Start Touren Von Ettenhausen um die Rauhe Nadel
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mountainbike

Von Ettenhausen um die Rauhe Nadel

Mountainbike · Chiemgau
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Reinhard Pongratz 
  • Ruhiges und entspanntes Almleben
    / Ruhiges und entspanntes Almleben
    Foto: Reinhard Pongratz, Community
  • Chiemhauser Alm, lädt zum Verweilen
    / Chiemhauser Alm, lädt zum Verweilen
    Foto: Reinhard Pongratz, Community
  • Geigelstein und Breitenstein locken
    / Geigelstein und Breitenstein locken
    Foto: Reinhard Pongratz, Community
  • Hochplatte und Kampenwand laden ein
    / Hochplatte und Kampenwand laden ein
    Foto: Reinhard Pongratz, Community
  • Blick von Kössen zum Kaiser
    / Blick von Kössen zum Kaiser
    Foto: Reinhard Pongratz, Community
  • Viele Wege führen ins Glück
    / Viele Wege führen ins Glück
    Foto: Reinhard Pongratz, Community
  • Chiemsee und Hochgern grüßen
    / Chiemsee und Hochgern grüßen
    Foto: Reinhard Pongratz, Community
  • Häusleralm
    / Häusleralm
    Foto: Reinhard Pongratz, Community
  • / Einfach nur schön
    Foto: Reinhard Pongratz, Community
400 600 800 1000 1200 1400 m km 5 10 15 20 25 30

Diese aussichtsreiche und landschaftlich wunderschöne MTB-Tour durch die Chiemgauer Berge ist nicht allzu schwer und besucht etliche herrlich gelegene und einladende Almen.
mittel
35,1 km
3:15 h
1308 hm
1308 hm
Auf meist guten und aussichtsreichen Forstwegen wird die Rauhe Nadel mit dem Juwel Taubensee umrundet. Die ruhige Tour besucht etliche schöne Almen und bietet damit genügend Einkehrmöglichkeiten. Kurze, leichte und flowige Traileinlagen lockern die Fahrt angenehm auf.

Autorentipp

Kurzweilige Wanderung von der Stoibenmöseralm zum Taubensee

Schwierigkeit
S0 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1258 m
565 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Komplette MTB-Ausrüstung inklusive Helm, Flickzeug und Pumpe.

Weitere Infos und Links

Ab Hinterwössen leichtere Rückfahrt über Unterwössen und entlang der Tiroler Achen möglich.

Start

Parkplatz der Geigelsteinbahn in Ettenhausen (620 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.703897, 12.379050
UTM
33T 303379 5286718

Ziel

Parkplatz der Geigelsteinbahn in Ettenhausen

Wegbeschreibung

Diesen Freitag sollte wieder ein traumhaft schöner Herbsttag werden. Zwar war es nachts nun schon empfindlich kühl aber dort wo die Sonne schien wurde es richtig schön warm. Ich hatte mir diese unbekannte Tour im Taubenseegebiet ausgesucht. In diesem Teil der Chiemgauer bin ich noch nicht geradelt und so befuhr ich mal wieder Neuland, sehr schön. Vom Parkplatz der Geigelsteinbahn, (2€ Gebühr), in Ettenhausen ging die Tour los. Man fährt auf dem Schmugglerweg in Richtung Kössen in Tirol. Der schöne Weg windet sich teils hoch über der Tiroler Achen dem Fluss entlang, ist aber nicht durchgehend fahrbar. In Nähe der Grenze muss das Rad kurz etwas getragen werden, dann aber folgt ein schöner leichter Trail bis nach Kössen. Nachdem dieser eher etwas schattige weil schluchtartig verlaufende Wegabschnitt geschafft war erwartete mich in Kössen ein lichtdurchfluteter Talkessel. Hier folgt nun eine anfangs eher leichte Asphaltauffahrt in Richtung Taubensee. In Nähe des kleinen Wanderparkplatzes beginnt dann die etwas steilere Forststraße immer in Richtung Taubensee. An einer Linkskehre bei etwa km 13.8, kurz vor der Dichteralm, fährt man geradeaus, den breiteren Wiesenweg weiter bergan und quert bald wieder ins Bayerische rüber. Es folgt eine kurze Rollfahrt ganz leicht bergab bis man in eine von rechts herauf ziehende Forststraße mündet. Wenn man so wie ich noch den Abstecher hinauf zur Stoibenmöseralm machen möchte folgt man dem nun teils sehr steilen und auch schottrigen Weg nach links. Man passiert die Stoiben Alm und nach mühsamer Fahrt fährt man aus dem Wald heraus in das Almgelände ein und hin zur kleinen Hütte. Die Alm liegt wunderschön auf einem kleinen Plateau und bietet eine herrliche Sicht zum Chiemsee sowie hinüber zum Hochgern. Hier kehrte ich auf Kaffee und Kuchen ein. Ob des schönen Wetters kamen immer wieder Wanderer und auch einige E-Biker waren anwesend. Nach schöner Rast ging es zurück zum Forstweg und über diesen im dichten Wald, teils schattig und kühl hinab nach Oberwössen. Nach gut 4 km Abfahrt wird die Bundesstraße erreicht auf welcher man kurz nach Oberwössen fährt. Dort biegt man dann nach Links ab und fährt nach Hinterwössen, ein kleines, ruhiges aber auch sehr schönes und auch schön gelegenes Dörfchen. Auf der Taubenseestraße wird der Ort durchquert. Am Ortsende folgt man dem rechten Abzweig des Sträßleins und fährt nun teils zäh hinauf zur Häusleralm. Kurz nachdem diese passiert und ein Gatter gequert wird folgt ein herrlicher Wiesentrail hinab zur schönen und auch schön gelegenen Chiemhauser Alm. Dort musste ich einfach einkehren. Von der nach Westen ausgerichteten Terrasse hat man einen herrlichen Blick hinüber zum Geigelstein. In der warmen Sonne war es eine Wohltat dort zu sitzen und zu schauen. Weiter geht die Fahrt nun wieder auf einer sehr guten Forststraße hinab zur Petereralm wo nochmals ein kurzer feiner Trail folgt der hinüber zum Berggasthof Streichen und seiner dominanten Wallfahrtskirche St. Servatius leitet. Vom schönen Gasthof, der auch fast mit dem Auto angefahren werden kann, (ca. 10 min. Fussweg), hat man einen tollen Blick hinab nach Kössen und hinüber zu Hochplatte, Kampenwand und Geigelstein. Nach kurzer Abfahrt wird Ettenhausen erreicht und damit auch bald der Parkplatz.

Landschaftlich sehr schöne Runde mit etlichen schönen Almen.

Hinweis

Naturschutzgebiet Geigelstein: 01.12 – 31.12 und 01.01 – 31.05
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von München kommend auf der A8 in Richtung Salzburg, Ausfahrt Bernau a. Chiemsee. Über Rottau, Marquartstein und Schleching auf der B307 nach Ettenhausen. Dort von der B307 in die Schlechinger Straße abbiegen und dann über die Geigelsteiner Straße zur Talstation der Geigelsteinbahn fahren.

Parken

Großer Parkplatz an der Talstation der Bergbahn in Ettenhausen. 

Parkgebühr:  2 € (2018)

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu Schwierigkeit, Öffnungszeiten oder Ausrüstung? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Teile deine Erfahrungen und hilf damit anderen


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S0 mittel
Strecke
35,1 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
1308 hm
Abstieg
1308 hm
aussichtsreich Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.