter Klettersteig führt uns zum höchsten Punkt, den Hochseiler auf 2.793 m. Der Abstieg führt zunächst relativ einfach über den Grat, dann wird es steil, plattig und gerölli zur Niederen Torscharte (2.292 m). Von hier geht es dann einfacher auf einem alpinen, teilweise felsigen Steig auf den Marterlkopf (2.445 m) und schließlich über das Geigenschartl auf das Brandhorn (2.609 m). Von da ist das Tagesziel, das Wildalmkirchl-Biwak auf 2.457 m schon sichtbar. Das Biwak ist sehr schön eingerichtet und bietet für 8 Personen Betten. Schnee ist vorhanden, keine Wasserquelle.

Vom Wildalmkirchlbiwak führt der Weg in leichtem auf und ab über die scharfkantige Karstoberfläche auf die Hochbrunnsulzen (2.358 m). Hier zweigen wir in süd-westliche Richtung ab zur Buchauer Scharte. In leichter, ausgesetzter Kletterei geht es auf die 2.653 m hohe Schönfeldspitze mit herrlicher Aussicht auf Glockner- und Venedigergruppe. Der Abstieg führt zunächst einige Höhenmeter am gleichen Weg retour, zweigt dann wieder Richtung Westen ab und führt in leichter, ausgesetzter Kletterei zum alpinen Steig Richtung Riemann-Haus (2.177 m). Von hier steigen wir Richtung Maria Alm ab.

Höchster Punkt
Hochseiler, 2.785 m
Tiefster Punkt
Hinterthal, 1.010 m

Start

Hinterthal (1.010 m)
Koordinaten:
DD
47.409245, 12.975488
GMS
47°24'33.3"N 12°58'31.8"E
UTM
33T 347267 5252630
w3w 
///irgendwann.braunbär.stufen

Ziel

Maria Alm

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.409245, 12.975488
GMS
47°24'33.3"N 12°58'31.8"E
UTM
33T 347267 5252630
w3w 
///irgendwann.braunbär.stufen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
22,5 km
Dauer
16:45 h
Aufstieg
2.830 hm
Abstieg
2.523 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.