Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von Garmisch ins Reintal
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Von Garmisch ins Reintal

· 2 Bewertungen · Mountainbike · Zugspitzregion
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
Karte / Von Garmisch ins Reintal
m 1600 1400 1200 1000 800 600 35 30 25 20 15 10 5 km Reintalangerhütte Partnachalm Bockhütte Almwirtschaft Hintergraseck
Diese Mountainbiketour führt uns von Garmisch durch das Reintal zur Angerhütte. Steile Auffahrten, anspruchsvolle Trails entlang der Partnach und herrliche Ausblicke sorgen hier für Abwechslung und Fahrvergnügen. Vor der idyllischen Angerhütte können wir uns von der Anstrengungen der Auffahrt erholen.
mittel
Strecke 36,6 km
5:15 h
1.361 hm
1.361 hm
Diese anspruchsvolle Mountainbiketour führt uns von Garmisch durch das Reintal zur Angerhütte. Steile Auffahrten, anspruchsvolle Trails entlang der Partnach und herrliche Ausblicke sorgen hier für Abwechslung. Auf der Reintal-Angerhütte können wir uns inmitten einer imposanten Felskulisse von den Anstrengungen der Auffahrt erholen. Durch das Reintal geht es entlang und über die Almwirtschaft Hintergraseck wieder zum Skistadion zurück.
Profilbild von ALPSTEIN Tourismus GmbH
Autor
ALPSTEIN Tourismus GmbH
Aktualisierung: 08.03.2014
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.376 m
Tiefster Punkt
728 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz am Skistadion (728 m)
Koordinaten:
DD
47.482256, 11.118100
GMS
47°28'56.1"N 11°07'05.2"E
UTM
32T 659572 5260932
w3w 
///trotz.feldmaus.befreite

Wegbeschreibung

Unser Startpunkt ist am Skistadion in Garmisch-Partenkirchen. Dort orientieren wir uns in südlicher Richtung und fahren etwa 800 m auf einer Asphaltstraße, bis wir hinter einer Brücke nach rechts abbiegen. Nun geht es sehr steil bergauf bis zur Partnachklamm-Alm. Durstige und Hungrige könnten hier die erste Rast einlegen. Dann radeln wir ein kurzes Stück weiter bergauf. Wenige Minuten später rollen wir etwas bergab und halten uns dann nach rechts in Richtung „Bockhütte“. Ein Forstweg bringt uns nun rechterhand zu einer Diensthütte, an der wir nach links in Richtung Reintal abbiegen. Nach etwa 1,5 km gelangen wir an eine Kreuzung und radeln auf dem breiten Forstweg nach rechts weiter. Entlang der Partnach passieren wir die Mitter- und Hinterklamm des Tals und fahren auf schmalen, steinigen Wegen weiter bis zur Bockhütte auf 1052 m Höhe. Rechterhand der Partnach schlängelt sich nun unser Weg etwa 5,5 km bis zur Angerhütte hinauf. Immer wieder können wir herrliche Aussichten auf das Bachbett der Partnach und die umliegenden imposanten Felswände des Zugspitzmassivs genießen. Nach einer kurzen Schiebepassage erreichen wir schließlich unser Ziel, die Reintal-Angerhütte. Hier können wir uns in gemütlicher Atmosphäre von den Anstrengungen erholen.
Zurück geht es auf gleichem Weg bis zur Mitterklamm hinab. Passagenweise wird nun unser technisches Geschick getestet. An der Mitterklamm lassen wir unseren Anfahrtsweg links liegen und rollen geradeaus zur Partnach bergab. Wenige Meter hinter der Brücke biegen wir nicht in Richtung Partnachklamm ab, sondern folgen dem Forstweg entlang des Ferchenbachs bergauf. Kurze Zeit später orientieren wir uns auf einer flachen Passage nach links in Richtung Graseck. Nach etwa 1 km zweigen wir erneut nach links ab und radeln am Forstwegen zur Almwirtschaft Hintergraseck auf 970 m hinab. Nun geht es über Vordergraseck nach Wildenau hinab. Nach der steilen Abfahrt überqueren wir die Partnach und fahren auf der asphaltierten Straße zum Skistadion zurück.

Hinweis

Wildschutzgebiet Reintal: 15.11 - 15.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Garmisch-Partenkirchen, weiter mit dem Rad zum Ausgangspunkt

Anfahrt

Anfahrt auf der A95 bis Eschenlohe, weiter auf der B2 nach Garmisch

Parken

Parkplatz am Skistadion

Koordinaten

DD
47.482256, 11.118100
GMS
47°28'56.1"N 11°07'05.2"E
UTM
32T 659572 5260932
w3w 
///trotz.feldmaus.befreite
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung zum Mountainbiking

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
HW Ruch
18.07.2017 · Community
Wir sind die Tour gestern, am 17.7.17 gefahren. Sehr schön. Zum Ende hin allerdings ein Wermutstropfen: Der Streckenabschnitt am Ferchenbach entlang, Richtung Elmau, ist durch Erdrutsch unterhalb Hintergraseck nicht mehr befahrbar. Wir mussten umkehren und wählten dann ersatzweise den Wanderweg hinter der Brücke links (Richtung Klamm-Ausgang) zur Wettersteinalm hoch, bedeutet: Das Rad einige hundert Meter die Treppen hoch schieben bzw. tragen. Beim Forsthaus Hotel Graseck erreicht man dann wieder die ursprüngliche Route.
mehr zeigen
Vom Erdrutsch zerstört: Der Weg am Ferchenbach Richtung Elmau
Foto: HW Ruch, Community
Thorben Geetz
12.07.2015 · Community
Hammer Tour. Unglaublich schönes Aussicht. Je nach Jahreszeit und Regen sind kleine Streckenabschnitte kurz vor der Reintalangerhütte nur mit schieben hinzubekommen. Damit meine ich gravel is very loose. :-) Strecke ist jede Mühe wert!
mehr zeigen

Fotos von anderen

Vom Erdrutsch zerstört: Der Weg am Ferchenbach Richtung Elmau

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
36,6 km
Dauer
5:15 h
Aufstieg
1.361 hm
Abstieg
1.361 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.