Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von Garmisch zur Esterbergalm
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbikeempfohlene Tour

Von Garmisch zur Esterbergalm

· 5 Bewertungen · Mountainbike · Zugspitzregion
LogoOutdooractive Redaktion
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Robert Weber, Community
m 1400 1200 1000 800 600 25 20 15 10 5 km Brücke über den Finzbach Esterbergalm Grotte Daxkapelle Gschwandtnerbauer
Zwar ist das waldfreie Gipfelplateau des Wank für Mountainbiker unerreichbar, doch auch die Umrundung dieses Berges mit der Auffahrt zur Esterbergalm stellt eine der herausragenden Biketouren von Garmisch-Partenkirchen dar.
mittel
Strecke 27 km
4:25 h
985 hm
982 hm
1.297 hm
714 hm
Die Tour zur Esterbergalm oberhalb von Garmisch-Partenkirchen ist ein Bike-Klassiker der Region. Nach einer extrem steilen Auffahrt mit bis zu 26 Prozent Steigung erwarten Euch eine idyllische Alm, ein schöner Trial-Downhill sowie ein herrlicher Rastplatz beim Gschwandtnerbauer. Eine zünftige Einkehr in diesem Einödberghof mit herrlicher Panoramasicht auf das Wettersteinmassiv gegenüber sollte man unbedingt einplanen.
Profilbild von Jana Bohlmann
Autor
Jana Bohlmann
Aktualisierung: 04.05.2022
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.297 m
Tiefster Punkt
714 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz der Wankbahn in Garmisch-Partenkirchen (714 m)
Koordinaten:
DD
47.504000, 11.105098
GMS
47°30'14.4"N 11°06'18.4"E
UTM
32T 658527 5263322
w3w 
///bussen.fahrerin.nerz

Ziel

Parkplatz der Wankbahn in Garmisch-Partenkirchen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz an der Wankbahn führt uns die mit „Fahrstraße Berggasthof“ beschilderte Asphaltstraße aufwärts bis zu einer Linkskehre. Wir folgen der Kehre und gelangen, stets auf dem Forstweg bleibend, nach gut sechs Kilometern zur Esterbergalm. Spätestens ab der Daxkapelle bringen die 26 Prozent Steigung jeden Mountainbiker auf Betriebstemperatur. Nach der obligatorischen Einkehr in der gemütlichen Alm halten wir uns zuerst an den Hauptweg Richtung Krottenkopf und später an den Hauptweg nach Krün. Ein Downhill bringt uns entlang von bewaldeten Hängen hinab ins Finztal, wo wir auf einer Brücke den Finzbach überqueren und der Beschilderung zum Gschwandtnerbauern bergauf folgen. Knapp zwei Kilometer später überqueren wir ein weiteres Mal den Bach und orientieren uns an der folgenden Wegverzweigung rechts bergauf in Richtung „Gerold-Gschwandtnerbauer“. Wir passieren die Hütten des Schweizer Alple und radeln geradeaus weiter, bis wir zu der Wegverzweigung gelangen, an der rechts der Fußweg über die Grotte zum Gschwandtnerbauern abzweigt. Nun folgt eine herrliche Trial-Abfahrt auf dem uralten Grottenweg. Nach dem Downhill stoßen wir auf einen Forstweg, auf dem wir uns links bergab halten. Etwa 100 Meter nach einer Linkskehre geht es rechts aufwärts in Richtung „Gschwandtnerbauer/ Partenkirchen“. Auf dem Berggasthof erwarten uns nicht nur ein herrlicher Ausblick zum Wettersteinmassiv, sondern auch original bayerische Schmankerl aus eigener Landwirtschaft. Gut gestärkt treten wir die Weiterfahrt an, die uns auf einer Schotterpiste abwärts führt. Wir stoßen auf eine Asphaltstraße, fahren geradeaus in Richtung Pfeifferalm und biegen wenig später in den links abwärts führenden Schotterweg ein. An einer Wegverzweigung in einer Linkskehre entscheiden wir uns für den geradeaus verlaufenden, breiteren Weg. Am nächsten Querweg halten wir uns rechts und nach 200 Metern links. So gelangen wir nach Partenkirchen, wo wir an den ersten Häusern der Asphaltstraße rechts abwärts folgen. Die Beschilderung „Wankbahn-Talstation“ leitet uns zurück zum Ausgangspunkt unserer Tour.

Hinweis

Wildschutzgebiet Rotenkopf Süd: 15.11 - 15.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn nach Garmisch-Partenkirchen

Anfahrt

Auf der A95 von München kommend bis zum Autobahnende bei Eschenlohe, weiter auf der B2 über Oberau nach Garmisch-Partenkirchen; im Ort der Beschilderung zur Wankbahn folgen

Parken

Parkplatz an der Wankbahn in Garmisch-Partenkirchen

Koordinaten

DD
47.504000, 11.105098
GMS
47°30'14.4"N 11°06'18.4"E
UTM
32T 658527 5263322
w3w 
///bussen.fahrerin.nerz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,2
(5)
Alfred Klein
25.09.2017 · Community
Schwere Auffahrt mit 2 sehr steilen Rampen von ca. 30 %. Nur für Trainierte empfohlen. Bei der Abfahrt konnte ich alles fahren (auch die Passage 14-16 km die Martin als Schiebestrecke bezeichnet hat). Außerdem kann man bei km km 16 noch einen weiteren schönen Trail direkt zum Gschwanderbauer einbauen.
mehr zeigen
Gemacht am 24.09.2017
Rosa Rietzler

Hallo Martin,

vielen Dank für deinen Kommentar! Weißt du, ob es möglich wäre, die von dir genannte Stelle zu umfahren, indem man bei Kilometer 14 links abbiegt und später bei Kilometer 16,4 wieder auf die Ausgangsroute trifft?

Über deine Rückmeldung hierzu würde ich mich freuen!

Vielen Dank und Grüße aus der Outdooractive Redaktion

mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
27 km
Dauer
4:25 h
Aufstieg
985 hm
Abstieg
982 hm
Höchster Punkt
1.297 hm
Tiefster Punkt
714 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Singletrail / Freeride Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.