Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von der Hubalm durch den "Weingarten" zur Aschlreitalm im Großarltal
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

Von der Hubalm durch den "Weingarten" zur Aschlreitalm im Großarltal

· 1 Bewertung · Bergtour · Ankogel-Gruppe
LogoÖAV Sektion Großarl-Hüttschlag
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Großarl-Hüttschlag Verifizierter Partner 
  • Jagdhütte nach der Hinterkaseralm
    / Jagdhütte nach der Hinterkaseralm
    Foto: Christine Rohrmoser, ÖAV Sektion Großarl-Hüttschlag
  • / Im "Weingarten" - unberührte Natur
    Foto: Christine Rohrmoser, ÖAV Sektion Großarl-Hüttschlag
  • / Im "Weingarten" oder Steingarten?
    Foto: Christine Rohrmoser, ÖAV Sektion Großarl-Hüttschlag
  • / Urwuchs im "Weingarten"
    Foto: Christine Rohrmoser, ÖAV Sektion Großarl-Hüttschlag
  • / Zirben und Lärchen bestimmen das Landschaftsbild
    Foto: Christine Rohrmoser, ÖAV Sektion Großarl-Hüttschlag
  • / Verdiente Rast auf der Hühnerkaralm, 1700m
    Foto: Christine Rohrmoser, ÖAV Sektion Großarl-Hüttschlag
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Landschaftlich sehr schöne Bergtour ohne Gipfel.
schwer
Strecke 19 km
9:00 h
1.410 hm
1.240 hm
2.048 hm
1.041 hm
Diese Bergtour führt uns ins Hubalmtal, zur Hub-Grundalm, Vorderkaseralm, durch den landschaftlich überaus interessanten und schönen "Weingarten" zur Hühnerkaralm und von dieser über die Hühnerkarscharte zur Aschlreitalm. Eine Gipfelbesteigung ist bei dieser Tour nicht vorgesehen, dafür steht die unberührte Natur im Vordergrund.

Autorentipp

Diese Bergtour zählt zu den 10 Etappen der "Großarltalrunde". Die gesamte Runde ist ca. 170 km lang und ist eine Herausforderung für jeden ambitionierten Wanderer und Bergsteiger.
Profilbild von Sepp Kendler
Autor
Sepp Kendler 
Aktualisierung: 27.04.2014
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hühnerkarscharte, 2.048 m
Tiefster Punkt
Parkplatz bei der Abzweigung Hubalmweg, 1.041 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.grossarltal.info , www.berg-gesund.at , www.alpenverein/grossarl-huettschlag

www.bergsteigerdoerfer.at

Start

Parkplatz bei der Abzweigung Hubalmweg nach der Kirche in Hüttschlag (1.048 m)
Koordinaten:
DD
47.172958, 13.237654
GMS
47°10'22.6"N 13°14'15.6"E
UTM
33T 366451 5225891
w3w 
///windet.irgendwann.mieten

Ziel

Parkplatz oberhalb des Oberneureit-Bauernhofes in Hüttschlag

Wegbeschreibung

Wir fahren mit dem PKW oder Taxi zur Abzweigung des Hubalmweges, unmittelbar nach der Kirche in Hüttschlag. Hier steigen wir ein kurzes Stück des Reitalmweges auf und wandern dann über den neu instandgesetzten "alten" Hubalmweg zur Hubalmkapelle. Weiter geht es zur Hub-Grundalm, die neu errichtet wurde. Von dieser steigen wir zur Vorderkaseralm auf (1719m). Nach einer kurzen Rast geht es weiter  zur Hinterkaseralm, hier endet der markierte Weg von unserer Bergtour. Auf einem Steig erreichen wir die verfallene Hütte der Pitzachalm. Weiter geht es auf dem Steig, der nicht immer gut ersichtlich ist, durch den "Weingarten" Richtung Hühnerkaralm. Von wo der Name "Weingarten" stammt, ist unerklärlich, da hier weder ein Wein wächst und auch kein Garten im herkömmlichen Sinn zu finden ist. Was wir hier erleben ist unberührte, wunderschöne Natur- und Urlandschaft, wie sie woanders kaum noch zu finden ist. Nach dem Durchschreiten des "Weingartens" erreichen wir die Hühnerkaralm, 1700m. Wir rasten und stärken uns, steigen dann zur Hühnerkarscharte auf, sie liegt auf 2048m und ist somit der höchste Punkt unserer Tour. Nun beginnt der Abstieg zur Aschlreitalm (1785m) unterhalb des Spiel- und Karkogels. Beide Gipfel sind im Winter beliebte Ziele von Skitourengehern, heute lassen wir sie aber "links liegen". Eine Einkehr auf der Aschlreitalm ist obligatorisch, da es köstlich schmeckende Produkte aus eigener Produktion gibt. Weiter geht es Richtung Hirschgrubenalm, diese könnte auch noch besucht werden, es gibt aber eine Abkürzung zum Oberneureithof, unserem Ziel. Nehmen wir diese Abkürzung, kommen wir bei der Hirschgrubenalm nicht mehr vorbei.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus Linie 540

Parken

Parkplatz bei der Abzweigung des Hubalmweges nach Kirche in Hüttschlag

Koordinaten

DD
47.172958, 13.237654
GMS
47°10'22.6"N 13°14'15.6"E
UTM
33T 366451 5225891
w3w 
///windet.irgendwann.mieten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer, Gasteinertal - Großarltal - Raurisertal - Nationalpark Hohe Tauern, Autor: Sepp Brandl

Kartenempfehlungen des Autors

Tappeiner Wanderkarte Nr. 311: Großarltal, 1:35000; Alpenvereinskarte Nr. 45/1, Niedere Tauern I, 1:50000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gute Wanderschuhe schützen und entlasten den Fuß und verbessern die Trittsicherheit! Achte bei deiner Wahl auf perfekte Passform, rutschfeste Profilsohle, Wasserdichtigkeit und geringes Gewicht.

Teleskop-Wanderstöcke sind empfehlenswert.

Eine Jause und genügend zum Trinken sollen bei dieser Tour nicht fehlen.

Achte auf geringes Rucksackgewicht. Regen-, Kälte- und Sonnenschutz gehören immer in den Rucksack, ebenso Erste-Hilfe-Paket und Mobiltelefon (Euro-Notruf 112). Karte oder GPS unterstützen die Orientierung.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Michael Deter
04.09.2015 · Community
Insbesondere im Bereich des Weingartens eine Top-Tour,auf der allerdings bei der Wegfindung Orientiertierungsvermögen oder ein guter GPS-Track hilfreich ist, speziell im Talgrund beim Bachgraben, der oberhalb umgangen wird. Die Tour im Weingarten ist einsam und landschaftlich großartig, die anschließende Einkehr auf der Hühnerkaralm ebenso.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
19 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
1.410 hm
Abstieg
1.240 hm
Höchster Punkt
2.048 hm
Tiefster Punkt
1.041 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.