Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von Hinterstoder auf den Hochmöbling
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour

Von Hinterstoder auf den Hochmöbling

Bergtour · Pyhrn-Priel
Profilbild von Dustin Demel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Dustin Demel 
Karte / Von Hinterstoder auf den Hochmöbling
m 2000 1500 1000 500 25 20 15 10 5 km

Alpine und ausgedehnte Bertour. Der Weg ist teils ausgesetzt und mit Stahlseilen versichert. Tolle Gradwanderung mit grandiosem Blick in das Tote Gebirge und die Niederen Tauern.

Eine Rast bzw. Nächtigung auf der Hochmöblinghütte ist ratsam.

Trittsicherheit und Schwindefreiheits ist gefordert, wer das mitbringt wird eine beeindruckendes Erlebnis haben. Im Mai und Oktober sollte man mit Schneefeldern rechnen. Höchster Punkt der Tour ist der Hochmöbling mit 2.336 m

mittel
Strecke 29,8 km
14:16 h
2.224 hm
2.214 hm
2.325 hm
597 hm
Sehr alpine und ausgedehnte Bergtour mit ausgesetzten und teils mit Stahlseilen versicherten Steigen. Die Gratwanderung vom Schrocken zum Kleinmölbing bietet atemberaubende Ausblicke ins Tote Gebirge und die Niederen Tauern. Ein Halt auf der Hochmölbinghütte lohnt sich, bevor es ins wundervolle Grimmingtal und über einen letzten Aufschwung zur Türkenkarscharte wieder hinab nach Hinterstoder geht. Für erfahrene und trittsichere Berggeher ist diese Tour im steirisch-oberösterreichischen Grenzgebiet ein beeindruckendes Erlebnis. Der höchste Punkt dieser Runde liegt auf 2.336 m.

Autorentipp

Wenn man in einer größeren Gruppe unterwegs ist, empfiehlt es sich, bereits bei Start der Tour ein Auto weiter ins Tal rein zu stellen. So erspart man sich den Fußweg zurück zum Parkplatz der Hutterer Bergbahnen in Hinterstoder. Wenn man zu Fuß unterwegs ist, folgt man ständig dem Weitwanderweg 09 an der orographisch linken Seite des Tales, vorbei am Klinserkogel und der Polsterlucke, bis zum Ausgangspunkt.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hochmöbling, 2.325 m
Tiefster Punkt
597 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Ausgesetzte und Seilversicherte Passagen. Im Frühjahr und Herbst ist mit Schneefeldern zu rechen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit muss gegeben sein.

Start

Koordinaten:
DD
47.699307, 14.156304
GMS
47°41'57.5"N 14°09'22.7"E
UTM
33T 436699 5283225
w3w 
///kälteste.kranz.rollt

Wegbeschreibung

Aufstieg Die Tour startet in Hinterstoder und die erste Etappe führt mit dem Lift zu den Hutterer Böden auf 1.399 m. Wenn man die Tour in zwei Tagen macht, kann man auch von Hinterstoder dem Wanderweg bis zur Hutterer Höss folgen. Aufgrund der großen Distanz ist der Aufstieg mit Lift allerdings wärmstens zu empfehlen. Man kann auch noch mit dem Sessellift weiter bis zur Hutterer Höss und spart sich somit noch den Aufstieg von der Gondel-Bergstation zu den Seen. Von der Bergstation dem Weg Nr. 217 zum Schrocken (2.281 m) folgen. Gleich zu Beginn ist der sehr ausgesetzte Aufstieg mit Stahlseilen versichert. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind hier Voraussetzung. Der schmale Weg führt steil durch das Gelände empor. Das letzte Stück zum Gipfel ist wieder einfacher. Vom Gipfel geht's in einem ständigen bergauf und bergab zum Hochmölbing (2.336 m). Dem Wanderweg weiter folgend. Nach wenigen Minuten gelangt man zum Mittermölbing (2.318 m). Hier nach Westen zur Hochmölbinghütte (1.684 m) abzweigen und über den Kleinmölbing (2.166 m) sowie das Kirchfeld direkt zur Alm wandern. Eine Einkehr und ein Kaiserschmarren lohnt sich. Auch sonst bietet die Küche einiges an kulinarischer Vielfalt. Ein nepalesischer Sherpa, Kippa, der seit vielen Jahren die Sommermonate dort arbeitet, zaubert leckere nepalesische Köstlichkeiten auf den Tisch. Nach erfolgter Stärkung oder einer Nächtigung geht die Tour über den Weitwanderweg 09 nach Nordwesten zur Sumper Alm (1.755 m). Von dort führt der Weg in zahlreichen Spitzkehren zum Grimmingboden runter und weiter nach Norden zur Türkenkarscharte. An der Graßeckalm lohnt sich ein Blick in den Brunnen. Wenn niemand vor Ort ist, kann man sich hier an der Brunnenbar gegen Bezahlung selbst mit Getränken versorgen. Die Türkenkarscharte auf 1.741 m bietet einen traumahften Ausblick auf den Großen Priel (2.515 m). Abstieg Über die Bärenalm und Schafferreith geht es zurück ins Stodertal nach Dietlgut und dem Wanderweg folgend das Tal auswärts bis zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.699307, 14.156304
GMS
47°41'57.5"N 14°09'22.7"E
UTM
33T 436699 5283225
w3w 
///kälteste.kranz.rollt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

https://www.bergwelten.com/t/w/7334

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, je nach Jahrezeit Schuhspikes.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
29,8 km
Dauer
14:16 h
Aufstieg
2.224 hm
Abstieg
2.214 hm
Höchster Punkt
2.325 hm
Tiefster Punkt
597 hm
Rundtour Etappentour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.