Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von der Johannishütte auf den Großen Happ
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Von der Johannishütte auf den Großen Happ

Hochtour · Venediger-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Oberland Verifizierter Partner 
  • Johannishütte
    / Johannishütte
    Foto: Julian Bückers, DAV Sektion Oberland
  • /
    Foto: Lars Friedel, DAV Sektion Oberland
  • /
    Foto: Lars Friedel, DAV Sektion Oberland
  • /
    Foto: Lars Friedel, DAV Sektion Oberland
  • /
    Foto: Lars Friedel, DAV Sektion Oberland
  • /
    Foto: Lars Friedel, DAV Sektion Oberland
  • / Am Türmljoch
    Foto: Frank Harting, DAV Sektion Essen
  • /
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 10 8 6 4 2 km

Im Vergleich zu seinem bekannteren Nachbarn, dem nur zehn Meter höheren Großen Geiger wird der Große Happ weniger oft bestiegen.

 

mittel
Strecke 11,5 km
7:00 h
1.260 hm
1.260 hm
Dabei ist der sehr abwechslungsreiche Weg zu dem 3350 Meter hohen Gipfel mindestens genau so lohnend. Zudem ist der Anstieg zum Großen Happ deutlich kürzer als zum Großen Geiger. Allerdings darf die Spaltengefahr auf dieser Gletschertour nicht unterschätzt werden.

Autorentipp

Wirklich erfahrenen Bergsteiger können vom Großen Happ aus über einen steilen Abstieg zur  Happscharte weiter über den Südgrat zum Großen Geiger hinauf steigen.
Profilbild von Friedel/ Pröttel
Autor
Friedel/ Pröttel
Aktualisierung: 28.04.2021
Schwierigkeit
30°, F mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
3.308 m
Tiefster Punkt
2.115 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Johannishütte
Großer Happ

Sicherheitshinweise

Die Gletscherpassagen erfordern Seilausrüstung und entsprechende Erfahrung mit deren Umgang. Am Südwestkamm ist gute Trittsicherheit erfordelich. Zudem sollten bei dieser Hochtour stabile Wetterverhältnisse herrschen.

Weitere Infos und Links

www.alpenverein-muenchen-oberland.de/johannishuette

Start

Johannishütte (2.114 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Großer Happ

Wegbeschreibung

Von der Johannishütte aus wandert man zunächst direkt nach Norden und überquert somit den Zettalunitz-Bach mittels einer Brücke. Bei der folgenden Gabelung hält man sich links (Beschilderung: "Türmljoch, Essener Rostocker Hütte", Weg  Nr. 913). Über einen Geländerücken geht es sanft bergab zum Dorferbach, den man über eine Schlucht-Brücke überquert.

Dahinter wendet sich der Anstieg nach Norden und führt nun rechts der Steilstufe des sogenannten Adlerkamm steiler auf einen Geländeabsatz hinauf. Danach wird der Anstieg wieder flacher und quert nun in Richtung Westen. Schließlich geht es noch einmal etwas steiler in einigen Kehren zum Türmljoch (2790 m) hinauf. Hier bietet sich angesichts der tollen Aussicht auf den Simonykees und die umliegenden Dreitausender eine längere Pause an.

Nun geht es  weglos und ohne Markierungen westlich flach zum Kleinen Geiger (2816 m) weiter, wo sich der Anstieg nach Norden wendet. Man umgeht in der Folge einen rechts befindlichen Geländerücken, um zum Maurerkees zu gelangen, wo angeseilt wird

Man steigt nun auf dem Getscher ziemlich genau in Nordrichtung weiter, um den Südwestgrat des Großen Happs zu erreichen. Dieser weist am Einstieg Kletterstellen (I) auf, wobei man nach kurzer Kletterei den schuttbeladenen Südwestrücken erreicht. Auf ihm erfolgt der Anstieg bis zum Gipfel, wobei keine weiteren Kletterstellen mehr zu meistern sind.

Der Abstieg erfolgt auf dem Anstiegsweg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn mit Umsteigen in Wörgl nach Kitzbühel und von dort mit dem Bus 950X weiter nach "Matrei in Osttirol Korberplatz". Von dort mit Bus 951 bis "Prägraten Hinterbichl Gh. Islitzer/Kraftwerk". Aktuelle Verbindungen www.oebb.at (Kürzeste Fahrzeit 4:17 Std.) (Von hier Aufstieg am Vortag zur Johannishütte)

Anfahrt

Auf der A8/A93 bis nach Kufstein Süd und weiter über Kitzbühel, Pass Thurn und Mittersill. Durch den Felbertauerntunnel nach Matrei in Osttriol, dort westwärts ins Virgental und über Prägraten nach Hinterbichl und bis zum gebührenpflichtigen "Wiesenkreuz" im Dorfertal. (Von hier Aufstieg am Vortag zur Johannishütte)

Parken

Gebührenpflichtiger Parkplatz am Dorfertal

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

E. Schmitt/ W. Pusch "Hochtouren Ostalpen" Rother Verlag, 7. Auflage 2018.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 36 "Venedigergruppe", mit Wegmarkierungen und Skirouten 1:25.000

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Komplette Gletscherausrüstung mit Gurt, Seilzeug und Spaltenbergung Equipment.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
30°, F mittel
Strecke
11,5 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.260 hm
Abstieg
1.260 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.