Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von der Wankbahn über Esterbergalm zum Gschwandtnerbauer 2017
Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuh

von der Wankbahn über Esterbergalm zum Gschwandtnerbauer 2017

Schneeschuh · Zugspitzregion
Profilbild von Suse Lindberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Suse Lindberg
  • Daxkapelle
    Daxkapelle
    Foto: Suse Lindberg, Community
m 1400 1200 1000 800 600 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Eine ruhige Tour, die nicht zu überlaufen ist, wo man nur ein paar Skitourengeher oder Rodler trifft.

Wir starten an der Wankbahn Talstation. Der Einstieg befindet sich am Parkplatz beim Kletterwald Schild. Ein schmaler Weg führt uns durch die verträumte Winterlandschaft. Rechts von uns sehen wir die Wankbahn, die uns nur ein kleines Stückchen begleitet. An der Gabelung halten wir uns dann links und folgen der alten Forststraße  bis zur Esterbergalm um dort dann eine kleine Rast zu machen. Nach der Esterbergalm gehen wir rechts und folgen dem Weg bis zur Skipiste. Dieser folgen wir auf der rechten Seite bis zum Gschwandlbauer und geniessen den Ausblick (die linke Seite der Skipiste ist durch die Hanglage sehr steil)

Der Aufstieg ab Skipiste hat es in sich, aber lohnt sich aber wenn man seine Ruhe haben und dem Tourismus entfliehen möchte.

Wer mag kann auch vom Gschwandlbauer aufs Wankhaus aufsteigen und andersherum absteigen.

Strecke 20,6 km
9:36 h
1.295 hm
1.295 hm
1.394 hm
727 hm
Eine ruhige Tour, wo man nur ein paar Skitourengeher oder Rodler trifft, die nicht zu überlaufen ist.
Höchster Punkt
Gschwandlbauer, 1.394 m
Tiefster Punkt
Wankbahn Talstation, 727 m

Wegearten

Pfad 3,66%Unbekannt 96,34%
Pfad
0,8 km
Unbekannt
19,8 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Koordinaten:
DD
47.503651, 11.107048
GMS
47°30'13.1"N 11°06'25.4"E
UTM
32T 658675 5263287
w3w 
///zurück.story.aromen
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Wir starten an der Wankbahn Talstation. Der Einstieg der Tour ist beim Kletterwald Schild. Ein schmaler Weg führt uns durch die verträumte Winterlandschaft. Rechts von uns sehen wir die Wankbahn, die uns nur ein kleines Stückchen begleitet. An der Gabelung halten wir uns dann links und folgen der alten Forststraße  bis zur Esterbergalm um Rast zu machen. Hier lohnt es sich wirklich eine kleine Stärkung zu sich zu nehmen.  Nach der Esterbergalm biegen wir rechts ab und folgen dem Weg bis zur Skipiste.  Dieser folgen wir auf der rechten Seite (die linke Seite ist durch die Hanglage sehr steil) zum Gschwandlbauer und geniessen den Ausblick.

Der Aufstieg ab Skipiste hat es in sich, aber lohnt sich aber wenn man seine Ruhe haben und dem Tourismuss entfliehen möchte.

Wer mag kann auch vom Gschwandlbauer aufs Wankhaus aufsteigen und andersherum absteigen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.503651, 11.107048
GMS
47°30'13.1"N 11°06'25.4"E
UTM
32T 658675 5263287
w3w 
///zurück.story.aromen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
20,6 km
Dauer
9:36 h
Aufstieg
1.295 hm
Abstieg
1.295 hm
Höchster Punkt
1.394 hm
Tiefster Punkt
727 hm
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.