Start Touren Von der Kanzelwand über das Söllereck
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Von der Kanzelwand über das Söllereck

· 6 Bewertungen · Bergtour · Kleinwalsertal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Bergtour im Kleinwalsertal: Von der Kanzelwand über das Söllereck
    / Bergtour im Kleinwalsertal: Von der Kanzelwand über das Söllereck
    Video: Outdooractive
  • Bergtour im Kleinwalsertal: Von der Kanzelwand über das Söllereck
    / Bergtour im Kleinwalsertal: Von der Kanzelwand über das Söllereck
    Video: Outdooractive
  • Bergstation der Kanzelwandbahn
    / Bergstation der Kanzelwandbahn
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Speicherteich unterhalb der Kanzelwand
    / Speicherteich unterhalb der Kanzelwand
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Jungvieh auf der Weide an der Kanzelwandbahn
    / Jungvieh auf der Weide an der Kanzelwandbahn
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Blick über das Fellhorn ins Illertal
    / Blick über das Fellhorn ins Illertal
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Blick vom Gratweg auf die Kanzelwand
    / Blick vom Gratweg auf die Kanzelwand
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Wanderweg zwischen Kanzelwand und Fellhorn
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick von der Bergstation der Fellhornbahn zur Kanzelwand
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Ein breiter Weg führt von der nahen Seilbahnstation zum Gipfel.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Fellhorn-Gipfel
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Fellhorn-Gipfel
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Fellhorn-Gipfel
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick zum Schlappoltkopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Schlappoltkopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Familie bei einer Rast auf dem Gratweg
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Gratweg zwischen Fellhorn und Söllereck
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Hinweistafel zu Beginn des Anderl Heckmair Gedächtnis-Pfades
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf der Terrasse der Söller-Alpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Panorama auf der Söller-Alpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Berghaus Schönblick
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Alpe Schrattenwang
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Amannsalpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Mitellalpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Bergstüble
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 Kanzelwand Bergstation Kanzelwand Gipfelstation Fellhornbahn Fellhorngipfel Schlappoltkopf Söller-Alpe Söllereck Berghaus Schönblick Sennalpe Schrattenwang Amannsalpe Mittelalpe Bergstüble Kanzelwand

Die Gratwanderung zwischen Kanzelwand und Söllereck bietet uns großartige Ausblicke auf den Hohen Ifen und das Gotteackerplateau sowie auf die Allgäuer Hochalpen.

mittel
14,6 km
6:00 h
333 hm
1223 hm

Diese anspruchsvolle Bergtour beginnt mit einer Bahnfahrt. Von Riezlern geht es mit der Kanzelwandbahn hinauf bis zur Bergstation, die etwas unterhalb des gleichnamigen Gipfels liegt. Unser Weg führt zunächst am Grat zwischen Kanzelwandbahn und Söllereck entlang. Dabei steigt man über die Gipfel von Fellhorn und Schlappoltkopf. Im Anschluss umrunden wir das Söllereck und wandern an Almhütten vorbei zurück nach Riezlern.

Autorentipp

Gipfelsammler können gleich zu Beginn der Tour zur Kanzelwand aufsteigen.

outdooractive.com User
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 18.01.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Kanzelwand, 2036 m
Tiefster Punkt
1074 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Bergstation Kanzelwand
Sennalpe Schrattenwang
Berghaus Schönblick
Gipfelstation Fellhornbahn
Söller-Alpe
Bergstüble
Mittelalpe

Ausrüstung

Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy

Start

Bergstation der Kanzelwandbahn (1945 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.337371, 10.202095
UTM
32T 590812 5243356

Ziel

Bergstation der Kanzelwandbahn

Wegbeschreibung

Unsere anspruchsvolle Bergtour beginnt an der Bergstation der Kanzelwandbahn (1949 m), die wir bequem mit der Gondel von Riezlern im Kleinwalsertal erreichen. An der Bergstation wandern wir zunächst leicht bergab zum nahe gelegenen Gundsattel (1808 m). Dort sieht man schon einen Wegweiser in Richtung Fellhorn, dem man nun bergauf folgt. Auf dem Fellhorn-Erlebnisweg kann man sich an Informationssäulen über Flora und Fauna rund um das Fellhorn informieren. Allerdings wird uns vor allem das Panorama beeindrucken, das wir auf dem Grat genießen können. Links unten liegt das Kleinwalsertal, auf der anderen Talseite befindet sich das Naturschutzgebiet Hoher Ifen mit dem Gottesackerplateau, rechts von uns erheben sich die Allgäuer Hochalpen.

