Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von der Konstanzer zur Wormserhütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour

Von der Konstanzer zur Wormserhütte

Mehrtagestour · St. Anton am Arlberg
Profilbild von Willy Böhm
Verantwortlich für diesen Inhalt
Willy Böhm
Karte / Von der Konstanzer zur Wormserhütte
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Ein wenig begangener Zustieg aus dem Silbertal.
Er ist sehr bequem teilweise nicht markiert,aber doch leicht zu finden.
mittel
Strecke 22,1 km
10:30 h
1.315 hm
712 hm
Von der Konstanzer Hütte am Nordsporn des Patteriols vorbei ins Schönverwalltal bis zur Fraschhütte. Nun gegenüber langsam ansteigend zum Pfannensee am breiten Silbertaler- Winterjöchel. Weiter westwärts über die Quellbäche der Litz am Schwarzen See vorbei zu den Alphütten von Fräsch, und auf einem Saumweg bis zur Dürrwaldalpe. Hier über die Litz und unmarkiert auf einem Forstweg weiter in Richtung Silbertal aber durch den Wald am linken Hang aufwärts bis zur Alpgues. Von hier weiter aufsteigend („Vorsicht nicht den nach links steil aufsteigenden Weg Richtung Wormserweg nehmen“) auf jetzt markiertem Steig bis unterhalb des Fredakopfes und hinab zum Grasjoch. Vom Grasjoch geht es wie schon bei der Tour „Wormserweg“ beschrieben allerdings in umgekehrter Richtung zum Kapelljochsattel hinauf und nun wieder abwärts zur schon sichtbaren Wormserhütte. Auch ist vom Kapelljochsattel aus der Weg übers Kreuzjoch zur Wormserhütte eine sehr lohnende Alternative und auch kaum länger als der zuerst genannter Weg.
Der Abstieg
Von der Wormserhütte auf aussichtsreichem Höhenweg zur Bergstadion „Sennigrat“ der Hochjochbahn und mit der Bergbahn hinab nach Schruns. Weiter mit der Bahn zurück. Die PKW-Fahrer müssen in Bludenz umsteigen und den Zug in Richtung Innsbruck bis St. Anton nehmen.

Autorentipp

Auf der Wormser- und Konstanzerhütte sollte übernachtet werden.

Alle die noch ein 1-2 Tage Zeit haben hängen noch die Tour "der Wormserweg" an und kommen so über die Heilbronnerhütte zu Fuß nach St. Anton zurück.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.352 m
Tiefster Punkt
1.467 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DD
47.069393, 10.189215
GMS
47°04'09.8"N 10°11'21.2"E
UTM
32T 590293 5213561
w3w 
///bleche.geblendet.befahren

Hinweis

Wildruhezone Silbertal: 06.02 - 31.03
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Die Anfahrt
Mit der Bahn oder mit dem eigenen PKW über Bregenz, Bludenz, Arlberg nach St. Anton, oder aus dem Inntal über Landeck.
Von St. Anton den Rosannabach entlang, am Elektrizitätswerk vorbei und auf gutem Weg durch die Rosannaschlucht und zum Fahrweg, den man vor der Wagnerhütte erreicht. Weiter durch Wald zum Rasthaus Verwall. Über eine Brücke an der Salzhütte vorbei, auf dem rechten Bachufer, dann wieder über den Bach und am Steilhang (der Patteriol taucht auf!) bis vor die vordere Branntweinhütte, über eine Brücke an der Fasulalpe vorbei zur der etwas im Wald versteckt liegenden Konstanzerhütte.

Koordinaten

DD
47.069393, 10.189215
GMS
47°04'09.8"N 10°11'21.2"E
UTM
32T 590293 5213561
w3w 
///bleche.geblendet.befahren
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
22,1 km
Dauer
10:30 h
Aufstieg
1.315 hm
Abstieg
712 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.