Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von den Elbbrücken in die Vergangenheit
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Von den Elbbrücken in die Vergangenheit

Radfahren · Deutschland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Abendstimmung an der Überseebrücke
    / Abendstimmung an der Überseebrücke
    Foto: www.mediaserver.hamburg.de / C. Spahrbier, www.mediaserver.hamburg.de / C. Spahrbier
m 100 50 10 8 6 4 2 km Alter Elbtunnel Hafentheater Elbbrücken Hafenmuseum
Über unzählige Tunnel gelangen wir bis zum Hafenmuseum bei Veddel, das mit Ausstellungsstücken aus längst vergangener Zeit beeindruckt. Auf gut befestigten Wegen geht es durch das Gelände, das von Kanälen und Hafenbecken durchzogen ist, bis zu dem altehrwürdigen Elbtunnel. Die Fahrt durch die über 100 Jahre alten Röhren ist ein Erlebnis für sich.
leicht
Strecke 11,2 km
1:00 h
40 hm
38 hm
9 hm
0 hm
Wir starten am Bahnhof Rothenburgsort auf dem Billhorner Deich nach Süden. Kurz vor dem Ufer biegen wir rechts in den Entenwerder ein, der uns in einer weiten Rechtskurve am Ufer der kleinen Landzunge entlangführt. Am nördlichsten Punkt überqueren wir den Flusslauf mit Hilfe der kleinen Brücke und gelangen über den Alexandra-Stieg zur Bundesstraße. Kurz vor den eigentlichen Elbbrücken (1) halten wir uns erst rechts, unterqueren diese und gelangen hinter dem Zollamt zu den Bahngleisen, denen wir anschließend in südlicher Richtung folgen. Wir setzen schon nach 800 Metern unsere Wasserüberquerungen auf der Sachsenbrücke rechts fort, biegen gleich wieder links ab und erreichen den Veddeler Damm, dem wir nach rechts folgen. Hier beginnt unsere Zeitreise. Inmitten von alten Hafenbahnwaggons, Schiffen, Kränen und anderen ausrangierten Gegenständen, werden wir direkt in die Vergangenheit versetzt. Am Bremer Kai kann man mit dem Fahrrad unbedenklich entlangradeln, vorausgesetzt man achtet auf die verkehrenden Gabelstabler und die Besucher des Hafenmuseums (2). Die Gegend lädt zu einer kleinen Rast ein, so bleibt genug Zeit, das rege Treiben auf sich wirken zu lassen. Über die nächste Parallelstraße gelangen wir wieder zurück zum Veddeler Damm, den wir nach einigen Metern rechts über den Reiherdamm verlassen. Er führt uns zuerst vorbei an dem Hafentheater (3), wo seit einigen Jahren das berühmte Musical „Der König der Löwen“ gespielt wird und weiter in den alten Elbtunnel (4). Die zwei 426 Meter langen Röhren versetzen den Radfahrer unverhofft in eine andere Zeit. Das Licht, die Kacheln und die Schlichtheit dieses Bauwerks lassen erahnen, wie hier schon vor 100 Jahren Hamburger Bürger die Elbseiten wechselten. Sobald wir wieder Tageslicht sehen, biegen wir rechts ab und erreichen so die S-Bahn Station Landungsbrücken und damit das Ziel unserer Tour. Die Brücke die zu den Bahngleisen führt, lädt noch einmal ein, die interessante Mischung aus Touristen, Künstlern und Straßenverkäufern zu beobachten. Im Hintergrund immer das Hafengelände, die entstehende Elbphilharmonie und die zwei Museumsschiffe Rickmer Rickmers und Cap San Diego.
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
9 m
Tiefster Punkt
0 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

S-Bahn Station Rothenburgsort (3 m)
Koordinaten:
DD
53.538740, 10.042520
GMS
53°32'19.5"N 10°02'33.1"E
UTM
32U 569088 5932709
w3w 
///mama.unbekannt.gegend

Wegbeschreibung

Rothenburgsort - Veddel - Kleiner Grasbrook - Steinwerder - Landungsbrücken

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Hamburg Hauptbahnhof und mit der S2 oder der S21 Richtung Bergedorf/Aumühle bis nach Rothenburgsort

Anfahrt

Auf der A7, A1 und A255 Richtung Hamburg, Ausfahrt Richtung Rothenburgsort/Großmarkt. Auf dem Röhrendamm/Vierländer Damm links in den Billhorner Deich einbiegen und diesem bis zum Bahnhof folgen

Parken

Eingeschränkte Parkmöglichkeit am Straßenrand

Koordinaten

DD
53.538740, 10.042520
GMS
53°32'19.5"N 10°02'33.1"E
UTM
32U 569088 5932709
w3w 
///mama.unbekannt.gegend
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
11,2 km
Dauer
1:00 h
Aufstieg
40 hm
Abstieg
38 hm
Höchster Punkt
9 hm
aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.