Start Touren Von der Schwaigeralm zur Gufferthütte
Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Von der Schwaigeralm zur Gufferthütte

Wanderung • Tegernsee-Schliersee
  • Halserpolje mit Blick auf die Halserspitz
    / Halserpolje mit Blick auf die Halserspitz
    Foto: Beate Maischberger, DAV Sektion Kaufering
  • Halserpolje mit Blick auf Sindelsdorfer Alm und Wilder Lochberg
    / Halserpolje mit Blick auf Sindelsdorfer Alm und Wilder Lochberg
    Foto: Ewald Kloft , DAV Sektion Kaufering
  • DAV Selbstversorgerhütte Bayerische Wildalm
    / DAV Selbstversorgerhütte Bayerische Wildalm
    Foto: Franz Epp, DAV Sektion Kaufering
  • Schluckloch (Ponor) am tiefsten Punkt der Halserpolje
    / Schluckloch (Ponor) am tiefsten Punkt der Halserpolje
    Foto: Ewald Kloft, DAV Sektion Kaufering
  • RAMSAR Urkunde
    / RAMSAR Urkunde
    Foto: Ewald Kloft, DAV Sektion Kaufering
  • RAMSAR Infotafel an der Gufferthütte
    / RAMSAR Infotafel an der Gufferthütte
    Foto: Ewald Kloft, DAV Sektion Kaufering
  • die Gufferthütte
    / die Gufferthütte
    Foto: Ewald Kloft, DAV Sektion Kaufering
Karte / Von der Schwaigeralm zur Gufferthütte
800 1000 1200 1400 1600 1800 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Parkplatz Schwaigeralm Restaurant Schwaiger Alm Schwarzes Kreuz Steinernes Kreuz
Wetter

Zunächst auf ebenem Forstweg, ab dem Steinernen Kreuz steiler hinauf zur verfallenen Bayrbachalm über einen Sattel ostwärts der Halserspitze in das RAMSAR- Gebiet Bayerische Wildalm. Vorbei am Ponor, in dem das Oberflächenwasser der Halserpolje im Wilden Lochberg verschwindet, erreichen wir kurz danach die Gufferthütte.
mittel
9 km
3:15 Std
733 m
65 m
alle Details

Die Wanderung verläuft im Flora-Fauna-Habitat-Mangfallgebirge und dem RAMSAR- Gebiet Bayerische Wildalm. An den Hängen findet man Quellsümpfe, Hangmoore und Feuchtwiesen mit einer einzigartigen Pflanzenvielfalt.

RAMSAR- Gebiet Bayerische Wildalm

Autorentipp

Wenn wir auf den Weg von der DAV- Selbstversorgerhütte Bayerische Wildalm stoßen lohnt sich ein kleiner wegloser Abstecher hinab zum Schluckloch (Ponor) in dem das Oberflächenwasser des Beckens (Halserspitz-Polje) im Wilden Lochberg (nomen est omen) verschwindet.
outdooractive.com User
Autor
Ewald Kloft
Aktualisierung: 29.05.2017

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1514 m
798 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
mit Bahn und Bus erreichbar
Streckentour
aussichtsreich
geologische Highlights
botanische Highlights

Start

Parkplatz Schwaigeralm (797 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.626967 N 11.752310 E
UTM 32T 706778 5278511

Ziel

Gufferthütte (1465m)

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz an der Schwaigeralm führt uns zunächst ein ebener Forstweg zum Schwarzen Kreuz (863m) das an einen 1825 erschossenen Wilderer erinnert. Nach weiteren 2 km erreichen wir das Steinerne Kreuz (883m) das leicht zu übersehen ist. Das Kreuz trägt die Inschrift G.F. 1701 und ist dem am 27.7.1701 von Wilderern erschossenen Klosterjager Georg Fellerer gewidmet (s. Literaturhinweis). Ab hier folgen wir der Hinweistafel 616/616b. Der Weg wird nun steiler und wir erreichen den Kessel der verfallenen Bayrbachalm (1209m). Von hier geht es weiter hinauf zum Sattel (1514m), wobei wir uns an der Wegegabelung bei 1500m links halten. Ab dem Sattel steigen wir in das Moorgebiet Bayerische Wildalm hinab. Wegen des bedeutenden ökologischen Ranges wurde dieses Gebiet durch die UNESCO 2005 in Tirol und 2007 in Bayern zum RAMSAR- Gebiet erklärt. Die deutsch-österreichische Grenze verläuft sichtbar von der Halserspitz hinab durch das Moor und hinauf zum Wilden Lochberg. Vorbei am Schluckloch (Ponor) führt uns ein Steig, der schließlich in einen Fahrweg mündet in wenigen Minuten zur Gufferthütte.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

mit dem Zug nach Tegernsee Bhf, von dort weiter mit Bus 9550 bis zur Haltestelle Raineralm oder Wildbad Kreuth.

Anfahrt:

vom Tegernseer Tal über die B 307 bis zum Wanderparkplatz Schwaiger Alm.

Parken:

Wanderparkplatz Schwaiger Alm an der B 307

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wolfgang Hiller;  Tegernseer Tal - Naturkundliche Wanderungen (S. 201ff)

ISBN 978-3-89937-192-5

http://www.pfeil-verlag.de/05geog/d4_92.php

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte BY 14 Mangfallgebirge Süd; Guffert, Unnütz, Juifen 1:25.000

ISBN 13-978-3-937530-37-6

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 9 km
Dauer 3:15 Std
Aufstieg 733 m
Abstieg 65 m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.