Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von der Straniger Alm zum Alpengasthof Plattner auf dem Nassfeld - Der Südalpenweg - Von Bozen nach Osten - 16. Tag
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Von der Straniger Alm zum Alpengasthof Plattner auf dem Nassfeld - Der Südalpenweg - Von Bozen nach Osten - 16. Tag

Bergtour · Nassfeld-Lesachtal-Weissensee
Profilbild von Wafer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wafer
  • Am Abstieg vom Rudnigsattel
    Am Abstieg vom Rudnigsattel
    Foto: Wafer, Community
m 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Diese Etappe führt über den Karnischen Hauptkamm mit der Option einzelne Gipfel mit zu machen. Viele Almen am Weg sorgen für ein unbeschwertes Wandern. Meist auf Wiesen und Weiden geht es meist in der Nähe des Kamms oder direkt am Kamm entlang.
mittel
Strecke 17 km
7:30 h
1.033 hm
925 hm
2.010 hm
1.503 hm

Von der Straniger Alm führt uns der Südalpenweg zuerst auf kleinen Schotterstrassen am Hang entlang.  Als erstes lädt die Kleinkordinalm zum Pause machen ein – ein Alm, die guten Käse herstellt. Ein Wanderweg führt uns dann hinauf zum Kordin Sattel (1.776 m). Hier verläuft die Grenze zu Italien. Durch den Nachbarstaat geht es dann unterhalb der Ringmauer nach Osten zum Rattendorfer Sattel (1.781 m). Über leicht moorige Weiden geht es am Kamm weiter auf das Massiv des Trogkofels zu.  Dort führen 3 Wege hinauf: 2 Klettersteige und der Normalweg, der aber auch als versicherter Steig zu werten ist.

Auf der italienischen Seite führt der Südalpenweg südlich an dem Bergstock vorbei zum Rudnigsattel (1.945 m). Hier lässt sich dann nicht mehr übersehen, dass wir uns dem Skigebiet am Nassfeld nähern. Der Südalpenweg führt dann wieder hinab bis ca. 1.770 m um über einen Speichersee für die Schneekanonen zum Madritschen (1.918 m) hinauf zu ziehen. Alternativ kann man bei ausreichender Bergerfahrung auch den Weg über den Winkelturm nehmen. Aber auch der Weg ist als versicherter Steig eingestuft. So entgeht man aber dem „Naturerlebnispark“ an dem Speichersee. Künstlich angelegte Naturerlebnisse sollen den Touristen verführen mit der Bahn hier hinauf zu fahren.

Über Skipisten geht es dann hinunter zum Nassfeldpass. Etwas oberhalb des Passes steht eine kleine Kapelle direkt auf der Grenze: Ein Teil steht in Österreich und ein Teil in Italien. Neben der kleinen Strasse geht es hinauf zum Alpengasthof Plattner, das AV-Vertragshaus auf dem Nassfeld.

Man kommt auf diesem Weg nicht direkt an weiteren Almen vorbei kann aber bei Bedarf jederzeit über einen kleinen Schlenker eine der vielen nahen Almen (Rattendorfer Alm, Rudnigalm, Tröpolacher Alm, Roßalm, Berghof oder Watschinger Alm) besuchen.

Zur Gesamttour

Der vorherige Wandertag auf der Gesamttour

Der folgende Wandertag auf der Gesamttour.

Ein detailierter Reisebericht - in umgekehrter Laufrichtung - zu diesem Tag mit Bildern ist bei Outdoorseiten.net zu finden.

Autorentipp

Bei guter Sicht und guten Bedingungen ist für Geübte der Weg über den Winkelturm empfehlenswert.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
kurz vor dem Rudnigsattel, 2.010 m
Tiefster Punkt
Straninger Alm, 1.503 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 4,88%Naturweg 95,11%
Asphalt
0,8 km
Naturweg
16,2 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Bei dem Weg über den Winkelturm ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit unbedingt erforderlich!

Weitere Infos und Links

Straninger Alm, 1.501 m

AV-Vertragshaus, Alpengasthof Plattner, 1.600 m

Start

Straniger Alm (1.503 m)
Koordinaten:
DD
46.595673, 13.134479
GMS
46°35'44.4"N 13°08'04.1"E
UTM
33T 357107 5161924
w3w 
///hoffen.wege.birken
Auf Karte anzeigen

Ziel

Alpengasthof Plattner, Nassfeld

Wegbeschreibung

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Eine Busverbindung mit sehr wenigen Verbindungen besteht von Tröpolach zum Nassfeld. Der nächste Bahnhof ist aktuell in Hermagor. Von dort besteht Busanschluss nach Tröpolach. Während den Betriebszeiten kann auch die Bergbahn verwendet werden.

Anfahrt

Mit dem Auto kann man über Tröpolach hinauf zum Nassfeldpass und direkt zum Alpengasthof Plattner fahren.

Parken

Parkplatz in Tröpolach an der Talstation oder am Nassfeldpass. Hausgäste können nach Voranmeldung auch beim Alpengasthof Plattner parken.

Koordinaten

DD
46.595673, 13.134479
GMS
46°35'44.4"N 13°08'04.1"E
UTM
33T 357107 5161924
w3w 
///hoffen.wege.birken
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 03 (Südalpenweg)

Herausgegeben vom Österreichischen Alpenverein - Sektion Weitwandern.

Ist nur über den Verlag Freiyag & Berndt zu beziehen. Nicht über den normalen Buchhandel!

Kartenempfehlungen des Autors

  • Kompasskarte 47 „Lienzer Dolomiten - Lesachtal“
  • Freytag & Berndt WK182 „Lienzer Dolomiten – Lesachtal – Villgratner Berge“

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Knöchelhohe, feste Wanderschuhe
  • Regensachen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1.033 hm
Abstieg
925 hm
Höchster Punkt
2.010 hm
Tiefster Punkt
1.503 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Grat Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.