Wir kommen an der Bergstation der Fellhornbahn (1967 m) vorbei und besteigen wenig später mit dem 2038 m hohen Fellhorn den ersten Gipfel. Nachdem wir die Aussicht am Gipfelkreuz genossen haben, geht es teilweise auf Trittstufen zu einem Sattel hinunter. Man folgt dabei weiterhin dem Verlauf des aussichtsreichen Grates und steigt anschließend zum Schlappoltkopf (1968 m) hinauf.

Von dort geht es wiederum einige Höhenmeter abwärts, danach wieder bergauf, ehe man sich auf dem 1925 m hohen Söller befindet. Etwas rechts von uns erhebt sich der 1940 m hohe Söllerkopf. Ab hier geht es nur noch abwärts. Allerdings ist etwas Vorsicht geboten, der Steig ist felsig und verlangt Trittsicherheit. Hin und wieder kann man sich an Fixseilen festhalten. Der Kammverlauf wird schließlich wieder flacher.

An einer Kreuzung halten wir uns rechts in Richtung Söller-Alpe (1522 m). Zum Berggasthaus Schönblick an der Bergstation der Söllereckbahn (1345 m) ist es jetzt nicht mehr weit. Dort kann man ebenfalls einkehren. Nach der Rast orientieren wir uns an der Beschilderung Richtung Kleinwalsertal und erreichen wenigen Minuten später auf dem breiten Fahrweg die Schrattenwang-Alpe (1402 m), eine weiteren Einkehrmöglichkeit.

Kurz hinter der Schrattenwang-Alpe passiert man erneut die Staatsgrenze nach Österreich und wandert auf dem Oberallgäuer Rundwanderweg zur Amanns-Alpe hinab (1344 m). Von dort geht es geradeaus weiter zur Mittelalpe (1300 m) und zur Innerwestegg-Alpe. Etwas unterhalb der Innerwestegg-Alpe teilt sich der Weg. Wir halten uns links. Vorbei am Bergstüble steigen wir nun in ein Bachtal ab und kehren auf dem Westeggweg nach Riezlern zurück. An der Walserstraße (Ortsdurchfahrt) biegt man nach links Richtung Talstation Kanzelwandbahn ab.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Bus von Oberstdorf nach Riezlern im Kleinwalsertal

Anfahrt

B19 nach Oberstdorf, weiter auf der B201 nach Riezlern (Kleinwalsertal) zur Talstation der Kanzelwandbahn

Parken

An der Talstation der Kanzelwandbahn

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Frage von helmut henschke  · 12.08.2019 · Community
kann ich hier meinen hund mitnehmen(für ihn begehbar )
mehr zeigen
Antwort von Mathias Hofmann · 12.08.2019 · Community
hallo Helmut, ich weiß nicht woher du meinen Kontakt hast, ich stelle im Portal keine Touren ein und bin der falsche.
1 weitere Antwort

Bewertungen

4,5
(6)
dietmar schumacher 
18.03.2019 · Community
Hallo Hartmut, schön das es euch gibt! ich habe diese Tour zwar noch nicht gemacht (fahren im juni nach Oberstdorf) Bin auf diese Tour gestoßen,,, über "Bergtouren für Anfänger" ...nun ich bin keine Anfänger, liebe Berge und Natur, habe aber diese verdammte HÖHENangst. Wie schön ist es denn wenn man, wie in deinem Kommentar, es näher erklärt bekommt. .....mit moderater Höhenangst machbar.... Ich glaube das solche Hinweise für Menschen mit einer Höhenangst durchaus nützlich sind. Für diese ist es nicht nur ein Unterschied ob der Weg über den Grad 50cm schmal oder 1,5m breit ist. Es ist WICHTIG Es wäre schön wenn es dafür eine extraKategorie gäbe. Bergwandern über durchaus schmale Pfade aber möglichst ohne den tiefenBlick in ausgesteckter Armbreite.
mehr zeigen
Ralf Ackermann 
23.10.2018 · Community
Der Genuss wird noch gesteigert wenn die Bergbahnen in Revision sind und das Wetter bzw die Verhältnisse eine Begehung zulassen.
mehr zeigen
Mathias Hofmann
20.08.2018 · Community
herzlichen Dank für die Info Hartmut 1
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,6 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
333 hm
Abstieg
1223 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg ausgesetzt versicherte Passagen Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.